Pretty Little Liars: Staffel 7 Folge 19 + 20

Ich bin durch mit PLL. Und wow. Ich weiß gar nicht was ich von diesem Ende halten soll. Ich muss mich erst mal sammeln.

Diese Auflösung kam jetzt nicht so überraschend. Auch wenn ich irgendwie was anderes erwartet hatte. Ich hatte das schon mal in der Art gelesen, konnte mir aber keinen Reim drauf machen.  Es machte alles Sinn mit der Auflösung, aber irgendwie hätte ich einfach mehr erwartet. Irgendwie ging alles jetzt doch recht einfach. Die Auflösung, die Festnahme etc. Da war ja kaum Action bei wie sonst. Ich fand das alles etwas lahm muss ich sagen. Wenn man mal davon absieht wozu AD sonst so fähig war.

Außerdem waren mir in der Aufklärung zu viele Lücken drin. Ich will jetzt nicht auf Einzelne eingehen. Das meiste war schon schlüssig. Aber gerade im Zusammenhang mit AD hätte ich manches gerne noch näher erklärt gehabt. Das wurde mir zu einfach abgehandelt nach dem ganzen Drama. Auf AD könnte man kommen, aber da muss man schon wirklich ganz genau mitdenken, finde ich.

Mir blieb am Ende auch einfach zu viel offen. Klar, das wichtigste wurde geklärt, aber es gab doch noch einige Kleinigkeiten wo ich Fragezeichen vorm Auge hatte. Wren, Ezras Gefangenschaft etc. Das war mir nicht ganz schlüssig.

Auch das Ende war recht offen und ich war nicht wirklich zufrieden damit.

Allgemein finde ich sogar ist die 7. Staffel die schwächste. Ich hätte da einfach bei allem etwas mehr erwartet. Gerade auch das Ende fand ich etwas enttäuschend, weil ich es viel verzwickter vermutet hätte. Da fehlte ja etwas das Mitraten. Es wirkte ein wenig als wäre den Machern (bzw. der Buchautorin) wie auch immer etwas die Luft ausgegangen.

Aber einiges wurde dann auch noch mal etwas klarer. Das mit Toby und dem Pferd fand ich nämlich auch schon komisch und auch das mit wurde endlich mal geklärt.

Ich bin zwiegespalten, was diese Staffel angeht. Es hätte mehr kommen können. Einiges hing am Ende doch in der Luft.

Transcendance

Story: 1 (+)

Will ist ein genialer Kopf und entwickelt künstliche Intelligenzen oder zumindest eine. Doch wird es ihm gelingen Unmögliches zu erreichen?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Will Caster/ Johnny Depp: 1

Will mochte ich ganz gerne. Er  hatte gute Ansätze und tat mir leid wegen dem was mit ihm passiert ist. Aber dann artete es aus und ich fand es krass, was mit ihm alles möglich war. Er wirkte nur manchmal etwas trantünig.

Das ist ja mal wieder eine verhältnismäßig normale Rolle für Johnny Depp. Zumindest vom Aussehen her. Also so wie er wirklich ist. Zumindest überwiegend. Das fand ich eigentlich sehr gut, denn meistens kann man ihn kaum erkennen. Etwas schräg war es natürlich schon, aber die Rolle passte zu Johnny.

Bekannte Rollen: Fluch der Karibik, Phantastische Tierwesen, Alice im Wunderland

Joseph Tagger/ Morgen Freeman: 1 (+)

Joseph mochte ich ganz gerne. Er hatte was, kam aber doch recht wenig vor. Das fand ich etwas schade.

Morgan mag ich sehr gerne. Er spielte diese Rolle auch gut und passte gut zu ihm.

Bekannte Rollen: R.E.D., Das Beste kommt zum Schluss, Evan Allmächtig

Max Waters/ Paul Bettany: 1 +

Max mochte ich wirklich gerne. Er hatte ein gutes Herz und war ein kluger Kopf. Er war ein Lieber und kümmerte sich um die, die er liebt.

Paul mag ich schon seit Tintenherz. Hier konnte er mich wirklich überzeugen. Er passte wirklich gut in die Rolle.

Bekannte Rollen: Tintenherz, The first Avenger, Master & Comander

Evelyn Caster/ Rebecca Hall: 1 (+)

Evelyn mochte ich schon recht gerne. Vor allem am Anfang. Allerdings war sie mir dann zu verbohrt. Das wurde ja auch ziemlich gefährlich, was sie machte. Ich konnte sie teilweise verstehen, aber sie war auch total geblendet. Wenigstens für die meiste Zeit.

Rebecca mochte ich auch von Anfang an. Sie passte auch so gut in diese Rolle. Sie hatte einfach was und hatte auch die nötige Klase.

Bekannte Rollen: keine

Bree/ Kate Mara: 1 (+)

Bree mochte ich eigentlich recht gerne. Sie hatte nur manchmal die falschen Ansätze. Dennoch mochte ich wofür sie kämpfte. Ich traute ihr nur nicht immer.

Kate mag ich total gerne. Sie hat einfach irgendwie was. Ich finde sie sympatisch.

Bekannte Rollen: Fantastic Four

Donald Buchanan/ Cillian Murphy: 1 +

Donald mochte ich ganz gerne. Wirklich überragend fand ich ihn aber nicht. In die Rolle passte er aber gut und fügte sich gut ein.

Cillian mochte ich ganz gern. Er konnte mich aber nicht ganz überzeugen. Vielleicht gab das auch seine Rolle einfach nicht her.

Bekannte Rollen: 28 Tage später, Unterwegs nach Could Montain, Batman

Martin/ Clifton Collins Jr: 1

Martin fand ich okay, aber nicht überragend. Das gab seine Rolle aber wohl auch nicht her.

Clifton mochte ich ganz gerne. Er passte auch gut zu der Rolle und spielte sie gut.

Bekannte Rolle: keine

Kleidung und Kulissen: 1 (+)

Die mochte ich ganz gerne und sie passten auch. Die Kleidung war nichts besonders sondern eher einfach gehalten.  Die Kulissen sind teilweise natürlich schon was besonderes. Besonders Evelyns Häuser mochte ich sehr.

Besondere Ideen: 1 (+)

Das war ja die Grundidee mit der künstlichen Intelligenz und wie es machbar ist. Das war auch ganz gut gemacht, aber auch gruselig.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Manchmal fand ich es schon rührend und süß und habe mitgehofft.

Parallelen: 1

Die kann ich schon zu anderen der Art stellen und diesen hier mochte ich ganz gerne.

Störfaktor: 1

Evelyn war zu verbort. Sie war verblendet und sah nicht wie gefährlich war, was sie tat. Auch so hätte man ein wenig mehr aus der Story machen können. Es wirkte alles zu sachlich. Man hätte es lebhafter machen können.

Auflösung: 1 (+)

Die war okay, aber auch vorhersehbar. Man hatte es ja eh schon geahnt. Aber sie war auch traurig und schön.

Fazit: 1 (+)

Der Film hat mir schon gut gefallen. Er war kein Überflieger, aber sehenswert und das Thema war interessant. Ausserdem waren die Schauspieler gut ausgesucht und haben mir gefallen.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann den Film gucken. Er ist schon sehenswert.

Pretty Little Liars: Staffel 7 Folge 17 + 18

Gestern habe ich wieder PLL geguckt und davon will ich berichten.

Wenn ich das richtig gesehen habe, habe ich nur noch 2 Folgen vor mir. Ja, richtig zwei Folgen. Ich dachte es seien noch mehr. Aber da habe ich mich wohl geirrt. Es sind nur noch 2 Folgen laut Flyer. Das ist schon irgendwie seltsam. Schließlich gucke ich die Serie jetzt seit 2016. Das sind immerhin gut vier Jahre. Und jetzt bin ich fast am Ende angelangt. Das ist schon traurig, aber ich bin auch gespannt.

Das scheint ja jetzt die Auflösung zu A.D. zu sein. Sinn machen würde es schon. Technikfreak, die Verbindung zu Noel. Irgendwann hatte ich den Gedanken ja auch schon mal. Nur nicht unbedingt in dieser Staffel. Jedenfalls nicht so direkt. Seltsam ist es jetzt aber schon. Aber alles deutet ja darauf hin. Eigentlich wirkt es sogar recht eindeutig.

Die Lage spitzt sich jedenfalls immer weiter zu.  Sieht nicht gut aus für die Mädels. Besonders für Aria. Und die Tanner ist auch wieder zurück. Gehört sie zu Team A?

Das mit den Pärchen hätte süß sein können, aber es schien mir zu übertrieben. Zu konstruiert. Dass sich gerade in der Folge alles zusammenfügt. Am meisten mochte ich das mit Hanna und Caleb.

Aria ist also auch aufgeflogen. War ja irgendwie klar. Das mit dem Handy bei Spencer war ja auch krass.

Caleb und Ezra wissen jetzt also woher das Signal kommt. War ja jetzt keine Überraschung mehr, da die Auflösung schon vorher kam.

Die Frage ist nur ob A.D auch die ganze Zeit A. war. Ich weiß nicht mehr ob es dazu eine direkte Auflösung gab. Wobei da ja doch recht viele mit drin gesteckt haben. Nur wie Mary drin steckt weiß ich noch nicht, oder ist sie wirklich unschuldig? Da bin ich ja noch skeptisch.

Da bin ich jetzt gespannt wie es ausgeht.

Montagsfrage 156: Gefriert euch das Blut in den Adern?

Heute gibts wieder eine Montagsfrage und ich bin wieder mit dabei.

Scan (verschoben)

Können Bücher bei euch das Blut in den Adern gefrieren lassen?

Hm, eine nicht ganz so leichte Frage für mich.  Ich lese solche Bücher eher nicht. Ich mag solche Bücher auch nicht besonders. Allerdings lese ich viel Fantasy und das ist zum Teil je nachdem auch recht grausam. Oder auch bei Historischen.

Wenn ich es recht überlege kommt da am ehesten zuletzt dieses Buch in Frage:

So richtig Gänsehaut aber wohl nicht. Dennoch sind hier schon einige recht gruselige Szenen bei. Vor allem auch im ersten Teil. Da gab es schon auch richtig gewaltätige Szenen. Vor allem mit Rendall. Aber auch manche Szenen mit Jamie waren ganz schön krass. Mal von Laoghaire ganz abgesehen. Bei der Frau kann ich wirklich eine Gänsehaut kriegen.

Und wie ist das bei euch so? Wie seht ihr das?

 

MediaMonday 143/144: Von 9-1-1, Phantastische Tierwesen und Transcendance

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin wieder mit dabei.

https://medienjournal-blog.de/wp-content/uploads/2019/07/media-monday-422.png

  1. Was mich beim Bloggen zuverlässig auf die Palme bringt oder mir den Puls hochtreibt: ist eigentlich nichts bestimmtes. Ich sehe das mittlerweile recht locker. Nur wenn die Plattform nicht so will wie ich dann nervt es. Natürlich rege ich mich auch über manches anderes auf, aber Meinungen sind natürlich verschieden.

  2. Mit 9-1-1 ist ja wieder einmal eine Serie gestartet, die mich schon interessiert und die ich weitreverfolgen möchte. Sie hat einfach was.

  3. Wenn es um Merchandise zu Filmen/Spielen/Serien geht bin ich ja nicht so bewandert. Sowas habe ich eher von Bands oder Sänger und das ist alles schon alt. Allerdings habe ich tatsächlich ein Stickeralbum zu Phantastische Tierwesen Grindewalds Verbrechen, aber das werde ich wohl nie ganz voll kriegen, da es nicht so leicht ist an die Sticker ran zu kommen und dann sind sie meist noch doppelt Das find ich eher anstrengend.

  4. Begriffe wie „Guilty Pleasure“ oder „Pile of Shame“ sagen mir meist ja nichts. Manche kenne ich jetzt zumindest schon. Wobei ich meistens noch mal nachgucken müsste, aber was ist zum Beispiel „Pile of Shame“? Das hab ich noch nie gehört. Ich mag die einfachen Wörter lieber. Da weiß jeder was damit gemeint ist.

  5. PC- oder Konsolenspiele sind für mich ja uninteressant. Selbst das Internetspiel, was ich noch bis vor kurzen spielte habe ich aufgegeben. Die ständigen Updates dazu nervten. Früher hatten wir eine Spielekonsole, aber das ist lange her. Irgendwie reizt mich das alles so gar nicht mehr.

  6. Die Lektüre von  Heid R Kling hat mich/mir ja irgendwie schon teilweise berührt, aber vieles war mir einfach zu unsympatisch oder ich konnte Handlungen nicht nachvollziehen, was schade war.

  7. Zuletzt habe ich Transcendance geguckt und das war schon irgendwie erschreckend, weil es ja zumindest irgendwie durchaus realistisch ist und irgendwann möglich sein könnte. Die Technik geht immer weiter.

 

Und das wars schon wieder von mir heute. Wie würdet ihr die Lücken füllen?