Kurzrezension Filme: Umständlich verliebt, Plötzlich bin ich Samba, Ich bin Nummer vier und Findet Dorie

Es sträubt mir alles dagegen, aber da ich gerade keine langen Rezensionen in den Massen schaffe muss es Kurzrezensionen von den Filmen geben, die ich gesehen habe.

Umständlich verliebt (gesehen 17.05.19)

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/715Nsrn%2BQsL._SY445_.jpg

Die Rollen: 1 (+)

Jennifer Aniston: Kassie Larson/ Jason Bateman: Wally Mars
Jeff Goldblum: Leonard/ Thomas Robinson: Sebastian

Jennifer Aniston mag ich schon sehr gern. Sie passte auch zu der Rolle. Aber wirklich was anfangen kann ich nichts mehr mit ihr.

Jason Bateman mag ich auch, aber das war nicht seine beste Rolle. Dennoch hatte er was.

Jeff Golblum mag ich ebenfalls. Allerdings war das hier auch nicht seine beste Rolle. Wirklich überzeugen konnte er mich hier nicht.

Thomas Robinson war schon süß, aber überragend fand ich ihn als Sebastian jetzt auch nicht.

Die Story: 1 (+)

Kassie setzt sich in den Kopf sie will ein Baby, aber ohne Mann. Sie findet einen Spender, doch ist der Samen auch wirklich von ihm?

Eigene Zusammenfassung

Meine Meinung:

Ich fand den Film ganz nett. Wirklich vom Hocker gehauen hat er mich aber nicht. Ich fand das Grundthema etwas gewöhnungsbedürftig, der Humor ist nicht ganz meins gewesen,  aber manches war auch schön. Nur am Ende ging alles etwas zu schnell.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch: Man kann ihn gucken, verpasst aber auch nichts, wenn man es lässt.

Heute bin ich Samba (gesehen 24.05.19)

https://images2.medimops.eu/product/3868d3/M0B00TEXR5KM-large.jpg

Die Rollen: 1 (+)

Omar Sy als Samba fand ich schon klasse. Alleridings hat mich seine Rolle hier nicht  so vom Hocker gehauen wie in Ziemlich beste Freunde.

Caroline Gainsbourg als Alice konnte mich nicht überzeugen. Ich fand sie zu gewöhnlich und langweilig. Sie stach nicht aus der Menge heraus. Mit ihr konnte ich nicht wirklich was anfangen.

Tahar Rahim als Wilson fand ich ganz okay, aber wirklich vom Hocker gehauen hat er mich auch nicht. Aber er hatte schon irgendwie was.

Izia Higelin als Manu hat mir mit Omar Sy am besten gefallen. Sie hatte einfach so eine einnehmende Art an sich und war überzeugend.

Issaka Sawadogo als Jonas war auch nicht so mein Ding. Aber er gehörte halt dazu.

Die anderen waren okay, hauten mich aber eher nicht vom Hocker.

Story: 1 (+)

Samba wird in Frankreich als illegal eingestuft und muss aufpassen nicht erwischt zu werden. Außerdem sucht er Arbeit, was nicht leicht ist. Und dann verliebt er sich auch noch.

Eigene Zusammenfassung

Meine Meinung: 1 (+)

Ich fand den Film ganz gut, aber wirklich vom Hocker gehauen hat er mich nicht. Ich hatte auch irgendwie was anderes erwartet. Die Schauspieler fand ich okay, aber wirklich begeistern konnten mich nur zwei. Ich hatte hier einfach mehr erwartet, aber im Grunde sind französische Filme glaub ich einfach nicht mein Ding.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann es sehen, aber erwartet lieber nicht zu viel davon.

Ich bin Nummer vier (25.05.19)

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/71Wnr7MBhrL._SY445_.jpg

Die Rollen: 1 +

Alex Pettyfer als John Smith/ Daniel Jones Nummer vier fand ich richtig gut. Ich mochte John total gerne. Er hatte einfach was und war ein echt Lieber. Ich mochte ihn.

Dianna Agron als Sarah Hart mochte ich auch sehr. Ich fand sie ja schon in Glee toll. Am Anfang noch etwas schwach passte sie doch super zu Sarah und ich mochte sie und sie konnte mich wieder überzeugen.

Timothy Olyphant als Henri fand ich auch ziemlich gut. Ich fand er hatte einfach was und seine Rolle passete zu ihm.

Teresa Palmer als Nummer 6 hat mir auch gefallen. Allerdings war ich erst nicht sicher auf welcher Seite Nummer 6 stand.

Callan McAuliffe als Sam fand ich auch ziemlich gut. Ich mochte auch Sam einfach sehr gerne. Er hatte was.

Und zu guter letzt kam noch Jake Abel als Mark hinzu.  Ich mochte Mark nicht, aber Jake Abel schon. Und Mark war am Ende besser. Ich find Jake Abel wirkt so natürlich und leider passte er auch gut zum Fiesling.

Story: 1 +

Nummer vier flieht vor Leuten von seiner Welt, die ihn umbringen wollen. Er kommt von einem fremden Planeten. So landet er in der Schule, in der auch Sara ist und verliebt sich in sie. Doch dann wird er gefunden …

Meine Meinung: 1 +

Ich mochte den Film doch ganz gerne. Obwohl der Sience Fiction Teil nicht immer meins war. Aber die Story war sehr süß und ich mochte den Teil mit der Fotografie. Außerdem waren die Schuspieler auch gut und überzeugend. Der hatte schon was.

Bewertung: 4,5/ 5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr Fan des Genre seit kann ich ihn euch empfehlen. Er hatte was.

Findet Dorie: 1 +

https://encrypted-tbn3.gstatic.com/shopping?q=tbn:ANd9GcQkj_kN6Hc2cRg6FLni12_9UUtlsvQFDeG85JVbGPLJfaBYz-0JpAMpPKYKaTVg-4zCXTGeAf4&usqp=CAc

Die Charaktere: 1 (+)

Dorie war schon ganz süß. Manchmal aber auch etwas anstrengend. Doch sie tat mir auch leid. Sie hatte schon was.

Nemo und Marley fand ich auch süß. Vor allem Nemo, aber eigentlich beide. Es war toll wie sie sich um Dorie kümmerten. Sie waren schon goldig.

Hank fand ich richtig cool. Auch wie der sich getarnt hat usw. Der hatte was.

Die Seerobben waren auch noch cool.

Story: 1 +

Dorie leidet unter Gedächtnisschwund und hat ihre Eltern gefunden. Die sucht sie mit Hilfe von Freunden und erlebt dabei einige Abenteuer.

Eigene Zusammenfassung

Meine Meinung: 1 +

Ich fand den Film teilweise sehr süß. Teilweise war er aber auch etwas übetrieben. Dennoch war es ein schöner, unterhaltsamer Kinderfilm.

Bewertung: 4,5/ 5 Punkten

Mein Rat an euch:

Für Fans solcher Filme ist er vielleicht was und es schadet sicher auch nichts vorher Findet Nemo zu gucken.

Das wars erstmal soweit. Ich hoffe, wenn ich dann mal wieder Filme sehe kann ich sie wieder ausführlicher rezensieren.

MediaMonday 153/154: Von Ich bin Nummer 4, James Cameron und Shanarra Chronicles

Heute gibts auch wieder einen Media Monday und ich bin mit dabei.

Media Monday #413

1. Hand aufs Herz: Schaut ihr euch immer das Bonusmaterial auf DVDs/Blu-rays an (so ihr denn welche kauft/leiht/besitzt)?

Selten. Meistens ist es eh auf englisch und ich versteh sowieso nichts. Manchmal guck ich rein wegen einer letzten Szene, die sonst fehlt oder so, aber sonst reicht mir der normale Film.

  1. Bevor der Mai zu Ende ist werde ich es wohl nicht mehr schaffen die letzte Staffel Pretty Liars zu gucken.

  2. Outlander 2 könnte echt dazu beitragen, dass ich bis zum Monatsende nichts anderes mehr lesen werde.

  3. Das Serienfinale von Shannara Chronicles war kein wirkliches Finale, denn es geht meines Wissens nicht weiter.

  4. Der Hype um manche Regisseur*innen kann ich nicht so ganz verstehen. Mich interessieren sie nicht so. Den einzigen, den ich mir merken kann ist James Cameron.

  5. Heute bin ich Samba widmet sich einem wichtigen Thema, jedoch konnte es mich leider nicht überzeugen.

  6. Zuletzt habe ich Ich bin Nummer 4 gesehen und das war eigentlich sogar ziemlich gut, weil die Story mich interessiert hat und die Schauspieler gut waren.

 

Und das waren meine Lücken schon wieder. Wie würdet ihr sie heute füllen?