Die Welt bei Nacht Teil 7

Und ein weiterer Teil meiner Nachtwelt ist online. Viel Spass beim Lesen.

Hier gehts zum Vorgängerteil, wo auch die anderen Teile verlinkt wurden: Klick

Die Welt bei Nacht Teil 7

Nach meiner Begegnung mit Nils ging ich zurück ins Schloss. Ich fand Niklas in der Bibliothek. Er wirkte etwas verloren zwischen den ganzen Büchern und doch schien er genau dorthin zu gehören. Er drehte sich um als ich eintrat und lächelte mich an. Er wirkte ruhig, beobachtete mich aber ganz genau. Was ging wohl in ihm vor? Die Blume versteckte ich jedenfalls lieber vor ihm.
“Hey“, begrüßte er mich.
“Hey“, grüßte ich zurück. „Was machst du hier?“
Ich konnte nicht erkennen ob er gelernt hatte oder sonst was gemacht hätte, dass zeigte, dass er sich in der Bibliothek beschäftigt hatte.
“Ich komme oft hierher um nachzudenken. Die Bücher rundherum beruhigen mich. Die meisten sind alt und vertstaubt. Aber die Bücher um mich herum zeigen mir, dass es sowas wie eine Vergangenheit gab“, erklärte er mir.
“Interessanter Blickwinkel“, fand ich. „Die Zeit ist eine durchaus interessante Sache. Ich finde es toll so viele Bücher auf einem Haufen zu sehen.“
“In der Tat“, stimmte er mir zu. „Liest du gerne?“
»Ich lese alles, was ich in die Finger bekomme », erwiederte ich.
»Du darfst dich hier jederzeit gerne bedienen, wenn du magst », bot er mir an.
“Danke.“ Ich hatte keine Ahnung ob ich das Angebot je annehmen würde. Vermutlich hätte ich Angst sie kaputt zu machen, wenn ich sie nur anfassen würde.
“Wieso bist du hier?“, fragte er dann.
“Ich glaube, ich wollte mit dir reden“, sagte ich unsicher.
“Du glaubst?“ Amüsiert betrachtete er mich und zog eine Augenbraue hoch.
“Ich wollte mit dir reden“, antwortete ich fester.
“Worüber denn?“, wollte er dann wissen.
Gute Frage. Ich sagte das erste, was mir einfiel. „Es gibt hier eine Magieschule?“
Er lachte nur. „Ach, das. Wo hast du das denn gehört? Du kennst bisher nur den Bruchteil dieser Welt. Es dauert eine Weile bis man bemerkt, dass es hier mehr gibt als nur das Schloss. Es wird dauern bis du alles kennst. Zumindest, wenn du hier bleibst wirst du genug Zeit haben.“
Interessant. Gut zu wissen. Was hatte ich denn geglaubt? Dass das hier alles war? Natürlich gab es noch mehr.
“Ich habe Nils getroffen“ , erzählte ich dann. „Er hat von der Schule erzählt.“
“Nils. Natürlich.“ Niklas nickte vor sich hin. „Ich hätte es wissen müssen.“
Fragend sah ich ihn an.
“Nils kommt jeden Abend hierher. Um das Schloss herum wachsen prächtige Blumen und Nils liebt Blumen.“
“Aber wie findet er sie denn?“, erkundigte ich mich. „Man sieht sie im Dunkeln doch kaum.“
“Nils sieht alle Blumen. Die magischen Bewohner sehen sowieso besser als gewöhnlich. Mehr oder weniger kennen sie den Tag nicht. Irgendwann geht es jedem so, der lange genug bleibt.“
Das leuchtete mir ein. Es machte Sinn. Dann fiel mir etwas anderes ein.
“Ich möchte diese Welt kennen lernen. Ich finde sie faszinierend. Ich würde gerne mehr davon sehen.“
“Sehr gerne.“ Niklas wirkte undurchdringlich. Ich konnte in keinester Weise sagen, was er dachte. Wir fangen morgen damit an. Ich kann dir ein paar andere Bewohner vorstellen. Morgen. Heute ist es zu spät. Heute würde ich es vorziehen einfach hier zu bleiben und uns zu unterhalten.“
“Klingt gut“, fand ich.
“Magst du dich zu mir setzen?“, fragte er mich.
Und so setzte ich mich neben ihm auf das Lesesofa. Um uns herum waren lauter Bücher und es wirkte fast wie ein Ort, der nicht von dieser Welt war. Was es ja sowieso für mich alles hier irgendwie war. Doch nun brach wieder Schweigen über uns ein. Wir waren immer noch Freunde. Aber eigentlich wusste ich so gut wie nichts von ihm.
“Erzählst du mir ein wenig von dir?“, fragte ich ihn deshalb. „Was machst du hier so den ganzen Tag? Vermisst du deine alte Welt? Was magst du an dieser Welt? Bist du gerne hier?“
Ich wusste nicht woher all die Fragen kamen. Sie sprudelten einfach so aus mir heraus, aber sie waren da und ich konnte sie nicht zurückhalten.
“Du kannst fragen stellen.“
Wieder betrachtete er mich mit amüsierten Blick, aber dann begann er zu erzählen.

Fortsetzung folgt …

Und, was sagt ihr?

6 Gedanken zu “Die Welt bei Nacht Teil 7

    1. 😉
      Ich hab gerade Schreibkicks fertig geschrieben. Da ich den 1.6 nicht geschafft habe, hab ich einfach 1.6+1.7 kombiniert. Kommt dann auf zwei Tage.

      Liken

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s