Freitagsfüller 190: von Hobbys, Keksen und Ruhe

Heute ist es wieder Zeit für Writing Friday und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

1.  Gähnende Leere  sehe ich auf den Straßen noch nicht gerade.

2.  Die Zeit zuhause nutze ich nicht anders als sonst. Für mich ändert sich nicht so viel.

3.  Wenn man alleine lebt ist es auf jeden Fall ruhiger, aber das tue ich ja nicht.

4.  Das ein oder andere Hobby lenkt mich am besten ab.

5.  Was wird passieren, keine Ahnung. Muss man einfach abwarten.

  1.   Kekse mag ich gerade als Lieblingssnack.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen hoffentlich ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, das übliche zu machen und Sonntag möchte ich entspannen und auf das beste für die nächste Woche hoffen!

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?

Follow Friday 4: Buch oder E-Book

Heute gibts den Follow Friday und ich bin mit dabei.

Was lest ihr lieber – das gedruckte Buch oder ebooks ?

Ich lese immer noch am liebsten Gedruckte Bücher.  Ich habe dieses Jahr tatsächlich noch kein E-Book gelesen. Ich finde es schöner die verschiedenen Print-Bücher in der Hand zu halten. Beim E-Book sieht alles gleich aus. Nichts geht über ein Print-Buch. Aber ein paar E-Books lese ich im Jahr auch immer mal wieder.

Und wie ist das bei euch so?

Julie Kagawa – Im Schatten des Schwertes

Story: 1 (+)

Yumekos Reise geht weiter. Sie muss die Schriftrolle in Sicherheit bringen. Ihre Freunde begleiten sie. Doch das ist nicht das Ende ihrer Reise. Werden ihr ihre Vorhaben gelingen?

Eigene Zusammenfassung

Charkatere: 1 +

Yumeko:  1 +

Ich mochte sie wieder sehr gerne. Sie war naiv, aber sie hatte ihr Herz am rechten Fleck. Sie kämpfte für das Richtige und gab nicht auf. Ihre Freunde stehen hinter ihr und ihre Fuchsmagie hat was.

Tatsumi: 1 +

Den mochte ich auch so gerne. Er tat mir so leid. Er musste so viel leiden. Dennoch zeigte er Stärke und war nicht böse. Er war im Grunde ein Lieber.

Daisuke:  1 +

Den  mochte ich auch total gerne. Er ist so sympatisch für einen Adeligen. Ich mag seine Art und wie er die Dinge sieht.

Okame: 1 +

Den mochte ich auch sehr gerne. Ich mag seinen Sarkasmus. Er ist pfiffig und sagt, was er denkt. Er hat was.

Suki: 1 +

Die mochte ich echt sehr gerne. Sie hatte einfach was und war eine Süße und tat mir leid. Dennoch war sie auch mutig.

Raika: 1 (+)

Sie konnte mich nie ganz überzeugen, aber sie hatte was. Dennoch mochte ich sie und sie hatte was.

Lord Seigestu: 1 (+)

Den fand ich noch ganz interessant. Ich habe gerade eine Idee zu ihm. Allerdings konnte ich ihn nicht einschätzen.

Isao: 1

War okay, kam aber ja nicht aktiv vor. Ich kann nur das sagen, was ich aus dem letzten Teil weiß.

Taka: 1 +

Den mochte ich total gerne. Er hatte irgendwas und war echt niedlich.

Masao: 1 +

Den mochte ich auch noch sehr gerne. Er hatte was, auch wenn er wenig vorkam.

Jin: 1

Wurde auch nur erwähnt und war okay.

Nagaroni: 2 –

Der war mir eher unangenehm. Ich fand ihn unsympatisch und das sollte er wohl auch sein. Ich hätte ihn aber auch nicht gebraucht.

Mura: 1

Fand ich okay, ist aber nicht so im Gedächtnis geblieben.

Denga: 1 –

Wirklich sympatisch war er mir nie, aber hier kam er auch nie aktiv vor.

Tsume: 1

Ich fand ihn interessant, aber er kam zu wenig vor.

Yukiko: 1

Ich fand sie unheimlich. Sie wirkte böse, aber dennoch interessant.

Lady Satomi: 1 –

Sie kam wenig vor, aber war auch unsympatisch.

Aka: 1

Ich fand ihn interessant, aber leider stand er auf der falschen Seite.

Ratestu: 1 –

Den fand ich auch eher unsympatisch, aber er kam wenig vor.

Genno: 2 –

Der war mir natürlich unsympatisch. Aber er war auch so ausgelegt. Bis zum Ende hat mich das nicht so gestört. Aber dann wurde es nervig.

Hakaimono: 2

Ich hätte die langen Kapitel mit ihm nicht gebraucht. Am Ende fand ich ihn aber gar nicht schlecht. Allerdings kann das noch böse enden.

Lady Hanshou: 2

Die fand ich diesmal gar nicht so schlimm. Allerdings hat sie schon ihre eigenen Ziele verfolgt.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Tatsumi und Yumeko mag ich so gerne zusammen. Leider kamen sie zusammen ja wenig vor. Da hätte ich gerne mehr von gehabt.

Achtung: Spoiler:

Okame und Daisuke fand ich ja schon süß zusammen. Sie harmonierten so gut zusammen und passten einfach gut zusammen.

Erzählperspektive: 1 (+)

Die Geschichte wird von Yumeko, Suki, Tatsumi und Hakaimono erzählt. Nur die langen Sichten von Hakaimono hätte ich nicht gebraucht. Sonst mochte ich es sehr gerne.

Parallelen: 1

Ich kann das zu anderen Büchern der Autorin und dem ersten Teil stellen. Dieser hier ist etwas schwächer, aber insgesamt mag ich den Teil gerne.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war schon auch da, denn teilweise war die Geschichte wieder ganz süß.

Störfaktor: 1

Das war schon ein wenig. Vor allem die langen Kapitel mit Hakaimono. Außerdem waren es zu viele Schlachten und zu wenig Story. Manchmal zog es sich.

Auflösung: 1

Die war okay, aber auch sehr offen. Manches fand ich etwas unnötig.

Fazit: 1 +

Man merkte, dass es ein Mittelteil ist. Dennoch mochte ich auch diesen Teil wieder gerne. Es waren weniger magische Ideen dabei und es gab weniger Story, aber ich mag Yumeko und ihre Freunde sehr gerne. Vor allem Daisuke, Okame und Tatsumi. Gerade auch Tatsumi tat mir oft so leid. Ich hoffe er bekommt ein gutes Ende. Ich verfolge die Reihe sehr gerne und bin gespannt wie es weiter geht, auch wenn mich nicht alles überzeugt.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn ihr Kagawa Fan müsst ihr unbedingt reinschnuppern, wenn euch die Reihe interessiert versucht es einfach. Sie hat was.

MediaMonday 167/ 168: Von Speed, Schnee und Wolfgang Hohlbein

heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #457

  1. Um sich Zeit und Langeweile zu vertreiben, taugt meiner Meinung nach meine Hobbys immer gut, denn bei mir kommt nicht viel Langeweile auf. Ich kann mich gut alleine beschäftigen.

  2. Bei TV Now kann man sich übrigens eine Woche lang Sendungen der letzten Woche ansehen. Das lohnt sich, weil man so gut was nachholen kann. Ich nutze das allerdings nur noch selten, da das Internet hier zu schlecht ist und mich die ständige Werbung nervt. Aber was anderes fiel mir hierzu nicht ein.

  3. Sonst kommt man ja auch viel zu selten dazu, wirklich mal zu entspannen. Also nur zu entspannen, ohne was drumrum zu machen. Das hab ich heute mal nachgeholt.

  4. Wenn es einfach nur um ein wenig Beschallung / Berieselung geht reicht der Schnee von gestern. Zumindest was die Berieselung angeht. Eigentlich brauche ich Schnee gerade nicht mehr.

  5. Was man daheim mindestens so gut genießen kann wie auswärts ist die Zeit für sich und das mag ich auch immer gerne.

  6. Alte Filme zu wiederholen ist vielleicht etwas, dem man sich auch mal widmen könnte, schließlich habe ich mir das dieses Jahr zur Aufgabe gemacht. Dirty Dancing und Speed habe ich schon gesehen. Genau wie Deep Impact und Indenpandence Day 1. Und etwas neuere. Aber eigentlich meine ich eher die aus den 80er oder 90ern. Mal sehen, was mir noch so in die Hände fällt.

  7. Zuletzt habe ich endlich mal eine große Sub-Altlast ausgelesen und das war das große Wolfgang Hohlbein Buch, weil ich es schon über 10 Jahre auf dem Sub hatte und nun auch lange dran gelesen habe eine auch eine Erleichterung, aber auch ein Verlust. Vielleicht mach ich das so auch mit anderen Altlasten.

Und das wars schon wieder von mir. Wie würdet ihr die Lücken füllen?