Etüde 17: Blätterwirbel

Irgendwie bin ich heute noch zu nichts groß gekommen, da ich mich mit vielen anderen beschäftigt habe, aber nicht mit meinen eigentlichen Beiträgen. Es gibt aber wieder Etüden für diese Woche und ich bin wieder mit dabei.

abc.etüden 2019 38+39 | 365tageasatzaday

Irgendwie wurde ich jetzt inspiriert durch den aktuellen Beitrag zur Etüdeneröffnung.

Roman  variabel.entlassen.

Ich las in meinem Roman als ich die Geräusche zum ersten Mal hörte. Ein Knistern und Knarschen? Was war das? Verwirrt blickte ich mich im Raum um, aber da war nichts. Doch das Knistern blieb.

Es hörte sich ein wenig an wie Blätterrascheln. Die Geräusche dabei klangen recht varibel. Aber es schienen Blätter zu sein. Und dann wurden sie immer deutlicher und wirbelten um mich herum. Sie wurden immer schneller. Es waren bunte Blätter wie beim Herbst. Ich lachte und versuchte sie zu fassen.

Dann blieben sie mitten in der Luft stehen. Ich hielt den Atem an und sah zu ihnen. Schließlich zogen mich die Blätter in sich ein und ich wurde eins mit ihnen. Sie hatten mich aus dem Leben entlassen, aber dafür bekam ich ein neues.

Ende

Und das ist meine zweite Etüde. Sie war erst anders geplant, aber diese hier finde ich auch sehr gut. Was meint ihr?

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

9 Responses to Etüde 17: Blätterwirbel

  1. Rina says:

    Oh – einerseits traurig – aber auch schön – der Spiel mit den Blättern wird was besonderes jetzt.

    Gefällt 1 Person

  2. Katharina says:

    Fast schon ein wenig unheimlich und trotzdem ein schöner Gedanke.
    Grüße, Katharina

    Gefällt 2 Personen

  3. Dass Geschichten einen einsaugen und verändert wieder ausspucken, wissen wir alle. Deine hat mir eine kleine Gänsehaut verpasst. Sie gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  4. Christiane says:

    Ich finde die Idee, in ein Buch gesogen zu werden, total faszinierend. Wer weiß, welches Buch mich gerade in dieses Leben ausgespuckt hat? Vielleicht liest mich ja gerade jemand? Ob es ihm oder ihr gefällt?
    Danke für die zweite Etüde in rauhen Zeiten! 🙂
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Schreibeinladung für die Textwoche 40.19 | Extraetüden | Irgendwas ist immer

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: