Rezension: Wishplash

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/81%2BS%2BEmyMTL._SX342_.jpg

Story: 1

Andrew spielt Schlagzeug. Er will damit erfolgreich werden. Dazu ist ihm jedes Mittel recht. Er ging weit über seine Grenzen hinaus, doch würde das wirklich reichen?

Charkatere: 1

Andrew Neiman/ Miles Teller: 1 +

Andrew mochte ich eigentlich ganz gern.  Es war bewundernswert wie er durchhielt. Allerdings fand ich ihn am Ende zu krass. Das ging dann leider gar nicht mehr.

Miles Teller mag ich ja mittlerweile ziemlich gerne. In die Bestimmung konnte er mich beim ersten mal noch nicht überzeugen, aber danach schon. Er hat irgendwie was.

Bekannte Rollen: die Bestimmung, Fantastic Four

Tarence Fletcher/ J.K. Simmons: 3 –

Den mochte ich natürlich nicht wirklich. Er war einfach zu krass drauf.  ein bisschen zu krass.

J.K. fand ich ganz gut. Er spielte Tarence gut und passte auch gut zu ihm. Wirklich begeistern konnte er mich aber nicht.

Bekannte Rollen: Es begann im September, Spider-man, The Accountant

Jim/ Paul Reiser: 1 (+)

Ich mochte ihn ganz gerne, aber so oft kam er ja nicht vor.

Paul war okay, aber er kam nicht so oft vor.

Bekannte Rollen: Beverly Hills Cop,

Nicole/ Melissa Benoist: 1 +

Nicole mochte ich sehr gerne, aber sie kam weniger vor als ich mir gewünscht hätte. Sie wirkte auch teilweise etwas verkrampft.

Melissa mag ich total gerne. Allerdings fand ich sie in dieser Rolle nicht ganz überzeugend. Ich fand sie auch etwas zu verkrampft, aber vielleicht lag es auch wirklich an der Rolle.

Bekannte Rollen: Glee

Ryan/ Austin Stowell: 1 +

Irgendwie hatte er was. Aber seine Rolle mochte ich nicht so.

Der Schauspieler konnte mich überzeugen. Dabei mochte ich seine Rolle nicht so, aber er hatte was.

Bekannte Rollen: Love and Honor,

Carl/ Nate Lang: 1 +

Ich fand ihn okay, aber er kam wenig vor.

Nate fand ich ebenfalls okay, aber ohne großen Erinnerungseffekt.

Bekannte Rollen: keine

Onkel Frank/ Chris Mulkay: 1 +

Auch ihn mochte ich ganz gern, aber so wirklich viel kam er auch nicht vor.

Ich kann mich kaum an ihn erinnern.

Bekannte Rollen: Wing Comander

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1

Da hätte ruhig mehr kommen könnten. Das war doch recht blass. Ich fand es auch zu gewollt und zu verkrampft. Das ist schade. Sie hatte Potential.

Kleidung und Kulissen: 1 (+)

Die mochte ich ganz gern, aber sie waren auch sehr schlicht.

Rührungsfaktor: 1

Der war da,  aber dann wurde es leider doch nervig.

Parallelen: 1

Die gibts zu anderen Musikfilmen und da habe ich schon bessere gesehen.

Störfaktor: 1 –

Das war leider doch ein wenig was. Teilweise war mir die Story einfach zu krass. Von der Liebesgeschichte kam mir zu wenig und kein Charakter konnte mich wirklich vom Hocker hauen, aber es hatte was.

Fazit: 1 (-)

Ich mochte den Film ganz gerne, aber wirklich überragend fand ich ihn nicht. Stellenweise fand ich ihn zu krass und die Charaktere konnten mich nicht überzeugen. Ohne Miles Teller hätte ich ihn wohl abgebrochen, aber den mag ich mittlerweile sehr gerne.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann es gucken, muss aber nicht. Man verpasst nichts.

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: