Diana Gabaldon – Outlander 2 Die geliehene Zeit

Story: 1 (+)

Claire wechselt zwischen Gegendward und Schottland im 18. Jahrhundert. Sie will ihrer Tochter endlich von ihrem Vater  erzählen und reist mit ihr in der Gegenwart nach Schottland, wo sie auf Roger treffen. In der Vergangenheit kämpft Jamie an der Seite von James Stewart und Jamie und Claire haben erneut mit Intrigen zu kämpfen.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1(+)

Claire Fraser: 1 +

Ich mochte sie wieder sehr gern. Sie konnte sich durchsetzen und wusste, was sie will. Ihre Situationen sind oft nicht leicht, aber sie  versucht das beste raus zu machen. Klar hat sie ihre Fehler und auch hin und wieder würde ich Dinge anders machen als sie, aber dennoch ist sie ein sehr angenehmer Charakter.

James Fraser: 1 +

Den mochte ich auch wie immer gerne. Er hat ein gutes Herz und versucht das Richtige zu tun. Sicher hat auch er seine Fehler, aber doch mehr gute Seiten.

Fergus: 1 +

Fergus mochte ich auch wieder gerne. Er ist einfach auch so interessant. Einfach mal was ganz anderes. Er hat was. Er hat viel durchgemacht und ist dennoch nur ein Kind.

Murtagh: 1 (+)

Den mochte ich auch wieder ganz gern. Auch wenn ich nicht weiß ob das ohne die Serie auch so wäre. Aber er hat einfach was und ist ein treuer Kerl.

Colum McKenzie: 1

Wirklich sympatsich war er mir nicht. Eher ziemlich durchtrieben. Was er mit Claire in Teil 1 gemacht hat war natürlich schon heftig. Ich konnte nicht so wirklich mit ihm mitfühlen, aber ganz schlecht war er auch nicht.

Dougal McKenzie: 1

Dougal mochte ich nicht so richtig. Ihn fand ich noch durchtriebener. Ihm konnte ich auch nicht wirklich trauen. Er hatte so merkwürdige Ansichten.

Bonnie Prince Charlie: 1

Den fand ich ging so, aber wirklich vom Hocker gehauen hat er mich nicht. So richtig wusste ich nicht, was ich von ihm halten sollte. Ich glaube er hat sich oft selbst keinen Gefallen getan. Er hat oft die Leute eher vergrault. Er war sicher oft anstrengend. Wirklich sympatisch war er mir nicht.

Roger:  1 (+)

Den mag ich ganz gern, aber der Serienroger hat mir etwas besser gefallen. Hier war er mir etwas zu theoretisch.

Frank: 1 (+)

Er wurde ja meistens nur erwähnt. Er war okay, hat mich aber nie wirklich vom Hocker gehauen.

Jenny Fraser Murray: 1 +

Die mochte ich wie immer sehr gern. Sie hat es oft nicht leicht, aber sie macht das beste draus. Außerdem ist sie sehr stark und kann sich gut behaupten. Sie hat einfach was.

Ian Murray: 1 +

Ian mochte ich ebenfalls wieder sehr gerne. Er hat einfach ein gutes Herz und mit seiner Verletzung hat er es nicht so leicht.

Donald Cameron: 1

Wirklich an ihn erinnern kann ich mich nicht mehr. Er wurde auch nur mal erwähnt, glaube ich.

Jenny Cameron: 1 (+)

Die mochte ich ganz gern. Sie kam zwar wenig vor, aber sie hatte was. Sie konnte sich auch durchsetzen und wusste, was sie wollte.

Jonathan Rendall: 1 –

Er kam hier verhältnismäßig wenig vor. Aber wenn er vorkam ging er so. Manchmal zeigte sich seine alte Seite. Wie bei einem Gespräch mit Claire. Doch es hielt sich hier alles in Grenzen mit ihm.

Alexander Rendall: 1 +

Den mochte ich noch ganz gern. Aber er war mir in der Serie mehr in Erinnerung geblieben. Er tat mir aber auch leid mit seiner Krankheit.

Dr Bartholomäus: 1

Ich fand ihn okay, aber er kam wenig vor. Wirklich zuordnen kann ich ihn nicht mehr.

Dr Abernathy: 1

An den kann ich mich vor allem wegen der Serie erinnern. Ich mochte ihn ganz gerne, aber er kam wenig vor.

Prinz Louis: 1 –

Ich fand ihn eher nicht so gut. Er war mir zu gerissen. Manche Dinge, die er tat gingen gar nicht. Aber die Prinzen unterscheiden sich hier alle nicht viel.

Jared Murray: 1 (+)

Ich mochte ihn ganz gern. Er war irgendwie sympatisch. Zumindest hat er sich gut gekümmert.

Den mochte ich auch ganz gerne. Aber er kam ja wenig vor.

Onkel Lamp: 1

Den fand ich ganz in Ordnung, aber er kam ja wenig vor.

Mutter Hildegarde: 1 (+)

Sie mochte ich eigentlich ganz gerne. Sie war ziemlich klug. Sie war auch sehr fürsorglich und kümmerte sich gut.

Vater Belmain: 1

Der kam auch nur wenig vor. Ich fand ihn okay, aber nicht mehr.

Bouton: 1

Der hatte ja irgendwie was. Aber ein wenig seltsam war er auch.

Magnus: 1

Der kam auch wenig vor, aber er war schon okay. Nur kann ich nicht viel über ihn sagen.

Monsieur Ce Comte: 2 –

Den fand ich meistens furchtbar. Er war auch einfach so skrupellos. So richtig hab ich ihn auch ganz am Schluss noch nicht durchschaut. So wirklich hatte ich keine Ahnung, was er mit allem bezweckte.

Philip von Spanien: 1

den fand ich okay, aber eigentlich wird er ja nur erwähnt.

Willie Fraser: 1 (+)

Er wurde zwar nur erwähnt, aber er schien ein lieber Kerl zu sein. Ich mochte ihn so sehr gern.

Graf Marishal: 1

An ihn kann ich mich nur noch grob erinnern. Er war okay.

Johannes Gerstmann: 1

Der war ja auch etwas schräg. Aber er war eigentlich in Ordnung.

Duverney: 1

Er war okay, aber ich kann mich kaum noch an ihn erinnern.

Raymond: 1

Den mochte ich ganz gern. Zumindest war er irgendwie gütig und hilfsbereit. Aber er war auch oft seltsam.

Herzog von Samringham: 3 –

Der ging auch einfach gar nicht. Der war auch einfach so skrupellos und redete auch so darüber. Der war schon krass und sehr gerissen.

Casimir Sylvester: 1

Er war okay, aber wirklich bewusst kann ich mich nicht mehr an ihn erinnern.

Madame Elise: 1

Ich bin mir nicht sicher, was ich von ihr halten soll. Ich schätze sie ist noch recht annehmbar für das, was sie tut.

Mrs Graham: 1

Die mochte ich ganz gerne. Sie kam aber auch wenig vor.

Ellen McKenzie:1

Die wurde immer nur erwähnt, aber sie wirkte sympatisch.

Mrs Thomas: 1

An die kann ich mich kaum noch erinnern, aber sie war okay.

Lady Annabelle: 1

Die mochte ich eigentlich ganz gern. Allerdings mochte ich ihre Vergangenheit zu Jamie nicht so.

Vionett: 3 –

Die ging auch gar nicht. Auch sie war so skruppellos. Der wollte ich nicht begegnen.

Prinzessin Louise: 1

Die mochte ich ganz gern. Allerdings war sie auch recht naiv. Und sie war manchmal auch einfach anstrengend.

Annalise de Morillat: 1

Ich fand sie okay. Aber ich kann mich auch kaum noch an sie erinnern.

Herzogin von Cleymore: 1

An die kann ich mich auch kaum noch erinnern, aber sie war denke ich okay.

Madame de Ramoss: 1

Hier geht es mir ähnlich. Ich habe keine richtigen Erinnerungen mehr an sie.

Schwester Angelique: 1

Ich mochte sie ganz gerne, aber sie kam auch wenig vor.

Henry (Claires Vater): 1

Auch der wurde nur erwähnt. Aber er wirkte sympatisch.

Henry Stewart: 1

Er war okay, aber wirklich erinnern kann ich mich auch nicht mehr.

Glangarry: 1

Der wurde auch meist nur erwähnt. Wirklich unterscheiden kann ich ihn nicht.

Philibert: 1

Ich fand ihn okay, aber er kam auch nicht viel vor.

Pastor Walter: 1

Ich fand ihn okay, aber auch er kam wenig vor.

Kincaid: 1

Den fand ich ganz sympatisch, aber das Ende mit ihm war traurig.

Ross: 1

Ich mochte ihn ganz gern, aber er kam wenig vor.

Grey: 1

Auch er war okay, aber auch er kam wenig vor.

Angus: 1

Den mochte ich ganz gern, aber auch er kam wenig vor.

Laurent: 1

An den kann ich mich nicht mehr erinnern, aber er war okay.

Mathilde: 1

Die mochte ich auch ganz gern, aber sie kam ja auch wenig vor.

Schwester Celeste: 1

Die mochte ich auch sehr gern, aber auch sie kam wenig vor.

Faith: 1

Sie wurde nur genannt, war aber sicher süß.

Maggie: 1 +

Die war auch ganz süß und mochte ich gerne.

Mary: 1

Ich mochte sie ganz gerne. Sie tat mir auch oft leid.

Gailis Duncan: 1 (+)

Die war schon ganz schön krass drauf. Besonders gegen Ende. Ich bin bei ihr immer unentschlossen. Einerseits hat sie was, andererseits schreckt sie oft vor nichts zurück.

Dorcas: 1

Das hatte schon was. War sehr eigensinnig.

Laoghaire: 2 –

Die mochte ich noch nie. Da kam es mir gelegen, dass sie nicht wirklich vorkam. Es reichte mir, dass sie erwähnt wurde.

Francois: 1

Er war okay, kam aber nur wenig vor.

Ronald McNab: 1 –

Der war mir nicht wirklich sympatisch. Er war eher recht mies.

Hamish: 1

Der war ganz okay, aber kam auch nur wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 (+)

Die sind in der Zeit natürlich immer sehr speziell. Trotzdem mochte ich Claire und Jamie wieder sehr gerne zusammen. Sie passen auch einfach gut zusammen. Sie bringen mich immer wieder zum Grinsen und sorgen für einige Unterhaltung.

Ian und Jenny mochte ich auch zusammen. Sie harmonieren auch gut zusammen und man merkt die Vertrautheit zwischen ihnen. Ian find ich hier auch sehr sanft und lieb.

Erzählperspektive: 1 (+)

Die Geschichte wurde wieder von Claire erzählt, was ich sehr angenehm fand. Allerdings war es hier auch manchmal sehr eintönig, da sie vieles nur aus Erzählungen erzählte und nicht selbst erlebte. Aber es ließ sich troztdem gut lesen, wenn man bedachte wie dick das Buch war.

Besondere Ideen: 1

Das ist ja die Reise durch den Steinkreis ins 18. Jahrhundert. Das fand ich auch wieder sehr gut und anschaulich gemacht.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Da gab es schon die ein oder andere rührerende Szene. Ich musste auch öfter lachen. Auch die Szenen bei Ian und Jenny waren oft rührend.

Parallelen: 1 +

Die kann ich zu dem ersten Teil stellen und dieser hier ist genauso gut geschrieben wie der Vorgänger. Das Niveau konnte von der Autorin durchaus gehalten werden.

Störfaktor: 1

Natürlich gab es bei 1224 S. einige Längen. Das bleibt nicht aus. Dennoch war es gut zu lesen. Leider erzählte Claire vieles nur aus 2. oder 3. Sicht, was das persönliche etwas aussen vorließ.  Es gab natürlich einige Personen, die mir egal waren, mega unsympatisch und ich nicht so mochte, aber das gehörte zu seiner Zeit. Alles in allem sind es immer mal wieder kleinere Szenen gewesen, die auch nervig war. Und natürlich gefiel mir nicht immer alles. Manchmal war es im Gegensatz zum Vorgänger fast ereignislos. Aber allem in allem war es doch angenehm.

Fazit: 1 (+)

Das Buch war genauso gut zu lesen wie sein Vorgänger. Die Geschichte von Jamie und Claire hat mich wieder gefangen genommen. Die 12224 S. waren erstaunlich gut zu lesen. Leider war Claire manchmal nicht mit Mitten drin, weswegen es nur aus zweiter oder 3. Hand gab. Am meisten mochte ich die persönlichen Sachen. Die Dinge bei Hofe interessierten mich weniger. Aber ich mag die Zeit und die ganz andere Welt und bin gerne wieder darin abgetaucht. Auch diesmal gab es wieder Kapitel aus der Gegenwart. Gegen Ende war das für mich allerdings erst mal ein Kulturschock.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr Fan der Serie seit traut euch ruhig an die Bücher ran. Sie sind besser zu lesen als man denkt.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s