TTT 141: 10 gehypte Bücher, die nicht überzeugen konnten

Letzte Woche bin ich nicht zum TTT gekommen. Einmal, weil es mich nicht genug interessite und dafür zu zeitaufwendig war. Und außerdem, weil ich noch genug mit meinen Monatsrückblicken beschäftigt war. Aber heute bin ich wieder dabei.

Das heutige Thema gabs ja durchaus schon öfter. Sicher wird man bei mir auch einige Bücher finden, die ich schon mal genannt habe.

390 ~ 8. November: 10 Bücher die gehypt wurden, die dich aber nicht begeistern konnten


  1. Jennifer Benkau – Dark Canopy

Ich fand es zu brutal und auch die Charaktere waren mir nicht sonderlich sympatisch. Es hatte schon was, aber es war mir einfach zu düster. Für mich war es ein Flop.

2. Maya Shepard – Märchenhaft erwählt

Ich fand es langweilig. Die Story reizte mich nicht und die Charaktere mochte ich auch nicht. Ich konnte die allgemeine Begeisterung überhaupt nicht verstehen.

3. Kristin Cashore – Die Beschenkte

Ähnliche Geschichte wie bei Dark Canopy. Nur das die Geschichte schon etwas reizvoller für mich war. Aber begeistern konnte sie mich trotzdem nicht.

4. Suzsanne Collins – Die Tribute von Panem

Auch Panem konnte mich nie überzeugen. Das lag auch mit an Katniss. Sie war einfach nicht mein Ding. Ich wurde nicht warm mit ihr. Aber auch die Liebesgeschichte war nie meins.

5. Mary E. Pearson – Der Kuss der Lüge

Das fand ich auch langweilig. Da war nichts besonderes dran. Das verwirrende was viele so gut fanden gefiel mir überhaupt nicht.

6. Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr

Auch das fand ich nicht so besonders wie viele andere. Ich fand es okay, aber nichts wirklich besonderes und das Ende mochte ich auch nicht.

7. Charlaine Harris – Sookie Stackhouse

Auch die Sookie Stackhouse Reihe konnte mich nicht so reizen wie viele andere.

8. Cassandra Clare – City of Bones

Ich fand die Reihe nett, aber nicht mehr. Mir fehlte einfach was und teilweise war auch zu viel Stress. Man hätte mehr draus machen können. Ganz verstehen konnte ich den Hype nicht.

9. Maggie Stiefvater – Raven Boys

Leider konnte mich diese Reihe von ihr mal nicht so überzeugen. Die meisten Charaktere konnten mich einfach nicht überzeugen und waren mir zu unsympatisch. Auch die Story konnte mich nicht ganz überzeugen.

10. Kay Meyer – Arkadien erwacht

Das habe ich sogar abgebrochen.  Ich fand es langweilig und Rosa nervte. Ich konnte dem nichts abgewinnen.

Das sind meine 10. Kennt ihr welche und wie fandet ihr sie? Jetzt bin ich gespannt auf eure 10.

12 Gedanken zu „TTT 141: 10 gehypte Bücher, die nicht überzeugen konnten

  1. Hey Corly 🙂

    Die Märchenhaft-Reihe hat mich mitgerissen. Band 3 habe ich allerdings immer noch nicht gelesen, weil ich es irgendwie nie schaffe, ihn mir mal zu besorgen. Aber ich würde schon noch gerne wissen, wie die Geschichte ausgeht.

    Panem und Chroniken der Unterwelt haben mich mitgerissen und ich bin nach wie vor ein Fan der beiden Reihen. Gerade letztere reizt mich immer noch und ich lese gerne auch die anderen Reihen weiter. Auch Arkadien hat mir sehr gut gefallen.

    Der Kuss der Lüge habe ich heute auch auf meiner Liste stehen. Mich konnte die Reihe auch nicht überzeugen – mir fehlte die Spannung und die Protagonistin ging mir auch auf die Nerven.

    Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag 😀
    Andrea
    Mein heutiger Beitrag

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Andrea,

      Mich konnte Märchenhaft leider gar nicht begeistern. Ich fand daran nichts besonderes.

      Panem war schon eine interessante Welt, aber mit Katniss und der Liebesgeschichte konnte ich leider gar nichts anfangen.

      City of Bones, fand ich wie gesagt ganz nett, aber den Hype habe ich halt nicht verstanden. Teileweise war es mir einfach zu ansträngend.

      Arkadien fand ich langweilg udn nichtssagend.

      Ich fand die Protagonistin von der Kuss der Lüge auch etwas langweilig und mir war einfach alles zu wirr.

      Danke, wünsch ich dir auch.

      LG Corly

      Liken

  2. Hallo,

    Wen der Rabe ruft habe ich damals auch gelesen – fand das Buch zu dem Zeitpunkt gar nicht sooo schlecht, aber auch nicht überragend. Als dann die erste Fortsetzung kam, hat mich die Reihe aber gar nicht mehr gereizt.

    Den Kuss der Lüge fand ich toll. Zwar hatte die Reihe ein paar Längen, aber ingesamt mochte ich sie sehr.

    Panem und Arkadien steht noch ungelesen im Regal. Beides passt total gut in mein Beuteschema und ich habe schon so viel gutes gehört. Ich hoffe, dass sie mir besser gefallen werden 😉
    Ebenso die Beschenkte. Die Reihe ist schon auf meinem Reader.

    Ein ganzes halbes Jahr habe ich als Film gesehen. Den fand ich ok. Das Buch brauche ich jetzt aber nicht mehr.

    Die ücher von Charlaine Harris habe ich nicht gelesen, aber ich habe einige Staffeln True Blood geschaut, die Serie hat mir gut gefallen, aber ob ich die Bücher jemals noch lesen werde, bezweifle ich.

    Viele Grüße
    Anja
    Unser Beitrag

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Anja,

      So schlecht fand ich wen der Rabe ruft auch nicht, aber halt auch nicht so gut wie viele andere. Ich habe die Reihe beendet, aber es blieb durchweg mittelmäßig und konnte mich nicht richtig packen. Aber Gansey war schon toll.

      Wie gesagt. Mit der Kuss der Lüge konnte ich gar nichts anfangen.

      Dann hoffe ich auch, dass dir Panem und Arkadien besser gefallen. Meins war es leider nicht so.

      Den Film von ein ganzes halbes Jahr habe ich jetzt noch nicht gesehen, wollte ich aber irgendwann noch.

      Dafür habe ich die Serie True Blood nicht gesehen. Hat sich nicht ergeben.

      LG Corly

      Liken

  3. Hi Corly,

    die Tribute von Panem fand ich klasse, und auch die Dilogie von J. Benkau fand ich gut. Eben weil es mal etwas düsterer war die das ganze Romantik Zeugs was es ja so oft gibt. Damit kann ich halt eher weniger anfangen 😉
    Ein ganzes halbes Jahr gehört eigentlich zu dem Genre was ich gar nicht lese, aber ich hab dann doch dazu gegriffen und mir hats dann auch tatsächlich gefallen.
    Die Reihe von Maggie Stiefvater ist halt schon sehr eigenwillig geschrieben, aber auch die mochte ich gerne, nur beim letzten Band war etwas die Luft raus.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Aleshanee,

      Gegen düster sag ich auch nicht unbedingt was, aber bei mir müssen die Charaktere stimmen und die konnten mich in beiden Reihen leider nicht überzeugen. Poison Princess ist zum Beispiel auch düsterer, aber das fand ich gut.

      Ich finde manche solcher Geschichten echt gut, aber es reicht nicht einfach solche Geschichte Genre zu sein. Ich bin glaub ich zu viel selbst intolviert, weil ich nicht ganz gesund bin und viele verschiedene Krankheiten und Behindungen erlebt habe und Leute damit kennen gelernt habe, dass mich das nicht so reizt wie andere.

      Ich hatte bei Stiefvater vor allem auch Probleme mit den Charakteren. So wirklich sagte mir nur Gansey zu. Vielleicht sagt mir ja das neue mehr zu.

      LG Corly

      Liken

  4. Hey,

    von deinen Büchern habe ich „Märchenhaft erwählt“, „Die Tribute von Panem“, „Ein ganzes halbes Jahr“, „City of Bones“, „Wen der Rabe ruft“ und „Arkadien erwacht“ gelesen – und die Bücher haben mir eigentlich alle gut gefallen^^ Bei „Panem“ fand ich die Folgebände etwas schwächer, bei „City of Bones“ gibt es definitiv auch einige Kritikpunkte und „Ein ganzes halbes Jahr“ sehe ich rückblickend etwas kritischer, gerade in Bezug auf das Ende und unter anderem auch durch die Fortsetzungen. Trotzdem ist es schade, dass die Bücher dich nicht überzeugen konnten.

    Noch einen schönen Abend!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Kerstin,

      Da ist ja einiges. Na ja. Geschmäcker sind eben verschieden.

      Oh, ja. Das Ende von Ein ganzes halbes Jahr war bei mir definitiv auch ein Kritikbuch. Ich mag manche Bücher in diesen Genre sehr gern, aber bei mir reicht es einfach nicht, dass es Bücher über Leute mit Krankheiten sind und ich fange gleich an sie zu lieben. Dazu bin ich in diesem Thema wohl zu bewandert. Ich habe ganz unterschiedliche Menschen mit ganz unterschiedlichen Krankheiten erlebt. Vor allem junge Menschen (Menschen jünger als er). Und nicht alle hatten das von Geburt an. Da seh ich das einfach alles krtischer. Bei mir zählt da wie bei allen Büchern sie müssen mich überzeugen können. Sonst bringt es nichts. Krankheit hin oder her. Ich bin selbst nicht ganz gesund. Von daher kenn ich mich damit aus. Ich habe da noch keine Fortsetzungen gelesen.

      Danke, dir auch.

      LG Corly

      Liken

  5. Hi Corly,

    die Arkadienreihe wurde in meinen Augen von Band zu Band schwächer, ebenso wie Panem. Teil eins fand ich aber grandios!
    Von Cassandra Clares Reihe steht immer noch der letzte Teil auf meinem SuB. Die dicken Schinken sind schon ein ziemlicher Kampf. Auch die Beschenkte konnte mich damals nicht komplett überzeugen.
    Die Bücher habe ich nie gelesen, aber ich liebe die True Blood Serie!

    Liebe Grüße
    Laura 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Laura,

      Ich konnte mit Rosa bei Arkadien auch einfach nichts anfangen und die Idee reizete mich nicht.

      Teil 1 von Panem fand ich auch noch ganz gut. Teil 2 war okay. Besonders Teil 3 mochte ich aber nicht mehr so. Es gab schon gute Charaktere, aber den Hype habe ich trotzdem nicht verstanden und allgemein gesehen fand ich es eher schwach und mit Katniss konnte ich nie was anfangen.

      Ja, stimmt. Dick sind die Bücher schon und besonders der letzte von Cassandra Clare.

      True Blood habe ich dafür nie gesehen.

      LG Corly

      Liken

  6. Hallo Corly,
    Dark Canopy habe ich gelesen. Teil 1 hat mir ganz gut gefallen, Teil 2 nicht so. Im Großen und Ganzen fand ich die Reihe in Ordnung.
    Die Beschenke ist ja eins von meinen Lieblingsbüchern. Es war für mich jedenfalls etwas Neues. Da hoffe ich ja immer noch auf eine Verfilmung. 🙂
    Die Tribute von Panem hat mir gefallen, der Film sogar etwas besser als das Buch. Mir war Katniss sympathisch. Aber ich habe schon von einigen gehört, dass sie sie nicht mochten.
    City of Bones hat mir ganz gut gefallen. Bei der Reihe hänge ich aber noch bei Teil 3. Da schrecken mich die vielen Seiten ab.
    Die anderen Bücher habe ich nicht gelesen. Ein ganzes halbes Jahr kenne ich als Film. Da war ich am Ende etwas geschockt. Ich hätte mir einen positiven Ausgang gewünscht, obwohl ich das gewählte Ende schon mutig finde.
    Der Kuss der Lüge und Arkadien erwacht sind auf meinem SuB. Bis jetzt kam ich noch nicht dazu, sie zu lesen, und sie setzen schon langsam Staub an. 🙂
    Liebe Grüße
    Tinette

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Tinette,

      Mir sagte das Thema von Dark Canopy nicht so zu und ich mochte die Charaktere nicht so.

      Den Film von Ein ganzes halbes Jahr habe ich immer noch nicht gesehen, aber der Ausgang im Buch ist wohl das selbe.

      City of Boes war mir oft einfach zu viel Stress und mit Clary hatte ich manchmal Probleme. Sie war schon ganz nett, aber den Hype konnte ich nicht so verstehen.

      Da bin ich gespannt was du zu deinen Subbüchern irgendwann sagen wirst.

      LG Corly

      Liken

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s