TTT 150: rote Cover

Heute gibts auch wieder einen TTT mit einem interessanten Thema.

Ich sehe rot …

405 ~ 21. Februar: 10 Bücher mit einem vorwiegend roten Cover

Maggie Stiefvater – Rot wie das Meer

Das Buch fand ich wirklich richtig gut. Ich mochte die Geschichte obwohl Pferde nicht mein Ding sind und die Charaktere waren sympatisch. Das Buch hatte einfach was.

Kiera Cass – Selection 2 Die Elite

Der Teil gefiel mir ja nicht mehr ganz so, aber die Selectionreihe an sich hat schon was. Ich mag Prinzessinnenbücher einfach und das hier passt gut zum Thema.

Sabrina Qunaj – Teufelsherz

Das Buch hatte auch was. Ich fand die Geschichte eigentlich sehr süß. Ich mochte die Charaktere auch ganz gern. Aber kann mich nur noch grob dran erinnern.

Bethany Griffin – Die Stadt des roten Todes

Die Geschichte mochte ich auch ganz gern. Ich mochte auch die Idee. Es war einfach mal wieder was anderes. Würde ich auch noch mal wiederholen irgendwann.

Sabrina Qunaj – Elfenmagie

Das mochte ich auch sehr gerne. Die Idee fand ich auch einfach toll. Allerdings wurde ich mit den weiblichen Charkateren eher nicht so warm. Es hatte aber schon was. Ich mochte die Welt schon.

Dagmar Bach – Zimt & Weg

Das Buch war ganz nett. Allerdings konnte es mich nicht ganz überzeugen. Es war teilweise ganz witzig. Manchmal aber auch nervig.

Nora Roberts – Tief im Herzen

Das fand ich eigentlich ganz gut, aber teilweise auch nervig. Aber die Story hatte schon was und ich fand die Brüder toll. Und die Kulissen waren traumhaft.

Claudia Gray – Evernight

Ich fand es ganz nett, aber teilweise auch nervig. Mit Bianca wurde ich nicht wirklich warm. Lucas und Vin fand ich aber toll.  Und die Idee hatte schon was. Auch mit der Schule. Die fand ich toll.

Christopher Paolini – Eragon

Die Eragon Reihe hat schon was. Sie ist sehr vielseitig und hat viel zu bieten. Aber die Charaktere mochte ich schon irgendwie, auch wenn mich das ein oder andere nicht überzeugen konnte.

Mina Hepsen – Unsterblich wie die Liebe

Das Buch fand ich auch gut. Es hatte einfach was. Ich mag die Geschichte und die Welt. Allerdings hab ich manchmal Probleme mit den Charakteren.

die besten 5 am Donnerstag104: Fabelwesen in Bücher

Heute gibts wieder mit den besten 5 und mit dem Thema hatte ich schon gerechnet.

ERGOthek #123: Die 5 BESTEN Fabelwesen aus Büchern

Das ist so schwer, da es da bei mir viel vielseitiger ist als in Filmen und Serien.

Pan/ Elfenmeer/ Sommerlicht/ Plötzlich Fee/ HDR – Elfen/ Feen

Feen war schon immer meine liebsten Fantasywesen. Ich finde sie oft so edel und rein, aber sie können auch gefährlich sein und sind Meister der Magie.

Bin Hexen, wünscht mir Glück/ Bitter & Sweet/ Harry Potter  – Hexen

Harry Potter habe ich bewusst mal eher ausgelassen. Da könnte ich vermutlich schon allein eine Top Ten von Zauberwesen finden. Zauberer, Hippogreife usw. Aber bei dem Hauptthema musste ich sie aber trotzdem erwähnen. Richtig gut fand ich sie aber auch in den anderen oben genannten Büchern.

Unearthly – Engel

Engel find ich schon schön, aber wenige Versionen können mich überzeugen. In Unerathly find ich sie aber richtig gut. Das ist eines meiner Lieblingsbücher.

Talon/ Eragon – Drachen

Auch Drachen find ich durchaus faszinierend. Schon Saphira aus Evernight hatte was. Aber richtig gut hat mir die Version aus Talon gefallen als Drachenwandler, auch wenn mich das Buch selbst nicht immer überzeugen konnte.

Vampire – Biss/ Evernight

Vampire sind nicht mehr so meins, mag ich aber trotzdem noch ganz gern und besonders in dieser Version von Biss haben sie mir doch gut gefallen. Das war faszinierend.

Hab mich doch noch auf 5 einigen können. Welches sind eure 5?