TTT 221: 10 Büchern mit einer wichtigen Kinderrolle

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin wieder mit dabei.

10 Bücher in denen wichtige Kinder eine Rolle spielen


die hälfte der Cover noch mit Verlag versehen

JKR – Harry Potter – Harry, Ron und Hermine

Die bekanntesten Kinder des Buchuniversums. Zumindest am Anfang noch Kinder. Ich liebe die Reihe und auch wenn ich nicht immer alles mag ist die Welt an sich einmalig.

Stephenie Meyer – Biss zum Ende der Nacht – Renesmee

Auch Renesmee war wichtig für Biss. Eigentlich sogar die ganze Zeit über. Ich mochte sie ganz gerne, aber meiner Meinung nach nahm sie einen zu großen Platz für die Reihe ein.

Mona Kasten – Feel Again – Isaacs Geschwister

Na, ja. So wichtig waren Isaacs Geschwister jetzt natürlich nicht, aber für Isaac schon. Ich liebe dieses Buch. Es ist mein absoulutes Lieblingsbuch der Autorin. Aber gerade auch Isaac find ich richtig klasse und seine Geschwister waren schon süß.

Stephenie Meyer – Seelen – Jamie

Ja, auch Jamie war sehr wichtig. Ich mochte ihn super gerne. Er war so süß und tapfer. Er hatte schon was.

Cornelia Funke – Tintenherz – Maggie und Farid

Die waren ja wirklich die Hauptfiguren der Reihe. Vro allem Maggie. Ich mochte beide sehr gerne. Die Reihe hatte auch was.

Donna W. Cross – Die Päpstin = Johanna als Kind

Johanna als Kind war ja auch irgendwie wichtig, da da ihr Lebensweg schon anfing. Ich fand sie schon immer toll und mutig.

Rick Riordan – Percy Jackson = Percy & Co.

Percy mochte ich auch ganz gerne. Wirklich überragend fand ich ihn aber nicht. Aber die Reihe hatte schon was.

Herbie Brennan – Elfenreihe = Henry, Pyrgus usw.

Die mochte ich auch sehr gerne. Ich brauchte zwei Anläufe für den 1. Teil, aber dann war ich drin. Aber die Reihe hatte was.

Brandon Mull – Fabelheim = Seth und Kendra

Auch diese Reihe mochte ich gerne. Sie hatte irgendwas.  Ich mochte auch die Feensache und so.  Ganz überzeugen konnte es mich aber nicht.

Bettina Belitz – Luzie und Leander = Luzie und Leander

Ich mochte es ganz gern, aber irgendwie hatte ich mehr erwartet. Die Ideen waren ganz gut.

 

Und das wars schon wieder von mir. Kennt ihr Bücher von mir und wie fandet ihr sie?

8 Gedanken zu „TTT 221: 10 Büchern mit einer wichtigen Kinderrolle

  1. Huhu!

    Ahh endlich mal Harry Potter *lach* Den scheinen heute alle außen vor gelassen zu haben! Tintenherz ist auch eine ganz tolle Reihe!

    Seelen find ich auch ein ganz tolles Buch, aber das sind für mich dann eher Jugendliche 😉
    Die Päpstin fand ich damals auch total klasse, da kann ich mich aber kaum noch an die Handlung erinnern.
    Percy Jackson hab ich nicht gelesen, ich weiß auch noch nicht, ob das was für mich ist… irgendwann hatte ich mal reingelesen, aber die ersten Seiten hatten mir nicht so getaugt ^^

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

    • Huhu,

      Ich habe noch gar keine Listen durchgesehen. Mal gucken ob ich das überhaupt schaffe. Ja, bei bestimmten Themen lässt man Hp sicher aus. Für mich gehört er aber dazu.

      Ja, stimmt. Den Grad zwischen Jugendliche und Kind ist nicht immer einfach. Wobei ich hier auch wirklich eher Jamie als Einzelperson meine.

      Ich kann mich schon noch ganz gut an die Päpstin erinnern. Ich habe aber auch das Buch zweimal gelesen und den Film öfter gesehen.

      Percy sind aber auch eher junge Jugendliche. Wobei vielleicht am Anfang auch im Alter von Harry Potter? Keine Ahnung.

      LG Corly

      Liken

  2. Hallo,
    die Fabelheim Bände mochte ich auch sehr gerne und ich fand es schade, dass es nicht weiter ging. Gerade die Entwicklung der Geschwister war beeindruckend. Spannend und humorvoll. Natürlich kenne ich Harry Potter und auch Rick Riordan. An den habe ich garnicht gedacht. Gerade die Bücher um die Geschwister Kane fand ich total toll. Seelen habe ich gelesen aber in meiner Erinnerung waren das eher Teenager, daher war ich mir unsicher. herbie Brennan subbt noch, da fehlen mir noch einpaar Bände. Eine schöne Auswahl hast Du da gefunden. Danke Dir. LG Petra

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Petra,

      Die Geschwister haben mich gar nicht so vom Hocker gehauen, aber ich mochte die magische Seite. Ja, Seelen waren eher Teeanger, aber mir ging es hier vor allem um Jamie. Den Bruder von Mel. Der war noch jünger.

      Danke.

      LG Corly

      Liken

  3. Hallo Corly, 🙂
    mit Harry Potter und Percy Jackson haben wir Gemeinsamkeiten. 🙂
    An Bis(s) zum Ende der Nacht habe ich auch gedacht, aber ich habe mich doch für andere Bücher entschieden. Du hast recht: Renesmee stand in dem Buch schon zu sehr im Vordergrund.
    Meggie aus Tintenherz fand ich toll. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Nicole Wagner Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s