9-1-1: Staffel 1

Story: 1 +

Bobby ist der Leiter bei der Feuerwehr. Er hat immer wieder neue Einsätze und es geht in dieser Serie um seine Crew und die Einsätze.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Athena Grant/ Angela Bassett (1 +)

Athena mochte ich sehr gern. Sie hatte viel Wut in sich und sie hatte es nicht immer leicht, aber sie machte das beste raus. Und sie war gut in ihren Job und menschlich. Das gefiel mir.

Angela mochte ich sehr gern und sie passte gut zu Athena. Sie brachte sie auch gut rüber und passte gut zu den anderen.

Bekannte Rollen: Mr. & Mrs. Smith, Das gibt Ärger, Mission Impossible Fallout

Bobby Nash/ Peter Krause: 1 +

Bobby mochte ich sehr gern. Er hatte viel mit sich zu kämpfen und das ging nicht immer glatt. Manchmal gab er auf, aber seine Freunde halfen ihm wieder auf die Beine. Ich fand seine Geschichte irgendwie traurig. Er hatte schon was.

Peter mochte ich schon früher und so auch jetzt wieder. Auch wenn ich mich an sein aktuelles Aussehen erst mal gewöhnen musste. Aber er passt zu gut in die Rolle und gefällt mir.

Bekannte Rollen: Six Feet under, Beverly Hills 90210, Die Truman Show

Buck/ Oliver Stark: 1 ++

Buck fand ich klasse. Er ist einfach ein smarter Typ und manchmal etwas verrückt. Aber er hat auch ein gutes Herz und versucht das Richtige zu tun und wenn er die Richtige gefunden hat kann er auch sehr süß sein. Allerdings tut er sich manchmal auch schwer anzupassen.

Oliver mochte ich richtig gerne und er passte auch gut zu Buck. Er ist auch einfach süß und ich find ihn genau richtig in der Serie.

Bekannte Rollen: keine

Hen Wilson/ Aisha Hinds: 1 (+)

Hen fand ich ganz interessant. Sie hat schon was, aber mein Liebling ist sie nicht. Irgendwie fehlte da was.

Aisha fand ich okay für Hen, aber nicht überragend. Sie passte aber in ihre Rolle. War wohl nur nicht so mein Ding.

Bekannte Rollen: keine

Chimney/ Kenneth Choi: 1

Chimney ist manchmal seltsam, aber er hat auch was. Er ist etwas zu sehr von Frauen besessen, aber auch sozial eingestellt. Er ist durchaus interessant.

Kenneth mag ich sehr gern und er passt zu Chimney. Er spielt ihn gut.

Bekannte Rollen: Dr. House, 24, Glee

Michael Grant/ Rockmond Dunbar : 1 (+)

Michael fand ich gar nicht so schlecht. Ich find ihn authentisch. Er war wenigstens ehrlich. Trotzdem war er auch etwas seltsam.

Rockmond fand ich schon irgendwie gut. Er passte auch gut zu Michael. Er konnte mich schon überzeugen.

Bekannte Rollen: keine

Abby Clark/ Connie Britton: 1 +

Abby mochte ich sehr gern und war einer meiner Lieblinge. Ich fand sie war sehr souverän und fürsorglich. Außerdem fand ich es toll wie sie mit allen Dingen umging. Ich mochte einfach ihre Art.

Connie passte einfach sehr gut zu Abby. Sie wirkte so unscheinbar und doch sehr sympatisch. Ich mochte sie sofort.

Bekannte Rollen: 24

Patricia Clark/ Mariette Hartley: 1

Patricia mochte ich ganz gern und sie tat mir leid. Sie hatte es nicht leicht, war aber eigentlich eine ganz liebe. Ich mochte sie.

Mariette war okay und passte zu Patricia. Aber sie war ja eher nebensächlich.

Bekannte Rollen: Unsere kleine Farm,

Carla Price/ Cocoa Brown: 1 +

Carla mochte ich sehr gern. Sie hat ein gutes Herz und gute Ratschläge. Sie hatte nur eine Nebenrolle, aber die war toll.

Cocoa mochte ich sehr gern. Ich  fand sie sehr überzeugend und sie passte so gut in die Rolle.

Bekannte Rollen: Keine

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Abby und Buck fand ich sehr süß. Sie passten trotz des Altersunterschied einfach wunderbar zusammen. Es wirkte auch einfach ehrlich. Aber leider kam immer zu viel dazwischen. Das störte irgenwie.

Athena und Michael hätten eigentlich super zusammeng gepasst. Aber es sollte ja nicht sein. Ich fand die Lösung, die sie gefunden hatten ganz gut, aber das konnte ja nicht klappen.

Hen und ihre Mädels fand ich nicht ganz überzeugend. Ich fand es war zu viel hin und her. Und Hen war sich auch nicht sicher was sie wollte.

Chimney und seine Frauen fand ich auch nicht so doll. Irgendwie fand ich es eher seltsam.

Bobbys Geschichte war eher traurig. Er hatte auch viel damit zu kämpfen. Es belastete ihn sehr, was passiert ist. Dabei hätte er ein wenig Glück verdient. Das am Ende hat mich etwas überrascht.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit dem Notruf und Feuerwerleuten als Hauptthema machen und das fand ich zwar manchmal übertrieben, aber im Grunde toll gemacht.

Kleidung und Kulissen: 1 +

Die fand ich schon passend und auch immer wieder interessant, was sich die Macher da einfallen lassen haben. Das war schon gut gemacht.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war auf jeden Fall vorhanden. Besonders bei bestimmten Personen, die ich sehr mochte.

Parallelen: 1 +

Die kann ich zu anderen Serien der Art stellen und da gefällt mir diese hier schon ziemlich gut.

Störfaktor: 1

Manchmal war es vielleicht etwas zu übertrieben und die Pärchen wurden immer wieder auseinander gerissen, aber sonst hat mir die Serie gut gefallen.

Fazit:  1 +

Ich mochte die Serie sehr gerne. Sie hat mich gut unterhalten und die Fälle waren zwar manchmal untertrieben, aber durchaus normal. Die Charaktere und Schauspieler haben mir gut gefallen und die Serie und Geschichten hatten einfach was.

Bewertung: 4,5/ 5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch die Serie interessiert vesucht es ruhig. Mir hat sie gut gefallen.

9 – 1 – 1: Staffel 1 Folge 9 + 10

Gestern konnte ich endlich die letzten beiden Folgen von 9 – 1 – 1 nachholen.

Die Folgen fand ich auch noch mal toll. Es war aber auch einiges los.

Das mit Abbys Mutter war hervorsehbar. Und war klar, dass Abby das sehr treffen würde. Buck war da  manchmal komisch, aber nach dem Gespräch mit Bobby war er doch wieder toll. Sie tat mir auf jeden Fall leid. Schön, dass Buck da für sie da war.

Buck fand ich auch wieder klasse. Er ist so ein süßer und strengt sich wirklich an. Nur das mit den Ladys fand ich unnötig, aber auch da war er klasse und später mit dem Typen das fand ich sehr sozial.

Bobby mochte ich auch wieder total gerne. Dass er noch mal zusammenbrach konnte ich verstehen. Aber er war auch toll.

Chimney hatte auch wieder was. Aber er ist schon auch etwas schräg.

Hen hatte ja auch so ihre Probleme. Diese Iva ging ja gar nicht mehr. Aber sie war ja auch etwas selbst Schuld. Aber immerhin hat sie es wieder gerade gebogen und dann tat sie mir auch leid.

Athina hatte es ebenfalls nicht so leicht, aber das mit ihr war auch etwas schräg. Aber sie hat schon was.

Die Fälle waren auch wieder interessant und ungewöhnlich. Die Serie ist schon etwas schräg, aber sympatisch.

Jetzt muss ich auf die 2. Staffel warten.

Mein Sub kommt zu Wort 31: Fungie ist zufrieden

So, erst mal musste Corly die besten 5 fertig machen, aber jetzt komme ich endlich zu Wort. Das letzte mal für dieses Jahr.

  1. Wie groß bist du aktuell (Du darfst entscheiden, ob du nur Print oder eBook & Print zählst)

etwa 21 Bücher müssten es sein. Corly muss mich gleich mal aktuallisieren. Genau so viel wie letztes mal.

  1. Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeig mir deine drei neuesten Schätze!

Für die Reha hat sich Corly als E-Book diese drei Altlasten angeschafft, vor denen sie immer zurückgeschreckt hat. Die ersten beiden vor allem, weil sie unsicher war. Jetzt will sie es angehen.

Jennifer L Armentroud – Obsidian:

Sie hatte Frigid von der Autorin gelesen und seitdem umgeht sie die Bücher. Auch vom Hörensagen ist sie unsicher, aber der Klappentxt gefällt ihr schon.

Marissa Meyer – Luna 2 Wie Blut so rot:

Auch hier ist Corly unsicher, da sie Teil 1 zwar mochte, aber nicht überragend fand. Sie ist lange drum herum geschlichen.

Rachel Hawkins – Hex Hall 2 Dunkle Magie

Das wollte sie dagegen schon lange mal lesen, aber ist nie dazu gekommen, weil es als normales Buch schwer zu kriegen ist. Aber es ist ewig her seit sie Teil 1 gelesen hat.

  1. Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil es gelesen wurde? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Rezi-Exemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

War keine Sub – Leiche und Corly hat es sehr gut gefallen. Mit dem Klick auf das Cover kommt ihr zur Rezension.

  1. Lieber SuB, das Jahr 2018 ist nun fast rum – wie ist dein persönliches Fazit davon? Wie hat sich deine Größe entwickelt? Ging es auf- oder abwärts? Was waren besonders schöne/schlimme Erlebnisse für dich?

Am Anfang des Jahres war ich ganze 18 Bücher groß. Jetzt sind es 21. Also ein Miniaufstieg. Da kann ich nicht meckern. Könnte bei Corly schlimmer sein. Weihnachten kommen auch noch mal ein paar Bücher dazu. Zum Ende des Jahres werden es also noch mehr sein.

Sie hat teilweise weniger gelesen und teilweise mehr. Privat war bei Corly dieses Jahr fast das ganze Jahr über viel los, weswegen sie oft mehr nachgedacht hat als gelesen oder mehr unterwegs war als gelesen. Ab August kehrte wieder etwas Ruhe ein, aber im Dezember ist es jetzt noch mal recht turbulent. Sie wäre teilweise auch gerne mehr zum Lesen gekommen. Aber es gab viele schöne Zeiten. Ich hatte das ganze Jahr über tolle Freunde mit denen ich mich schön beschäftigt hab. Corly hat ihre Bücher ja nicht vergessen. Sie liebt Bücher einfach.

Und was habt ihr so zu sagen, Liebe Sub Brüder und Schwestern?

TTT 146: Weihnachtsspecial

Den TTT hatte ich offenbar noch nicht vorbereitet, aber heute wird er wohl noch fertig, denn ich bin gerne mit dabei.

Weihnachtsspecial

 


Ein Cover so weiß wie Schnee – unerathly

Ich liebe die Unerathlyreihe und das Cover passt perfekt hierzu.

Ein Titel, den du mit Weihnachten verbindest – Dünenwinter und Lichterglanz

Dünenwinter vielleicht nicht so, aber Lichterglanz verbinde ich schon mit Weihnachten. Das Buch hat mir auch sehr gut gefallen.

Eine Geschichte mit Charakteren, die zueinander halten – Maxon Hall, vor allem die Geschwister, aber auch andere

Das fand ich auch so toll. Dass Lydia und James, wenn es hart auf hart kam zusammen gehalten haben und Ember und Ruby sowieso. Ich mochte die Maxon Hall Reihe. Auch wenn sie etwas blass war.

Ein Buch mit einer märchenhaften Atmosphäre

Eine Adaption und gerade die märchenhafte Stimmung hier hat mir sehr gut gefallen.

Eine Geschichte, in der ein Kind geboren wird – Die Tuchvilla – Die Zwillinge von Marie und Paul und andere

Ich dachte es sei schwer, aber nicht wirklich. In dieser Reihe werden sogar mehrere Kinder geboren. Ich mochte sie ganz gern, aber vom Hocker gehauen hat sie mich nicht. Ein Teil fehlt mir auch noch.

Eine Handlung, die im kalten Norden stattfindet – Küsse wie Schneeflocken Kanada oder so

Das kam auf jeden Fall gut rüber, aber mir hat es leider nicht so gefallen.

Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast – Seelen

Das ist das Buch, wo ich mich am besten dran erinnern kann. Ich liebe dieses Buch.

Eine Geschichte, die in der Weihnachtszeit spielt – Für immer Dein Prinz

Das hat mir auch sehr gut gefallen, wenn auch mit ein paar kleineren Schwächen.

in Buch, das in mindestens 10 Sprachen übersetzt wurde – Twilight: deutsch, nierderländisch, litauisch,  italienisch, spanisch, russisch, polnisch, französisch, griechisch, japanisch etc.

Harry Potter war  mein erster Gedanke, aber Twilight passt auch. Diese Reihe mag ich ganz gern, aber nur noch so richtig Teil 1.

Eine Geschichte mit Figuren aus der Mythologie – Percy Jackson

Götter sind wohl aus der Mythologie. Ich mochte die Reihe sehr gern, fand sie aber nicht überragend.

So, das waren meine Zehn. Endlich geschafft. Kennt ihr was davon und wie hat es euch gefallen? Wie sehen eure Listen aus?

Die besten 5 am Donnerstag 99: Filme, die ich 2018 gesehen habe

Die besten 5 gibts auch mal wieder mit einem schönen Thema.

besten-donnerstag_ab-116

Die 5 besten Filme, die ich 2018 gesehen habe

Es gibt kaum eine eindeutige Reihenfolge, da ich immer wieder variiert habe.

Cinderella (2015)

Den Film fand ich wirklich richtig schön. Ich mochte die Magie, die Stimmung, die Schauspieler und das Setting. Es war einfach toll.

Midnight Sun (2018)

Auch dieser Film war toll und auch sehr romantisch.  Und natürlich auch traurig. Auch hier fand ich die Chakaktere und Schauspieler toll.

Harry Potter 1 + 2 (2001 + 2002)

Harry Potter ist immer wieder toll. Ich liebe die Filme.

Während du schliefst (1995)

Den Film könnte ich auch immer wieder sehen.  So schön und romantisch und weihnachtlich. Passend zur aktuellen Zeit.

Fack ju Göthe 3 (2017)

Auch das könnte ich immer wieder gucken. Einfach lustig und toll.

Weitere Highlights waren:

Speed (1994)
Dirty Dancing (1987)
Phantastische Tierwesen 2 Grindewalds Verbrechen (2018)
Mamma Mia 1 + 2 (2008 + 2018)
Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt (2017)
Everest (2015)

Kennt ihr Filme davon und wie fandet ihr sie? Was waren eure Top Filme?

Strandwege Teil 7

Und wieder gibt es einen Teil für Strandwege. Ist ja klar.

Strandwege Teil 7

Am nächsten Morgen wachte ich gut gelaunt auf. Mein zweiter Morgen am Meer. Das allein reichte schon für gute Laune, aber dann war ich auch noch mit Janne verabredet. Die Sonne strahlte ins Zimmer und machte mich vollends glücklich.
Oh, Gott! Wie spät war es? Halb neun. Es war höchste Zeit aufzustehen. Ich schwang meine Füße aus dem Bett und hastete ins Bad. Ich stieg schnell unter die Dusche, schäumte meine Haare ein und duschte mich wieder ab. Dushdass ließ ich natürlich auch nicht aus. Vanille-Honig. Meine Lieblingssorte. Dann trocknete ich mich wieder ab, zog mich an und föhnte meine Haare. Leider brauchten meine Haare immer eine gewisse Zeit bis sie trockneten. Natürlich hatte ich mich für warme Sachen entschieden. Ein Langarmshirt als Unterhemd, einen dicken gefütterten Pullover und darüber eine Daunenweste und dann mein Wintermantel. Außerdem trug ich eine warme Thermoleggins und darüber eine Cordhose. In den Schuhen hatte ich erst dünne Socken gewählt und darüber Wollsocken. Mütze, ein langer warmer Scharl und Handschuhe lagen auch schon bereit. Sollte reichen, oder? Zunächst ging ich aber in den Frühstücksraum des Hauses und bediente mich am Buffet. Rosalie kam in den Saal um das Essen aufzufüllen und sah  mich erstaunt an.
„Was haben Sie denn vor? Sie haben sich aber warm eingepackt. Die Weste können Sie aber ruhig noch mal ausziehen. Sie müssen ja tierisch schwitzen“, bermerkte sie erstaunt.
„Ich will mit Janne Leuchttürme besichten und eventuell noch eine Wattwanderung machen“, erklärte ich ihr. „Ich finde ja immer je wämer ich angezogen bin desto besser, aber meine Füße sind wirklich ganz schön warm. Kennen Sie Janne?“
„Jeder kennt Janne. Ein Goldstück, aber passen sie bloß auf. Seine Wattwanderungen sind …“
„Ziemlich lang und ausschweifend …“, unterbrach ich sie. „Ich weiß. Sie sind nicht die Erste, die mich warnt.“
„Pass lieber auf. Das mit der Wattwanderung würde ich mir noch mal überlegen. Wenn Sie barfuß da reingehen holen Sie sich noch den Tot. Fragen Sie ihn lieber ob er sie mit seinem Boot rumfährt. Für die Wattwanderung kommen Sie besser im Sommer wieder“, riet Rosalie mir während ich mir mein Essen auf den Teller schaufelte.
„Janne fährt Boot?“ Ich wusste nicht wieso mich das so erstaunte. Vielleicht sollte ich die Wattwanderung wirklich auf den Sommer verschieben. „Ich denke darüber nach.“
In dem Moment klingelte es und Rosalie ging zur Tür. Ich brachte währenddessen meinen Teller zum Tisch und ging dann zum Buffet zurück um mir meinen Orangensaft zu holen. Zu meiner Überraschung kam Rosalie mit Janne wieder.
Er blieb wie angewurzelt stehen und starrte mich nur an. „Noch mehr konntest du nicht anziehen und da wartet bestimmt noch oben in deinem Zimmer was auf dich. Vielleicht ein Fellmantel und eine Frottemütze?“
„Du warst es, der sich gestern beschwert hat ich würde zittern wie Espenlaub“, konterte ich. „Ich wollte mich nur warm genug anziehen.“
„Ihre Füße schwitzen“, steuerte Rosalie wenig hilfreich bei.
„Kann ich mir denken“, brummte er und zeigte auf meinen Stiefel. „Die Treter solltest du am besten noch mal ausziehen. Sonst erkältest du dich sobald du da draußen bist. Und den dicken Pullover am besten auch. Ganz abgesehen von der Weste.“
„Willst du, dass ich Striptease mache?“, fragte ich augenrollend.
„Willst du dich erkälten?“, hielt er dagegen. „Vermutlich hast du eh ein Langarmshirt unter oder zumindest ein T-Shirt.“
„Verdammt. Volltreffer.“ Also brachte ich meinen Orangensaft an den Tisch und zog Weste, Pullover und Stiefel aus.
„Besser?“, fragte er wissend und weniger neckend.
„Viel besser“, gab ich erleichtert zu. Manchmal war es doch nicht schlecht auf andere zu hören. Besonders, wenn sie Janne hießen, Biologen waren und vermutlich jede Menge Erfahrung damit hatte draußen zu sein.
Janne selbst stand nun auf und holte sich aber nur einen Kaffee.
„Sag bloß, du hast schon gefrühstückt?“, staunte ich.
„Na klar. Ich war sogar schon am Strand. Ich hätte auch schon eine Stunde früher hier sein können“, erklärte er.
„Ach ja. Du wolltest ja früh aufstehen“, erinnerte ich mich.
„Ich stehe immer früh auf“, sagte er nur.
Er selbst war in einen unglaublich sexy kuschelig warmen Wollpulli gepackt und trug wieder seine Matschhose. Keine Ahnung, was er noch darunter trug oder eben nicht. Okay. Den Gedanken sollte ich lieber ganz schnell verdrängen.
„Also, Miss – Ich – zieh – mich – lieber – zu – warm – als – zu – kalt – an. Was machen wir ausser den Leuchttürmen? Bereit für eine Wattwanderung?“ Er zwinkerte mich an.
„Ich dachte eher wir könnten mit dem Boot fahren. Ich habe gehört du kannst sowas.“
Sofort funkelte Janne Rosalie böse an, die gerade mit einem neuen Krug Orangensaft ans Buffet wollte und in unsere Richtung lächelte.
„Hey, guck mich nicht so an. Ich wollte nur verhindern, dass sie vor deiner Nase erfriert“, verteidigte sie sich.
„Dann also die Bootstour“, stimmte er schließlich zu.

Fortsetzung folgt …

So, den Teil habe ich auch noch geschafft. Dachte ich müsste es in Etappen schreiben, da ich so oft unterbrochen wurde, aber habe es dann doch durch gezogen am 19.12. Was meint ihr?