Writing Friday das magische Watt

Und wieder gibt es einen Writing Friday von mir. Ich bin wieder mit dabei.

Das magische Watt

Manchmal sah ich Abends in die Sterne und wenn ich eine Sternschnuppe sah wünschte ich mir etwas. Bisher war es allerdings noch nie in Erfüllung gegangen. Meine beste Freundin Linnea meinte das sei sowas wie Aberglauben. Das mit dem Wünschen könne gar nicht funktionieren, aber ich glaubte fest daran.
Als ich eines Tages ein Schneckenauge im Watt fand, war ich mehr als überrascht. Dort erwartete man Wattwürmer, Algen und andere Watttiere, aber keine Schnecken. Die würden doch bei jeder Flut ertrinken. So langsam wie die waren. Aber vielleicht war das hier auch gar kein Schneckenauge. Vielleicht war es was anderes, denn es war grasgrün. Ein Schneckenauge war doch nicht grasgrün, oder?
Jedenfalls ging ich gerne durchs Watt. Ich versuchte immer meine Freunde dazu zu überreden mitzukommen, aber nur Adrian ging manchmal darauf ein.
Jetzt lagen meine Freunde am Wasser unterm Baum und warteten auf mich. Ich dagegen watete weiter durchs Watt. Ich stellte mir das Gelächter der anderen vor, wenn sie von meiner Vermutung mit dem Schneckenauge hörten. Elisa würde vermutlich gar nicht richtig zuhören, sondern weiter in ihrem Buch lesen. Linnea würde sich das Auge ansehen und sagen es wäre ein Stein oder sowas. Adrian würde mir aus Kulanz zustimmen zu dem Aussehen, aber sagen, dass es keins sei. Kian wäre vermutlich einfach still.
Als ich näher ans Ufer kam passierte mit dem Schneckenauge in meiner Hand etwas seltsames. Es fing an zu leuchten und dann passierte auch mit mir etwas. Ich wurde in das Watt gezogen und vielleicht auch etwas panisch. Ich schrie sogar. Doch ich erstickte nicht. Es war nicht wie beim Moor, wo schon mal Adrians Fuß drin stecken geblieben war.
Ich war einfach unter Wasser und konnte atmen. Vor mir sah ich eine verschollene Stadt. Hier leuchteten viele Lichter und die Häuschen sahen klein und unförmig aus. Eine Kuppel ragte wie ein Thron darüber heraus. Die Stadt wirkte majestetisch und alt. So alt wie Atlantis. War das hier vielleicht Atlantis? Aber dazu war es viel zu klein, oder? Außerdem hatte ich mir Atlantis immer lebhaft vorgestellt.
Aber bevor ich weiter darüber nachdenken konnte wurde ich vom Watt wieder ausgespuckt  und stand plötzlich wieder auf festen Beinen. War das nur ein Traum? Aber nein. Die Flut war bereits da und das war sie eben definitiv noch nicht gewesen.
Also rannte ich zurück ans Ufa zu meinen Freunden. Jetzt konnte ich den anderen erst recht nicht mehr von dem Schneckenhaus erzählen. Sie würden mir kein Wort glauben. Doch ich bewahrte das Schneckenauge auf und legte es in meine Schatzkiste. Es sollte mich für immer an dieses kleine Unterwassererlebnis erinnern.

Ende

Und das wars schon wieder von mir. Eine weitere Geschichte ist geschrieben. Was meint ihr?

Werbeanzeigen

12 Gedanken zu “Writing Friday das magische Watt

  1. Hallo Corly!
    Eine sehr spannende Geschichte, die du da geschrieben hast. Atlantis würd ich ja zu gern auch finden. 😀 Interessant auch, was man alles aus diesen paar Worten machen kann. Ich habe mich heute ebenfalls für diese Geschichtenvariante entschieden 🙂

    Liebe Grüße!
    Gabriela

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu Gabriela,

      Danke. Schön, dass es dir gefällt. Sowas fiel mir schon immer leicht. Schon in der Schule. Aus Wörtern was zu zaubern. Ja, Atlantis zu finden wäre schon toll. Da bin ich gespannt, was bei dir rauskam.

      LG Corly

      Gefällt 1 Person

    1. Huhu Judith,

      ah okay. Die Romanze bin ich noch bei. Wird vielleicht etwas länger, vielleicht noch nicht.

      Freut mich, dass es dir gefällt. Ich schau dann heute abend noch oder morgen mal bei dir vorbei.

      LG Corly

      Liken

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s