Serienmittwoch 154: Gesehene Filme

Und schon ist der letzte Serienmittwoch angebrochen. Allerdings gehts diesmal nicht um Serien sondern um Filme.

26.12.18 Special Edition

Hier möchte ich auch die Filme nicht vergessen. Sind zwar keine Serien, aber trotzdem. Was waren da eure Highlights und Flops?

Cinderella 2015: 1 ++

Den habe ich im TV geseehen. Ich wollte ihn schon lange mal sehen und fand ihn richtig toll. Ein wirklich schöner Film, wo mir die Stimmung gefällt und auch die Magie ist richtig toll. Außerdem mag ich die Schauspieler und Charkatere. Und tatsächlich ist er auf Platz eins gekommen. Wobei er und Midnight Sun etwas Gleichstand haben.

Midnight Sun: 1 ++

Der Film war auch richtig gut. So romantisch und auch traurig. Genau die richtige Mischung. Mein erster Kinofilm dieses Jahr nach und auch mein erster nach etwa zwei Jahren. Ich mochte auch die Schauspieler und Charaktere. Die Mischung passte einfach.

Während du schliefst: 1 ++

Den Film kann ich auch immer wieder gucken. Ein wunderschön romantischer Weihnachtsfilm. Die Story an sich ist auch schon besonders. Und Sandra Bullock und Bill Pulman sind schon ein süßes Schauspielerpaar. Doch ich mag diesen Film einfach richtig gern.

Phantastische Tierwesen Grindewalds Verbrechen: 1 +(+)

Den fand ich auch richtig gut. Wir haben den auch noch in 3D geguckt und das hat sich wirklich gelohnt.

Für immer Liebe: 1 +(+)

Ich habe den gar nicht mehr so in Erinnerung und würde ihn jetzt sicher schwächer bewerten, aber so war meine Bewertung damals. Ich mochte ihn auch ganz gern, aber wie gesagt. Habe ihn nur noch grob in Erinnerung.

Das Haus am See: 1 +

Das ist auch einer meiner Lieblingsfilme. Ein wunderschöner Film. Und die Story ist auch besonders. Das gefällt mir. Ausserdem find ich auch, dass Keanu Reeves und Sandra Bullock gut zusammen harmonieren.

Fack ju Göthe 3: 1 +

Der hat mir nicht ganz so gut gefallen wie die anderen Teilen, aber auch wieder gut. Ich mag einfach den Humor und der ist wirklich gut gemacht und außerdem finde ich Elyas M Barak toll.

Dirty Dancing: 1 +

Ich liebe diesen Film. Ein echter Klassiker. Und den kann ich auch immer wieder gucken. Die Musik ist einfach gut und die Story teilweise etwas schräg, aber das passt schon.

Speed: 1 +

Noch so ein toller Film. Ich liebe diesen Film.  Und wieder haben wir hier Keanu Reeves und Sandra Bullock als Paar. Eine tolle Kombi. Außerdem find ich die Grundstory mit der Bussituation auch toll. Das ist gut gemacht.

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt: 1 +

Ich hatte schon das Buch gelesen und die Umsetzung gefiel mir wirklich gut. Ich finde die Story auch so besonders und mag die Charaktere sehr. Der Film hat mir schon gefallen.

Mamma Mia Here wo go Again: 1 +

Das habe ich im Kino gesehen ohne Vorkenntnisse vom ersten Teil zu haben. Ich fand ihn erst ziemlich schräg, aber dann hat er mir doch irgendwie gefallen. Ich mochte die Musik und die Story und Schauspieler hatten irgendwie was.

Harry Potter und der Stein der Weisen: 1 +

Hach, Harry Potter. Muss ich dazu noch viel sagen? Es ist einfach Harry Potter und einfach toll. Ich liebe diese Welt. Sie ist so magisch und toll. Da könnte ich immer wieder eintauchen.

Everest: 1 +

Dieser Film hat mich sehr beeindruckt. Es ist der erste Film gewesen, den ich bewusst über den Berg gesehen habe. Aber allein diese Besteigung des Berges und was da alles zugehört ist beeindruckend und auch die Schauspieler gefielen mir und Katastrophenfilme mag ich ja sowieso.

Die Verlegerin: 1 +

Auch von diesem Film war ich beeindruckt. Ich fand es toll auch mal hinter die Kulissen der Zeitung zu sehen. Außerdem war die Story auch spanennd und die Schauspieler gut.

Harry Potter und die Kammer des Schreckens: 1 +

Der zweite Teil gefällt mir nicht so gut wie der erste, aber es ist trotzdem Harry Potter. Außerdem hab ich auf ganz andere Dinge geachtet als sonst und so gefiel es mir auch besser.

Indenpandence Day: 1 +

Den Film gucke ich auch immer wieder gerne. Total unrealistisch, aber es ist Fantasy. Aber die Schauspieler sind gut und die Story durchaus interessant.

Star Wars das Erwachen der Macht: 1 +

Star Wars. Da hab ich einige Teile wiederholt. Das hier ist und bleibt mein Lieblingsteil. Ich finde der gibt mehr her als die anderen und ist auch von der Story her wichtig.

Die Insel der besonderen Kinder: 1 +

Da hatte ich nicht so viel erwartet, aber er hat mir überraschend gut gefallen. Ich mochte die Magie und die Schauspieler waren auch gut.

Biss zum Morgengrauen: 1 (+)

Ich hatte richtig Lust auf die Reihe, da es gerade nicht so gut bei mir lief. Normalerweise habe ich sie sonst immer vermieden. Sie tat gut, aber sie gefällt mir nicht mehr so wie früher, auch wenn ich den ersten Teil sehr mochte.

Mamma Mia Teil 1: 1 (+)

Der erste Teil hat mir nicht ganz so gut gefallen wie der zweite. Er war auch irgendwie noch schräger, aber doch hat der Filim was und ich mag ihn schon.

Biss zum Ende der Nacht Teil 2: 1 (+)

Das war noch mal ein sehr guter Teil von Biss. Wenn auch vielleicht etwas übertrieben, aber durchaus sehenswert.

Transformers Die dunkle Seite des Mondes: 1 (+)

Ach, ja. Transformers. Ich liebe diese Reihe. Dieser Teil ist zwar der schwächste der Reihe, aber trotzdem toll.

X Men Der letzte Wiederstand: 1 (+)

X Men gucke ich auch immer wieder gerne. Diese Magie und so das mag ich einfach und die Schauspieler sind auch gut.

Fantastic Four Neuauflage: 1 (+)

Die fand ich schon interessant.  Sie hat auf jeden Fall was. Außerdem waren die Schauspieler gut gewählt. Er konnte mich nicht ganz so überzeugen wie Fantastic Four, aber er hatte was.

Wer ist Hanna?: 1 (+)

Den mochte ich auch ganz gern. Er war schon sehr speziell und nicht unbedingt mein Genre, aber auf jeden Fall spannend und die Schauspieler gut gewählt.

Willkommen bei den Hartmanns: 1 (+)

Den Film mochte ich auch ganz gern. Er war kein Überflieger und etwas schräg, aber doch irgendwie sympatisch und Elyas M Barek und Florian David Fitz sind immer eine gute Kombination.

Grüner wirds nicht, sagte der Gärtner und flog davon: 1 (+)

Am Anfang fand ich den Film ziemlich schräg, aber dann war er doch gar nicht so schlecht. Er hatte Tiefe und die Schauspieler gefielen mir.

Star Wars Die dunkle Bedrohung: 1 (+)
Star Wars Angriff der Klonkrieger: 1 (+)

Zwei alte Star Wars Filme, die ja nicht ganz meins sind, aber von der Story her dennoch interessant. Die ganze Welt an sich hat einfach schon was.

Love Simon: 1 (+)

Der Film war auch etwas schräg, aber er hatte auch was. Ich fand ihn schon irgendwie gut und mochte die Charaktere. Ganz überzeugen konnte er mich aber nicht.

Biss zum Ende der Nacht Teil 1
Biss zur Mittagsstunde: 1
Biss zum Abendrot: 1

Diese Teilen fand ich okay, aber nicht überagend. Ich find es gibt einfach viel zu viele Störfaktoren. Trotzdem hat die Reihe was.

Mission Impossible Fallout: 1

Den fand ich ganz okay, aber auch ziemlich unrealistisch. Dennoch war er sehr unterhaltsam und sehr typisch Mission Impossible mäßig.

Star Wars eine neue Hoffnung: 1
Star Wars Die Rückkehr der Jedi Ritter: 1

Und noch zwei Star Wars Filme.  Eine neue Hoffnung war neu und fand ich ganz interessant. Jedi Ritter ist halt von den alten Filmen. Mag ich ganz gern, ist aber nicht überragend.

Knight & Day: 1 –

Den fand ich etwas übertrieben und unrealistisch. Deswegen fand ich ihn okay, aber nicht überragend.

So, das waren meine Filme. Jetzt bin ich auf eure gespannt und kennt ihr welche von meinen und wie findet ihr sie?

 

Werbeanzeigen

20 Gedanken zu “Serienmittwoch 154: Gesehene Filme

  1. Pingback: Serienmittwoch 154: Gesehene Filme – Ich lese

    1. ja, stimmt. Ab August sind es recht viele geworden. Dafür habe ich weniger Serien gesehen.

      Ja, stimmt. Ich fand es auch komisch, dass schon wieder fast Ende der Woche ist.

      Da bin ich gespannt.

      LG Corly

      Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Serienmittwoch 154 « Wortman

    1. Ja, ab August habe ich recht viele Filme gesehen und war auch recht oft im Kino.

      Ja, die Insel der besonderen Filme hatte schon was. Ich habe Hp natürlich auch schon vor 2018 gesehen. Ist meine keine Ahnung wie vielte Wiederholung. Ich habe alle Teile im Kino gesehen. Auch Indenpandence Day war eine Wiederholung. Den Film habe ich auch schon sehr oft gesehen.

      Gefällt mir

  3. Pingback: Corlys Lesewelt – Serienmittwoch: Gesehene Serien und Filme – Gina Dieu Armstark

  4. Frohe Weihnachten noch… der Tag ist ja noch nicht vorbei.

    Meine Filmhighlights dieses Jahr, außer denen, die mich im Kino begeistert haben: The Runaways (Film über die gleichnamige Band – mit Kristen Stewart), Flight 7500 (ein Mysterythriller), Chatroom, The Ring. Kevin allein in New York. Das Leben des Brian. Loving Vincent – ein Meisterwerk von einem Animationsfilm.

    Dogs in Space (gesehen auf Youtube, aber auch nur, weil ich mal neugierig war, wie sich der Sänger Michael Hutchance als Schauspieler gemacht hat) – der Film war so trashig, dass ich ihn schon fast wieder gut fand. Verstanden habe ich von dem Englisch nicht sehr viel, weil ich mit dem australischen Akzent meine Probleme hatte. Aber andererseits hat man auch nichts verpasst, wenn man den Film nicht gesehen hat.

    Filmflops: The last broadcast – so etwas wirres habe ich seit Blair Witch Project nicht mehr gesehen, und den fand ich schon grausam. Winter’s Tale – ich sehe ja Filme mit Colin Farrell unheimlich gerne, aber das war mir viel zu viel Kitsch und aufgesetzte Mystik, dass ich nach 15 Minuten abgeschaltet habe.

    LG
    Ulrike

    Gefällt 2 Personen

    1. Huhu,

      dankeschön, Ich hoffe du hattest schöne Weihnachtsfeiertage?

      The Runaways (Film über die gleichnamige Band – mit Kristen Stewart),

      Kristen mag ich ja nicht so, deswegen würde der mich gar nicht reizen. Die Kevin Filme habe ich nicht geguckt, kenne ich aber natürlich.

      LG Corly

      Gefällt mir

  5. Hui, alle Filme, die ich dieses Jahr gesehen habe, kann ich hier auf gar keinen Fall aufzählen, das waren viel zu viele. Aber zumindest ein paar will ich nennen.

    Meine Highlights aus dem Kino:
    The Ballad of Buster Scruggs – der neue Film der Coen-Brüder ist ein Anthologie-Western aus 6 völlig voneinander unabhängigen Episoden. Die Geschichten sind teilweise richtig fiesbös, aber die Bildsprache ist absolut grandios. Und das Framing Element, dass alle Geschichten aus einem alten Buch (wichtig: samt Illustrationen!) stammen und für jede Geschichte jeweils weitergeblättert wird, passt absolut perfekt. Kein Wohlfühl-Film, aber er hat mir richtig gut gefallen.

    First Man (Aufbruch zum Mond) – ein Biopic zu Neil Armstrong und dem ersten Mondflug. Kein Actionfilm, sondern mehr eine Charakterstudie vor historischem Hintergrund. Die Szenen der Raumfahrt sind stark, und Ryan Gosling kann angeschlagene Charaktere ja ausgezeichnet. Auch kein Wohlfühlfilm, aber auch den fand ich richtig gut.

    Durchschnittlich bis meh im Kino:
    Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald – von dem Film hatte ich mir eigentlich viel erwartet, nachdem mich der erste so positiv überrascht hatte. Aber Teil zwei war mir irgendwie zu überfrachtet, zu viel Brimbamborium, zu viel reingeklatscht, einfach um es reingeklatscht zu haben. Das Worldbuilding mag ich, und ich finde die Charaktere auch sehr gelungen, aber mein Freund hatte schon recht, als er sagte, das Ganze war eigentlich mehr ein Superheldenfilm im Magiergewand.

    Avengers: Infinity War – Auch nicht schlecht, aber auch der konnte mich nicht so richtig mitreißen. Und vor allem fand ich ihn tatsächlich vergleichsweise vorhersehbar.

    Black Panther – Auch diesen Film fand ich ziemlich konventionell und vorhersehbar; er hat das Superheldenkino nicht revolutioniert, aber der (fast) ausschließlich afroamerikanische Cast und die Darstellung des Afrofuturismus haben mir ziemlich gut gefallen.

    Flops:
    im Kino tatsächlich keiner, an den ich mich erinnere. Im TV bzw. auf Streaming-Diensten bestimmt, aber da zappen wir meistens tatsächlich weg, wenn uns ein Film nicht gefällt, deswegen kann ich da gerade auf Anhieb auch keinen nennen. Wenn mir noch einer einfällt, liefere ich ihn noch nach.

    Gefällt 1 Person

    1. Versteh mich nicht falsch, schlecht fand ich den auch nicht. Die Schauspieler waren sehr gut, ich hatte Spaß und wurde gut unterhalten; die Eintrittskarte war keinesfalls herausgeworfenes Geld. Aber ich war einfach nicht so begeistert wie von Teil 1. Ganz ähnlich wie bei Guardians of The Galaxy 2 hatte ich an manchen Stellen den Eindruck, sie gingen nach dem Muster vor: ‚Das war bei Teil 1 erfolgreich, also muss das in Teil 2 auch rein, und zwar noch mehr davon, noch lauter, noch schriller.‘ Die nächsten Teile werde ich mir bli’neder durchaus ansehen, weil ich schon sehr gerne wissen will, wie es weitergeht.

      Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s