Catherine Rider – Kiss me in Rome

Story: 1

Anna ist mit ihrem Freund zusammen auf den Weg nach Italien, doch sie trennen sich noch vor der Hochzeit. Dennoch will sie für Charlotte ein bestimmtes Gebäck suchen und reist dafür nach Rom. Dort lernt sie Matteo kennen, der ihr dabei hilft …

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Anna: 1 –

Ich war zwiegespalten, was sie anging. Teilweise wirkte sie ganz vernünftig und sympatisch, aber dann brachte sie Aktionen, die einfach gar nicht gingen. Außerdem war sie schon krankhaft ehrgeizig. Vieles war mir einfach zu extrem bei ihr. Wirklich warm wurde ich nicht mit ihr und teilweise war sie echt nervig. Auch wenn sie hin und wieder gute Ansätze hatte.

Matteo: 1 (+)

Ich mochte ihn ganz gern, aber so wirklich vom Hocker gehauen hat er mich auch nicht. Manchmal fehlte ihm die Moral und er versteckte sich hinter anderen. Er wirkte sympatisch, aber auch etwas trantütig.

Stephen: 1 +

Den mochte ich eigentlich sehr gerne und ich fand es schade, dass er nicht richtig wahrgenommen wurde und wie er teilweise gesehen wurde. Klar hat er auch Fehler gemacht, aber das, was er abgekriegt hat, hat er nicht verdient.

Charlotte: 1 +

Die mochte ich wieder sehr gerne. Sie hatte keine so große Rolle, aber es war schön dass sie doch vorkam. Und ich fand es schön, dass es um ihre Hochzeit ging.

Anthony: 1 (+)

Den mochte ich auch gern.  Er kam wenig vor, aber er hatte was.

Jess: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gerne, aber sie kam ja auch wenig vor.

Sofia: 1 (+)

Sie wirkte in Ordnung, aber so richtig sympatisch war sie mir nicht. Dafür wirkte sie zu eigen.

Aurora: 1 (+)

Bei ihr war es ähnlich wie bei Sofia. So wirklich verstanden habe ich sie aber nicht.

Lorenzo: 1 –

Wirklich sympatisch war er mir nicht und auch zu überheblich. Das sprach nicht gerade für ihn.

Gianni: 2

Wirklich sympatisch war er mir nicht. Ich habe auch nicht verstanden, was die Frauen so an ihm fanden. So besonders fand ich ihn jetzt nicht.

Marco: 1

ich fand ihn okay, aber er kam wenig vor.

Luke: 1 +

Eigentlich mochte ich ihn gern, aber er kam auch wenig vor.

Melanie: 1 (+)

Wirklich viel kam sie nicht vor, aber sie wirkte sympatisch.

Luca: 1 (+)

Er wirkte ganz sympatisch, kam aber wenig vor.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich nicht damit. Anna benahm sich oft unmöglich. Das störte. Sonst hätten sie ganz süß zusammen sein können.

Besondere Ideen: 1

Das ist ja das mit der Italienreise, aber das mochte ich diesmal nicht ganz so gern und fand ich auch etwas zu klischeehaft.

Parallelelen: 1

Die kann ich diesmal zu den anderen Büchern stellen, aber das hier fand ich bisher am Schwächsten.

Störfaktor: 2

Leider war das hier zu viel. Ich wurde mit den Hauptcharakteren nicht wirklich warm und irgendwie konnte mich die Story auch nicht so begeistern wie sonst. Ich fand sie eher schwach.

Auflösung: 1

Ich fand das okay, aber so wirklich vom Hocker gehauen hat es mich nicht. Es gab schon bessere.

Fazit: 1 (+)

Das Buch war ganz nett, aber wirklich vom Hocker hauen konnte es mich nicht. Irgendwie konnte mich die Geschichte dieses mal nicht so mitreißen. Irgendwie fehlte das, was die anderen Bände ausmachte. Außerdem fand ich Anna auch manchmal unmöglich.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Es gehört zu einer Reihe. Wenn ihr die mögt lest ruhig auch diesen Teil. Man kann ihn aber auch einzeln lesen.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s