TTT 154: 10 Bücher in denen Tiere eine Rolle spielen.

Und wieder gibts diese Woche einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

409 ~ 28. März: 10 Bücher, in denen Tiere eine wichtige Rolle spielen


Julie Kagawa  – Plötzlich Fee

Grimalkin – Kater

Grimalkin hat ja schon eine sehr wichtige Rolle hier. Plötzlich Fee fand ich ja schon immer toll, weil es eine vielseitige Welt ist und ich die Reihe einfach mag.

Liane Mars – Bin Hexen, wünscht mir Glück

Katzen – Allgemein

Hier sind Katzen eher irgendwie Symbole der Magie, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Ich mochte das Buch total gerne. Es hatte schon was und die Idee war gut umgesetzt.

Julie Kagawa – Talon

Drachenwandler

Und noch eins von Julie Kagawas Büchern. Ich fand die Reihe nicht völlig überzeugend, aber sie hat mir schon irgendwie gefallen.

Stephenie Meyer – Biss zum Morgenggrauen

Werwölfe

Den ersten Teil mochte ich wirklich gern, den nächsten Teil nicht mehr so nach dem 2. Lesen. Mich stört mittlerweile zu vieles daran, aber den ersten Teil mag ich immer noch.

Maggie Stiefvater – Nach dem  Sommer

Werwölfe

Diese Werwölfsverison fand ich am besten. Ich mochte die Reihe auch so sehr gern. Nur nach dem 2. Lesen nicht mehr ganz so.

Kelly Creagh – Nevermore

Raben

Ja, hier waren irgendwie Raben im Spiel. Ich weiß nicht mehr wie, aber sie waren es.  Ich mochte das Buch überraschend gern. Es hatte echt was.

Joanne K Rowling – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Niffler, Browtuckle etc.

Besonders diese beiden fand ich so süß. Aber hier gab es auch so tolle Tiere. Das Buch passt sogar vermutlich am besten zum Thema. Ich fand das Buch besser als erwartet, aber nicht so gut wie viele andere.

John Grogan – Marley und ich

Hund Marley

Auch das mochte ich ganz gern. Und der Hund ist echt süß. Der Film ist schon besser, aber das Buch lässt sich auch gut lesen.

Christopher Paolini – Eragon

Drachen

Eragon hat mir persönlich ja auch gut gefallen. Beim zweiten mal zwar nicht mehr ganz so wie beim ersten mal, aber trotzdem hatte es einfach was.

Yasmine Gaelenorn – Schwestern des Mondes

Werpanda

Auch dieses Buch mochte ich sehr gern. Überraschend gerne. Trotz einigen erotischen Sachen mag ich doch einfach auch diese Welt und diesen Misch.

Das war meine Wahl. Kennt ihr was davon und wie gefällt es euch?

8 Gedanken zu „TTT 154: 10 Bücher in denen Tiere eine Rolle spielen.

  1. Hallo Corly, 🙂
    mit Nach dem Sommer haben wir eine Gemeinsamkeit. 🙂 Und Bis(s) wäre fast auf meiner Liste gelandet. Dann habe ich mich aber doch für andere Bücher entschieden. 🙂 Und ich behalte Bis(s) lieber in guter Erinnerung. Bei einem Re-read wäre ich mir auch nicht mehr so sicher, was ich davon halten würde.

    Plötzlich Fee fand ich auch toll, aber an Grimalkin habe ich gar nicht gedacht, dabei spielt er wirklich eine wichtige Rolle und ich mochte ihn. 🙂

    Eragon hat mir auch gefallen. Ich habe überlegt, ob Drachen zählen. Jetzt habe ich das Buch schon ein paar Mal gesehen. Aber ich bin auch ohne Drachen auf zehn Bücher gekommen.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      hey, das ist doch schon was. Also wirklich wie kann man denn nicht an Grimalkin denken? 🙂 Der hat schon was. Eigenwilliges Ding. Klar, Drachen sind doch auch Tiere. Wenn auch eher fiktive, aber früher soll es sie ja mal gegeben haben.

      LG Corly

      Liken

  2. Guten Abend,

    unsere Gemeinsamkeit mit Eragon hast du ja schon entdeckt. An Plötzlich Fee, Biss und Nach dem Sommer habe ich irgendwie gar nicht mehr gedacht, obwohl du bei beiden natürlich recht hast. Dabei habe ich aber auch an Phantastische Tierwesen gedacht. Da ich aber nur die Filme gesehen und nicht die Drehbücher dazu gelesen hab, hab ichs nicht mit auf die Liste genommen….

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen!

    Von deinen Büchern habe ich „Plötzlich Fee“, „Talon“, „Bis(s)“, „Nach dem Sommer“ und „Phantastische Tierwesen…“ gelesen; die Bücher haben mir alle recht bis sehr gut gefallen. An „Plötzlich Fee“ hatte ich gar nicht gedacht, obwohl ich Grimalkin toll fand… die Reihe hat mir auch insgesamt gut gefallen.
    Bücher mit Gestaltenwandlern hatte ich diese Woche bewusst ausgeklammert, aber sie passen natürlich auch gut; „Nach dem Sommer“ mochte ich sehr gerne und die „Bis(s)“-Reihe hatte ich ebenfalls gut bewertet, als ich sie zum ersten Mal gelesen habe. Mir geht es ebenso wie dir, dass ich den ersten Band auch heute noch mag.
    „Bin Hexen“ steht auf meiner Wunschliste.

    Hab einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Kerstin,

      Plötzlich Fee hatte schon was und Grimalkin ist klasse.

      Ich habs nicht so mit Tierbüchern, deswegen passten Gestaltenwandler gut.

      Bin Hexen fand ich klasse.

      LG Corly

      Liken

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s