Jamie Shaw – Rock my Soul

Story: 2

Kit ist seit der Highschool in Shawn verliebt, aber er hat sie vergessen. Glaubt sie. Doch als Shawns Band eine neue Gitarristin sucht bewirbt sie sich. Was macht das mit ihren Gefühlen für Shawn und wird er sich doch noch für sie interessieren?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Kit: 1 –

Ich mochte sie am Anfang ziemlich gern. Sie war schlagfertig und witzig. Aber dann wurde sie fast nur noch nervig. Sie provozierte Streit und zickte ständig unnötig rum. Und oft war sie selbst Schuld an den Situationen. Sie war ja auch nicht besser, aber Shwan ist natürlich das Arschloch. Sie hat alles richtig gemacht. Sie darf machen was sie will. Sowas mag ich überhaupt nicht. Außerdem verdrängt sie alles, läuft vor allem weg und statt sich den Dingen zu stellen macht sie ein Drama nach dem nächsten raus.

Shawn: 1 (+)

Eigentlich mag ich ihn ziemlich gern. Aber es ist schwer ihn zu mögen, wenn er ständig negativ gesehen wird. Was über ihn rauskam habe ich allerdings die ganze Zeit schon vermutet. Das war keine Überraschung mehr. Er war eigentlich voll lieb und süß und hat es auch nicht ganz anders gemacht wie Kit, aber Kit hat das natürlich ganz anders gesehen.

Kale: 1 (+)

Ich mochte ihn ganz gern. Allerdings war er zu beschützerisch. Er mischte sich zu sehr ein. Allerdings meinte er es gut. Dennoch war es too much. Auch er tat sich selbst das Leben schwer, was ich verstehen kann.

Adam: 1 +

Den mochte ich wieder sehr gern. Der hat noch etwas Schwung in die Bude gebracht. Und er sieht die Dinge auch etwas anders, weil er einfach anders ist.

Joel: 1 +

Den mochte ich auch sehr gern. Auch wenn er wenig vor kam. Aber seine Sprche waren immer cool.

Mike: 1 +

Den mag ich am liebsten. Er schwimmt nicht  mit der Menge mit. Er ist anders und hat andere Prinzipien. Das ist erfrischend und deswegen mag ich ihn auch so gerne.

Bryce + Ryan: 1

Sie waren beide okay. Aber sich auch ziemlich ähnlich. Typische Möchtegernbeschützerbrüder. Überfürsorglich und etwas zu extrem.

Mason: 1 –

Mason hatte schon was, aber er war mir zu mürrisch. Zu herrisch. Er will immer bestimmen. Egal was es ist.

Rowan: 1 +

Die mochte ich wieder sehr gern. Sie war lieb, aber mischte sich auch manchmal zu sehr ein. Aber sie kam nicht oft vor.

Dee: 1 –

Die war mir auch hier nicht sonderlich sympatisch. Zu herrisch und sie wollte immer bestimmen. Joel musste sich ihr anpassen oder gehen.

Victoria: 3 –

Die fand ich furchtbar. Eine typische reihe klischeehafte Zicke, die glaubt sie kann alles kriegen was sie will. Schleimt sich überall ein und so. Solche Frauen sind nur furchtbar und nervig.

Danica: 2 –

Die war mir schon vom Erzählen her unsympatisch. Und als sie im Epilog vorkam noch mehr. Sie scheint ja Hauptcharkater im nächsten Teil zu sein. Na vielen Dank. Da ist Stress vorprogrammiert. Keine Ahnung, was Mike je an ihr fand.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 –

Ich fand diese ewige Zickerei anstrengend. Das hätte nicht sein müssen. Manches wurde sogar provoziert. Da wäre weniger mehr gewesen. Eigentlich waren die beiden ja ganz süß zusammen.

Kellan und seine fand ich ganz süß, wenn auch schwierig.

Erzählperspektive: 1 –

Die Sicht wurde fast nur von Kit erzählt. Das fand ich ziemlich anstrengend. Zu einseitig, zu langgezogen. Hier hätte mich auch die Sicht von Shawn nicht gestört.

Besondere Ideen: 1

Das war ja das mit der Rockband, aber das sticht nicht mehr heraus. Der Stress wurde viel mehr beachtet als die Band.

Rührungsfatktor: 1

Der war am Anfang da, ließ aber immer mehr nach. Es war nur noch Stress und dann konnte ich auch kein Mitleid mehr mit ihr haben. Wenn man sich selbst im Weg steht oder Stress provoziert ist man auch selbst Schuld.

Störfaktor: 2 –

Es gab viel zu viel unnötigen Stress.  Das fand ich nicht gut. Das überlagerte die ganze Geschichte. Und natürlich standen alle zu Kid. Egal was sie machte Shawn war das Arschloch. Sowas will ich nicht mehr lesen.  Außerdem überlagte das Körperliche die Romantik.

Fazit: 1 –

Leider war es mir hier einfach zu viel Stress. Provozierter noch dazu. Das ist nicht meine Welt. Dabei hätte man auch so genug über die beiden schreiben können. Eigentlich waren sie ein süßes Pärchen. Auch die Band und alles andere rückte nach hinten wegen dem ganzen Stress.

Bewertung: 3 / 5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann die Reihe lesen, muss aber nicht. Es gibt bessere.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s