geschichte writing friday: Nachtkinder

Heute gibts wieder einen Writing Friday und ich bin mit dabei.

https://readbooksandfallinlove.com/2020/02/25/writingfriday-maerz-2020-die-schreibaufgaben/

Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz “Mia wollte jetzt noch nicht gehen aber…” beginnt.

Nachtkinder

Mia wollte noch nicht gehen, aber es wurde Zeit. Der Himmel ging unter und die Sterne kamen. Ich musste heim, wenn sie nicht in der Nacht verschwinden würde. Die Nachtkinder waren in der Nacht nicht so gerne draußen. Sie sahen sich den Sternenhimmel lieber von Innen an.
Dennoch waren sie mit den Sternen verbunden. Gerade sie hielten uns davon ab. Nachts draußen zu sein.
Deswegen musste sie jetzt los. Sie war gerade bei ihren Freunden. Keiner von ihnen war ein Nachtkind. Es waren alle Tagkinder. Doch es gab diese Zeit zwischen Dämmerung und Abend, wo wir ungehindert alle in der Welt umherwandern konnten. Zu diesem Zeitpunkt trafen wir uns immer in der Mitte am Treffpunkt.
Und jetzt musste ich wieder fort. Jedes mal blutete mein Herz, wenn ich weitere Ewigkeiten auf diese halbe Stunde warten musste. Denn dann musste ich auf ihn warten. Joel war ein Tagkind.
Und dennoch hatten wir uns ineinander verliebt. Innerhalb dieser halben Stunden, die wir uns gesehen hatten. Und doch trennten uns unsere Leben voneinander.
„Du musst gehen“, sagte Joel. Doch er sah dabei so traurig aus, dass es mir das Herz brach.
„Ich weiß.“
Doch dann verließ ich ihn. Wie immer.
Wir Sternenkinder wohnten im Hellen, wo wir sicher waren. Wenn es dunkeln wurde waren wir in unseren Häusern. Oder besser gesagt Höhlen. Wir brauchten schon die Nachtluft um uns herum, aber die Nacht selbst durfte uns nicht erreichen. In unseren Höhlen hatten wir normales Licht und konnten normal leben.
Die Höhlen waren nah am Wasser und so hörten wir die Wellen rauschen.
Wir schliefen nachts meistens, aber immer mal wieder wünschte ich mir nachts draußen zu sein. Es dauerte etwas bis ich einschlief.

Am nächsten Morgen hatte sich etwas verändert. Es war plötzlich überall hell und dunkel. Verwirrt sahen wir uns um. Sowas hatte es noch nie gegeben. Aber es sah unglaublich aus. Auf der einen Seite war Dunkelheit und auf der anderen Helligkeit. Und dann mischte sich das Ganze auch noch. Unglaublich.
Und dann wurde es lauter und alle riefen durcheinander. Sie waren aufgeregt, was ich durchaus verstehen konnte.
Und dann sah ich sie auf uns zukommen. Die Tagkinder waren am Tag wach. Und dann sah ich ihn. Joel lief auf mich zu. Ich lief ihm entgegen. Wir fielen uns in die Arme.
„Was ist passiert?“, fragte ich mit leuchtenden Augen.
„Keine Ahnung. Ich glaube die Welt hat sich gespalten“, antwortete er. „Aber ich freue mich darüber. Vielleicht können wir nun endlich alle zusammen leben.“
„Das wäre wirklich toll.“ Ich strahlte ihn an.

Und so vereinten sich unsere Welten. Ich lebte nun mit Joel zusammen. Wir zogen unsere Kinder groß und unsere Welt war für immer vereint. Wir fanden nie heraus, was den Himmel gespalten hatte, aber es änderte sich nie mehr. Wir konnten zusammen leben und glücklich sein, und das war das Wichtigste.

Ende

So, ein kurzer Blick in eine mögliche Welt. Was meint ihr?

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

5 Responses to geschichte writing friday: Nachtkinder

  1. Rina says:

    Da hat es jemand gut gemeint mit den Liebenden.

    Gefällt 1 Person

  2. Katharina says:

    Das erinnert mich an eine griechische (?) Sage zweier Liebenden, die auch durch die Tageszeiten getrennt wurden. Das hatte aber kein gutes Ende, da gefällt mir deines besser. 😉

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: