Mona Kasten – Hope Again

Story: 1 +

Everly und Nolan lernen sich in Everlys Schreibkurs kennen. Allerdings ist er ihr Dozent. Doch die Chemie zwischen den beiden stimmt sofort. Außerdem haben sie beide dunkle Geheimnisse. Haben sie trotzdem eine Chance zusammen?

Eigene Zusammenfassung:

Charkatere: 1 +

Everly: 1 +

Ich mochte sie schon sehr gerne. Sie war lieb und achtete auf die Menschen im Umweld. Aber immer mal wieder wurde ich nicht ganz warm mit ihr. Sie wirkte oft distanziert und oft stand sie sich nur selbst im Weg. Gerade auch am Ende mit Nolan hab ich sie gar nicht verstanden.  Da hätte sie ihn unterstützen müssen. Das fand ich überhaupt nicht gut.

Nolan: 1 ++

Den fand ich eigentlich richtig klasse. Er war so ein Charakter, den man einfach mögen muss. Er ist lieb, verständnisvoll, feinfühlig und intensiv. Manchmal hoffte ich schon fast, dass es bei ihm irgendwo auch was dunkleres gab. Leider war sein Geheimnis dann recht vorhersehbar und fast langweilig und klischeehaft. Außerdem wurde er am Ende von anderen geschmälert. Das gefiel mir nicht. Dennoch mochte ich ihn unheimlich gern, aber man hätte einfach mehr aus ihm rausholen können.

Dawn: 1 +

Ich mochte sie hier wieder sehr gern. Mehr wie im 1. und 3. Teil. Allerdings wünschte ich sie hätte Everly teilweise mehr reingeredet. Dass sie ihr mal öfter die Meinung sagt und nicht immer aus Kulanz zu ihr hält. Besonders gegen Ende.

Blake: 1 +

Ihn mochte ich auch super gerne. Er war ein toller Freund. Und er sagte auch mal was er dachte. Er war schon ein Lieber. Nur eine Sache, die er herumerzählte mochte ich nicht so.

Maureen: 1 (+)

Die mochte ich eigentlich sehr gerne. Sie war lieb und sorgte sich um alle. Allerdings fand ich es nicht gut wie sie mit der Sache mit ihrem Ex- Mann umging.

Stanley: 1 (+)

Ich mochte ihn schon sehr gerne, aber er wirkte etwas blass. Dennoch wirkte er sympatisch.

Katie: 1 +

Die mochte ich auch sehr gerne. Sie war warm und begeisterungsfähig und hörte zu.

Scott: 1 +

Den mochte ich auch sehr gerne. Er war irgendwie sympatisch, auch wenn er nicht so viel vorkam.

Isaac: 1 +(+)

Den fand ich wieder klasse. Ich habe schon wieder total mit ihm mitgelitten. Dabei kam er nur wenig vor, aber dieses Crossover finde ich klasse.

Spencer: 1 ++

Den fand ich auch wieder klasse. Er ist so ein Lieber und hier kam er auch wieder mehr aus sich heraus. Er hat einfach was.

Paige: 1

Ich fand sie okay, aber so eine wirkliche Funktion hatte sie nicht. Ausser vielleicht Everys Unsicherheit noch zu verstärken, die ja eh schon sehr extrem war.

Sawyer: 1 +

Ich mochte sie wieder sehr gerne, aber sie kam schon weniger vor als Isaac.

Zev: 1 +

Den mochte ich sehr gerne. Er wirkte etwas unnahbar, aber sympatisch.

Ezra: 1 (+)

Ihn mochte ich auch sehr gerne. Auch wenn ich ihn erst etwas mürrisch fand.

Micah: 1 (+)

Er wurde ja meist nur erwähnt, wirkte aber sympatisch.

Hank: 1 (+)

Wirkte auch sympatisch, wenn auch etwas eigenwillig, aber aktiv kam er ja auch nicht so vor.

Cam: 1

Mochte ich auch gerne, aber er wurde auch nur mal erwähnt.

Ortis: 1

Wirkte auch recht sympatisch, aber ich kann wenig darüber sagen.

Kaden: 1 +

Ich fand ihn wieder sehr sympatisch, aber er kam ja wenig vor.

Allie: 1 +

Die mochte ich wieder sehr gerne und ich fand sie süß. Sie hatte schon was.

Catherine: 1 (+)

Spidey: 1 +

Der war natürlich wieder sehr süß, auch wenn er nicht viel vorkam.

Bean: 1 +

Der war auch sehr niedlich und es wäre natürlich schön gewesen mehr von ihm zu haben, aber so war es auch sehr süß.

Pärchen/Liebesgeschichte:  1+(+)

Ich mochte Everly und Nolan oft schon wirklich gern zusammen. Besonders wie das so mit ihnen anfing. Aber immer mal wieder war es viel zu langgezogen und stellenweise passierte nicht wirklich viel. Oft ging es wieder die ein oder anderen Schritte zurück und das wiederholte sich für meinen Geschmack zu oft. Gerade auch Everly fand ich hier in manchen Situationen überhaupt nicht gut. Sie hat sich nur selbst im Weg gestanden und es sich unnötig schwer gemacht.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit der Studentin und dem Dozent. Leider ging das dann irgendwann in eine ganz andere Richtung, die viel zu problembelastet war. Das hier hätte als Problem durchaus schon ausgereicht. Schade.

Für mich war eine besondere Idee Isaacs und Sawyers Geschichte noch mal mit aufzugreifen und das fand ich auch gelungen.

Rührungsfaktor: 1 ++

Der war hoch, hätte aber noch höher sein können. Teilweise hat Everly das doch sehr ausgebremst, was ich sehr schade fand.

Parallelen: 1 +(+)

Die kann ich zu den anderen Teilen stellen. Bisher haben mir Feel Again und Begin Again am besten gefallen. Trust Again fand ich eher mittelmäßig. Dieser hier hätte viel besser sein können ohne unnötiges Drama, was nichts mehr neues ist.

Störfaktor: 1 (+)

Das war hier leider oft zu viel, was für mich dann auch den Lesefluss gestört hat.

Everly selbst. Ich mochte sie schon, aber stellenweise wurde ich dann doch immer mal wieder nicht warm mit ihr. Sie stand sich oft selbst im Weg und tat dann Dinge, die eigentlich total mies waren. Also auf Nolan bezogen. Aber natürlich war Nolan, der jenige, der es verbockt hat. Everlys Verhalten war einfach in manchen Dingen nicht natürlich und auch nicht sinnvoll, fand ich. Das zog wieder etwas in die Richtung unter: Mädchen darf alles, aber wenn der Junge leidet soll er doch bitte damit klar kommen. Das mochte ich nicht so. Zwar nicht in Extremform, aber das hat mir hier schon gereicht.

Es wurden zu viele Probleme geschaffen. Das meiste davon wurde in die letzten etwa 100 Seiten gedrängt. Vorher wirkte der Teil fast zu ruhig, sodass stellenweise gar nichts passierte und sich Handlungen und Verhaltensweisen wiederholten statt klarer zu werden. Das fand ich unschön.

Stellenweise wurde mir alles in die Länge gezogen und gerade das Ende fand ich recht zäh und verdarb mir doch den Lesespass. Man hätte einfach mehr draus machen können. Manchmal wirkte es zu konstruiert problemlastig. Die Grundidee war irgendwann aus dem Weg und durch andere Dinge ersetzt worden, die mich weniger überzeugen konnte.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich persönlich nicht mehr überzeugend. Diese ganzen erschafften Probleme haben mich nicht mehr wirklich interessiert. Ich wollte nur noch die Auflösung zu Nolan wissen und als die dann kam wurde noch mal alles unnötig hinausgezögert. Man hätte das mit wesentlich weniger Seiten viel runder und schöner abschließen können. Schade.

Fazit: 1 +(+)

Mir hat das Buch überwiegend gut gefallen und viele Stellen waren wirklich toll. Gerade der Anfang war überwiegend gut gelungen. Auch wenn ich erst Probleme hatte reinzukommen. Ich mochte die Geschichte um Nolan und Everly erst ziemlich gern. Doch dann wurde mir alles zu lang und zu viele Probleme tatten auf. Das hätte nicht sein müssen. Dafür hätte man andere Lösungen finden müssen. Da wurde das Lesen zäh, weil sich vieles nur noch wiederholte, klischeehaft war oder noch mal wiederholte. Das fand ich sehr schade, denn so verloren Everly und besonders Nolan oft ihren Glanz und konnten mich nicht mehr überzeugen. Vor allem mit Everly wurde ich öfter nicht mehr so warm, weil sie sich zu oft selbst im Weg stand. Das fand ich sehr schade und störte meinen Lesefluss. Das wurde eindeutig zu lange herausgezögert.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat von euch:

Für Fans von der Again Reihe kann ich es schon empfehlen, aber erwartet lieber nicht zu viel davon. Obwohl man viel daraus hätte machen können war es für mich der zweitschwächste Teil der Reihe.

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: