Etüde 17: Extraetüde: Janson Janna: Ende

Und nun schaff ich doch noch auch einen neuen Teil von Janson und Janna zu schreiben.

Hier gehts zu den Vorgängerteilen

TEil 1 – 9
TEil 10

Was im letzten Teil geschah:

Janson erklärt, dass das Buch, dass Janna immer gruselig fand Grundlektüre für Vampire ist und er sich an gewisse Regeln halten muss in der Vampirwelt. Wenn er gekonnt hätte wäre er aus allem ausgestiegen. Mit Lennart ist er so, weil er sein oberster Boss ist. Er darf ihm gegenüber keine Schwäche zeigen.

Extraetüden 27.19 | 365tageasatzaday
Teil 11:

„Wenn du es besser machen möchtest, müssen auch wir gewisse Dinge festlegen“, finde ich. Wir müssen Dinge absprechen. Es darf keine Verzweiflungstat mehr geben.“
„Das finde ich auch. Und ich werde dich auch nicht mehr zwingen irgendwo mit hinzukommen“, verspricht er.
„Lass dich zu nichts hingeben, was nicht unbedingt sein muss“, rate ich ihm.
„Ich werde es versuchen“, nickt er. „Manches bei uns ist ziemlich ambivalent, aber vielleicht komme ich eines Tages ja doch irgendwie raus da.“
„Das wäre schön“, finde ich und lächle ihn an.
„Aber wie stellst du dir das weiter mit uns vor?“, fragt er.
„Wir können uns ja erstmal weiterhin treffen so wie jetzt“, schlage ich vor. „Wenn ich dich irgendwann mal besuchen komme versteck lieber deinen Roman vor mir. Ansonsten können wir einfach gucken wie es läuft.“
„Das klingt gut“, freut sich Janson. „Ich bin froh, dass wir das klären konnten.“
„Wurde ja auch mal Zeit“, entgegne ich, lächel ihn aber an. „Ich bin froh, dass wir darüber gesprochen haben.“
„Das finde ich auch.“ Janson lächelt zurück. „Was willst du jetzt machen? Wollen wir noch ein bisschen durch die Stadt gehen?“
„Gerne. Zeitlich bin ich da heute sehr variabel und ich fände es schön, wenn wir wieder mehr Zeit miteinander verbringen würden.“
„Das geht mir auch so. Ich fände es auch schön. Dann lass mich bezahlen und dann können wir gehen.“

Janson und ich verbrachten wirklich wieder mehr Zeit miteinander und lernten uns neu kennen. Er hielt sich an seine Abmachungen und wir zogen irgendwann sogar zusammen. Alles vampirische hielt er so gut wie möglich von mir fern. Keiner von uns wusste wie lange wir zusammen sein konnten, denn immerhin war er unsterblich und ich nicht. Aber Janson war mir wichtig und er gab sich wirklich viel Mühe. Ich wollte ihn nicht verlieren. Wir würden es schaffen, wenn wir beide nur genug wollte. Was wichtig war, war, dass Janson mit mir immer über Probleme redete, was er vorher nicht getan hatte. Wir bauten uns einen eigenen Freundeskreis auf und genossen unsere Zeit zusammen. Mein Leben nahm die Wendung, die ich mir gewünscht hatte und das war alles, was ich wollte. Solange wir glücklich waren, war alles gut.

Ende

Mir war gar nicht klar, dass ich Janson und Janna heute sogar beende, aber irgendwie passt es zur Extraetüde. Keine Ahnung ob das das völlige Ende ist oder ob ich mich manchmal noch in die Welt verirren werde. Irgendwie ist es ein seltsames Gefühl, dass es vorbei sein soll. Ich schreibe jetzt seit März an den beiden.

Also was meint ihr?

7 Gedanken zu „Etüde 17: Extraetüde: Janson Janna: Ende

  1. Geschichten leben normalerweise von Problemen oder, anders gesagt, von Herausforderungen, die es zu lösen gilt. Wenn die beiden jetzt beschlossen haben, dass sie es auf die Reihe bekommen, kannst du sie ja machen lassen. Vielleicht musst/kannst du dich später als Berichterstatterin ja noch mal einklinken …
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt 1 Person

  2. Ich finde, Geschichten entscheiden selbst, wann sie zu Ende sind. Manchmal fühle ich mich wie ihr Dosenöffner und die launischen Biester kommen und gehen, wie sie es wollen.
    Eine schöne Geschichte und ein passendes Ende..
    Liebe Grüße
    Alice

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Schreibeinladung für die Textwochen 41.42.19 | Wortspende von reisswolfblog | Irgendwas ist immer

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s