B.E. Pfeiffer – Aschenglitzer Kein Herzenswunsch ohne Feerich

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51NBHoYVPDL.jpg

Story: 1 ++

Alessandra ist eine Prinzessin und hat ein unschönes Schicksal zu tragen. Wie kann sie da heile rauskommen?
Nate wohnt bei seiner Stiefmutter, die ihn grausam behandelt. Er findet keinen Ausweg. Ist die Prinzessin die Lösung?
Alessandra und Nate begegnen sich. Wird das alles verändern?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 ++

Alessandra: 1 +

Ich mochte sie sehr gerne. Sie war eine Liebe. Wenn auch manchmal etwas forsch. Sie hatte es auch oft nicht leicht, aber sie hat alles mit Würde getragen. Sie war eine Liebe, der es die Menschen wichtig waren. Vor allem, die die sie liebt.

Nathaniel/ Nate: 1 +(+)

Auch er war schon ein Süßer. Auch er war manchmal etwas forsch, aber er hatte es auch nicht leicht. Er hat ein gutes Herz und ich fand seine Art mit Dringen umzugehen toll. Er gab nicht auf. Es war noch Luft nach oben bei ihm, aber er hatte was.

Rosalinda: 1 ++

Das war mal kreativ. Einfach mal wieder was ganz anderes. Der hatte mal was. Ich fand ihn ja schon lustig. Ein Tollpatsch unter den Feen. Ich mochte ihn auf verrückte Weise.

Dabur: 1 +(+)

Den mochte ich auch total gerne. Er war so süß und überraschend lieb. Er war sogar etwas feinfühlig. Er war auch etwas eigensinnig, aber auf sympatische Weise.

Vanja: 1 +

Sie mochte ich auch sehr gern. Sie schien sehr sanft und gefühlvoll zu sein und die zu schtüzen, die sie liebt.

Lady Margret: 1 (+)

Die wirkte sehr streng, war aber eigentlich eine Liebe. Es war schön wie sie sich für Alessandra einsetzte und zu ihr stand.

Azura: 1 +

Die mochte ich total gerne. Deswegen fand ich das Ende mit ihr auch traurig.

Stephan: 1 +

Ich mochte ihn ganz gerne, aber er kam wenig vor.

Tia und Mia: 1

Die wirkten unsympatisch, kamen aber Gott sei Dank wenig vor.

Rowan: 1 (+)

Er wirkte ganz sympatisch, aber er kam wenig vor. Man hätte etwas mehr aus ihm machen können.

Rupert: 1 –

Der war mir eher unsympatisch und eingebildet, aber auch er kam nicht so viel vor.

Pandora: 3 –

Die fand ich einfach nur furchtbar, aber dafür war es wohl ausgelegt. Ganz das Märächen. Ich mochte sie wirklich überhaupt nicht.

Lodring: 1

Ich fand ihn okay, aber er kam ja wenig vor. Wirklich viel kann ich über ihn nicht sagen.

Drake: 1 (+)

Ich mochte ihn ganz gern, aber er kam wenig vor um mehr zu sagen.

Samuel: 3 –

Ich fand ihn recht unsympatisch und machtgeil. Ich hab ihn auch ehrlich gesagt nicht so ganz verstanden.

Der Rat: 3 –

Den fand ich auch unsympatisch. Wobei das meiste wohl von Samuel kommt.

Tharibor: 1 (+)

Erst wirkte er unsympatisch, aber eigentlich war er einfach nur einsam, was irgendwie traurig ist.

Romuald: 1 +(+)

Der war total süß und passte gut zu den ausgefallenen Ideen. Das gefiel mir.

Herzog Mayo: 3 –

Den fand ich sehr unsympatisch und ich fand auch er nahm sich zu viel heraus.

Kristin: 1 +

Die mochte ich total gern. Leider kam sie zu wenig vor und das Ende fand ich etwas schade.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +(+)

Nate und Alessandra fand ich megasüß zusammen. Sicher wäre noch etwas Luft nach oben gewesen, aber ich mochte sie als Paar.

Erzählperspektive: 1 +

Die Geschichte wurde von Alessandra und Nate meist abwechselnd erzählt, was ich auch ganz gut so fand.

Besondere Ideen: 1 +++

Da gab es jede Menge. Die Magie war hier was ganz besonderes. Hier steckten so viele tolle besondere magische Ideen drin. Wunschfeen, Spiegelwelten, schwarze Witwen usw. Echt klasse. Auch die Idee mit en Schuhen fand ich toll.

Parallelen: 1 ++

Die kann ich ja zu anderen Büchern der Art stellen und da fand ich dieses hier schon wirklich gut.

Auflösung: 1 +

Die Auflösung war etwas wirr teilweise. Mich konnte sie nicht ganz überzeugen und ich hätte sie mir anders gewüscht, aber sie war okay.

Störfaktor: 1 +

Das war wirklich nicht viel. Manchmal war es ein wenig lang und manchmal mochte ich nicht alle Entwicklungen. Manchmal wirkte etwas blass und manche Charaktere hätte ich nicht ganz so gebraucht, aber das waren alles nur kleinere Mängel.

Fazit: 1 ++

Ich fand das Buch zuckersüß. Die Charakteren waren sympatisch und gefühlvoll. Die Ideen waren zauberhaft und vielseitig. Gerade auch die Magie gefiel mir richtig gut. Die war so kreativ und magisch. Sicher war noch etwas Luft nach oben und es gab ein paar kleinere Mängel, aber dennoch hat es mir wirklich gut gefallen.

Bewertung: 5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr mit dem Buch liebäugelt, versucht es ruhig damit. Vielleicht seit ihr ja genauso überrascht wie ich.

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: