Montagsfrage Extra Edition: Eigene Fragen

Heute gibts wieder eine Montagsfrage und ich bin wieder mit dabei.

Welche Fragen würdet ihr gern stellen?

Eigentlich fällt mir sowas leicht, aber jetzt muss ich doch eher überlegen. Da habe ich mir schon lange keine Gedanken drüber gemacht. Vermutlich gab es das meiste sowieso schon.

Welche Protagonisten sind eure Lieblinge und wieso?
Welches sind eure Lieblingsbücher und wieso?
Welche Bücher mögt ihr nicht?
Welche Bücher empfehlt ihr für den Herbst, Sommer, Frühling, Winter?
Welches sind eure liebsten Buchpärchen?
Wie viel lest ihr im Jahr/ in der Woche/ im Monat?
Wie beeindflusst ein gutes oder schlechtes Buch dein Lesetempo?
Welche Bücher stehen noch auf eurer Wunschliste und wieso?
Was für Geschichten liest du am liebsten?
Bist du ein Vielleser oder liest du eher wenig?
Haben dich Bücher schon mal inspiriert?
An welchen Buchblogaktionen nimmst du teil?
Wo liest du am liebsten?
Führt ihr irgendwelche Listen bezogen aufs Lesen?
Was war das letzte Buch, dass dich zuletzt so richtig begeistert hat?

Und das waren erst mal meine Vorschläge. Auch wenn mir mit der Zeit sicher noch mehr einfallen würde.

MediaMonday 149/ 150: Von Blogs, Snowden und Filmen

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin wieder mit dabei.

https://medienjournal-blog.de/wp-content/uploads/2019/08/media-monday-428.png

. Bei Schauspieler*in Joseph Gordon – Levitt werde ich ja regelmäßig schwach und schaue gar Produktionen, wo ich gar nicht so überzeugt bin, dass es für mich was ist. Wobei regelmäßig nicht wirklich passt, da ich nur wenig von ihm kenne. Aber durch Snowden fiel er mir ein und in der Rolle konnte er mich durchaus wieder überzeugen.

  1. Der Trend, alte Filme restauriert erneut ins Kino zu bringen finde ich durchaus interessant, aber kommt auf die Filme an. Bei König der Löwen fand ich es sehr gut gemacht.

  2. Kürzlich feierte ja mal wieder einer der Blogs Jubiläum und führte mir wieder einmal vor Augen, dass ich nur noch selten an meinen Bloggeburtstag denke und ihn dieses Jahr vermutlich komplett vergessen hab.

. Die ewigen Diskussionen darüber, ob was gut oder schlecht ist ermüden mich, da man da manchmal sowieso nicht auf einen Nenner kommt.

  1. ____ hätte nun wirklich keines Remakes, einer Neuinterpretation oder Fortsetzung bedurft, schließlich ____ .

hier fällt mir gerade gar nichts ein.

  1. Damals, als man Serien noch regulär wöchentlich im Fernsehen verfolgt hat war das TV Programm auch noch besser. Ich gucke zwar jetzt auch noch gerne was, aber es kommt immer weniger und das finde ich schade. Aber ich erinnere mich an die schönen Zeiten von Beverly Hills & Co. Das waren noch Serienzeiten.

  2. Zuletzt habe ich mal wieder wenig TV geguckt und das war eigentlich richtig gut, weil ich dafür fast jeden Tag spazieren war.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?