Sara Shepard – Pretty Little Liars 1 Unschuldig

Story: 1 (+)

Aria, Spencer, Emily und Hanna leben sich auseinander als ihre Freundin verschwindet. Doch nach drei Jahren kriegen sie Nachrichten von A und all ihre Geheimnisse drohen aufzufliegen.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Aria Montgomery: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gern, aber da fehlte auch was. Sie war auch etwas langweilig. Sie war einfach da, machte aber nicht wirklich was. Auch manches mit Ezra fand ich eher seltsam.

Spencer Hastings: 1 (+)

Auch sie fand ich etwas langweilig. An ihr war nichts besonderes. Auch sie war irgendwie einfach da. Das mit Wren fand ich auch nicht so dolle.

Hanna Marin: 1

Die ging teilweise echt gar nicht. Sie machte echt unmögliche Sachen. Aber sie tat mir auch leid. Sie hatte es oft nicht leicht.

Emily Fields: 1 (+)

Emily mochte ich hier sogar fast am liebsten. Bei ihr passierte wenigstens was. Ob das immer alles meins war, weiß ich nicht, aber ich konnte vieles nachvollziehen.

Ezra Fitz: 1 (+)

Ich mochte ihn ganz gern, aber mit dem Serien-Ezra konnte er nicht ganz mithalten. Ihm fehlte irgendwie wie vielen anderen das gewisse etwas.

Wren Kim: 1 (+)

Ganz warm wurde ich nicht mit ihm. Dabei war er schon ganz süß. Aber ich habe seine Handlungen nicht immer  verstanden.

Melissa Hastings: 1

Wirklich sympatisch war sie mir wie in der Serie nicht. Sie ist eine Zicke, die immer bekommt, was sie will.

Ian Thomas: 1

Ich mochte ihn ganz gern, aber er kam wenig vor.

Alison DiLaurentis: 1 (+)

Alison war hier eigentlich ganz okay, aber manchmal kam schon ihre fiese Ader raus. Was ich hier  von ihr halten soll weiß ich nicht.

Maya St. German: 1 (+)

Ich fand sie ganz okay, hat mich aber wie in der Serie nicht wirklich vom Hocker gehauen.

Noel Kahn: 1

Er hat mich teilweise eher genervt. Keine Ahnung, aber ein bisschen bedeutungslos war er auch.

Carolyn: 1 (+)

Wirklich was anfangen konnte ich mit ihr nicht, da es sie in der Serie auch nicht gab.

Mrs. Hastings: 1 –

Wirklich was anfangen konnte ich mit ihr hier nicht. Sie war auch so extrem streng. In der Serie war sie nicht ganz so streng.

Ella: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gerne, aber sie kam auch nicht so viel vor.

Mrs. Fields: 1 –

Die war mir auch nicht so sympatisch. Ich fand auch ihre Ansichten im Allgemeinen nicht so gut.

Byron: 1 (+)

Den mochte ich ganz gern, aber eine Sache gefiel mir nicht so.

Peter Hastings: 1

Den fand ich auch nicht so sympatisch. Aber das war auch in der Serie so.

Jason DiLaurentis: 1 (+)

Der kam mir viel zu wenig vor.  Er wurde ja höchstens mal erwähnt.

Sean: 1 (+)

Den mochte ich eigentlich ganz gern. Ich fand es etwas schade, dass Hanna falsche Erwartungen an ihn hatte, sodass es nicht funktionieren konnte.

Toby und Jenna: 1 (+)

Die fand ich eher merkwürdig. Tobys Rolle war in der Serie auch weiter ausgereift, aber vielleicht kommt das noch.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Wirklich überzeugen konnten mich die Pärchen nicht.

Ezra und Aria fand ich okay, aber in der Serie besser.  Hier wirkten sie so blass und unbedeutend.

Maya und Emily fand ich okay, aber auch da fehlte was. Wirklich überzeugend fand ich sie nicht.

Sean und Hanna passt nicht zusammen, fand ich. Hanna hat ihn auch überhaupt nicht verstanden.

Besondere Ideen: 1

Das ist ja das mit A, aber irgendwie kam das in der Serie besser zur Geltung.

Erzählperspektive: 1 (+)

Die Geschichte wird von den Freundinnen erzählt, was ich auch ganz gut finde. So ist es abwechslungsreich und man bekommt von jedem was mit.

Parallelen: 1

Die kann ich zur Serie stellen und die gefiel mir doch  besser.

Störfaktor: 1

Ich fand die anderen Berufe und Beschreibungen als in der Serie verwirrend. Außerdem wirkte es langweilig, dadurch, dass ich schon die Serie kannte.

Auflösung: 1

Die war okay, aber auch nicht überragend.

Fazit: 1 (+)

Ich fand das Buch okay. Vom Hocker gehauen hat es mich aber nicht. Ich fand die Charaktere auch etwas langweilig. Auch so war die Story zwar anders als in der Serie, aber doch ähnlich.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann es lesen, muss aber nicht. Man verpassst nichts.