Kurzrezi: Speed und 27 Dresses

Story: 1 ++

Jack hat einen Polizeieinsatz und nimmt einen Lösegelderpresser hoch. Er glaubt ihn getötet zu haben. Doch dann taucht er wieder auf und hat unter einem Bus eine Bombe gesetzt. Er fordert erneut Lösegeld.

Eigene Zusammenfassung

Jack Travan – Kenau Reeves: 1 +(+)

Jack fand ich klasse. Er war so gefühlvoll und ich konnte seine Wut gut verstehen. Er kümmerte sich toll um Annie und ich fand es toll wie nahe ihm das alles ging. Er war ein toller Polizist.

Keanu mag ich ja total gerne. Ich finde auch das hier ist eine seiner besten Rollen. ich finde die spielt er so klasse und er passt so super zu der Rolle. Ich mag ihn einfach.

Howard Payne – Dennis Hopper: 1

Howard fand ich okay, aber natürlich auch unsympatisch und ein wenig wahnsinnig. Aber so war er ja auch ausgelegt.

Dennis Hopper fand ich okay, aber nicht überragend.

Annie – Sandra Bullock: 1 +(+)

Annie mochte ich super gerne. Ich fand es echt toll wie stark sie war. Und dann hat sie sich auch noch so viele Sorgen um Jack gemacht. Sie war schon eine Liebe und hatte ein gutes Herz.

Sandra Bullock mag ich ja total gerne. Sie passte auch so toll in die Rolle der Annie. Sie passte so gut zu ihr und hat sie so klasse gespielt.

Captain McMahon – Joe Morten: 1 +

Den Captain mochte ich ja irgendwie. Er hatte was, auch wenn er mich nicht ganz überzeugen konnte. Aber er hatte ein gutes Herz und war ein guter Boss.

Joe fand ich irgendwie cool. Er passte auch gut zum Capitain. Er hatte schon was.

Harry – Jeff Daniels: 1 +

Harry mochte ich auch sehr gern. Er hatte schon was und war ein guter Freund. Er hatte ein gutes Herz.

Jeff mochte ich ganz gerne. Er spielte Harry gut und passte gut zu ihm.

Stephens – Alan Ruck: 1 (+)

Stephens war etwas anstrengend, aber er hatte was. Aber er passte zu der Gruppe.

Alan Ruck mag ich ja doch sehr gerne. Ich kenne ihn schon aus Twister und finde ihn nicht überragend, aber er hat was.

Jaguarbesitzer – Glenn Plummer: 1 (+)

Den fand ich ja irgendwie witzig. Er hatte was und passte gut dazu.

Glenn mochte ich ganz gerne und er passte gut zu den anderen.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Ich mochte Jack und Annie so gerne zusammen. Sie waren so harmonisch und außerdem spürte man das Knistern. Ich hätte gerne noch mehr davon gesehen.

Fazit: 1 ++

Ich liebe Speed. Ich kann ihn einfach immer wieder sehen. Ich finde aber auch, dass Sandra Bullock und Keanu Reeves ein tolles Schauspielerpaar sind. Außerdem fand ich die Story interessant und die Sache mit dem Bus und die Schauspieler waren gut.

Bewertung: 5/5 Punkte

Mein Rat an euch: 

Wenn er euch interessiert guckt ihn ruhig. Es ist ein toller Film.

27 Dresses

Story: 1 +

Jane ist Hochzeitsplanerin. Allerdings plant sie immer nur andere Hochzeiten und nicht ihre eigene. Eigentlich ist sie auch in ihren Boss verliebt, aber der weiß nichts davon. Und eines Tages taucht Kevin in ihrem Leben auf …

Eigene Zusammenfassung

Jane Nichols – Katherine Heigl: 1 (+)

Jane mochte ich ganz gern. Sie war allerdings auch sehr speziell und etwas schräg. Sie tat mir aber auch oft leid, denn sie musste oft zurückstecken. Sie hatte schon was und wirklich auch mal Glück verdient.

Katherine Heigl mag ich ja total gerne. Sie spielte Jane auch super und passte gut zu ihr. Ganz überzeugen konnte sie mich aber nicht.

Jane Nichols Jung – Payton List: 1 +

Die Junge Jane fand ich irgendwie niedlich. Sie sah auch der älteren ähnlich. Sie hatte schon was.

Payton mochte ich auch ganz gerne. Sie passte gut zur jungen Jane.

Casey/ Judy Greer: 1 +

Casey mochte ich sehr gerne. Sie war aufgeweckt und eine gute Freundin. Sie hatte was.

Judy mochte ich total gerne. Sie konnte mich irgendwie überzeugen und kam sympatisch rüber. Sie passte total gut zu Casey.

Kevin Doyle/ James Marsden: 1 +

Kevin hatte schon was. Manchmal hätte er sensibler sein können, aber er wirkte trotz allem ehrlich. Aber er war der erste, der Jane wirklich wahrnahm. Er war irgendwie süß.

James mag ich ganz gerne. Ich find ihn nicht überragend, aber doch sympatisch. Aber ich mag seine lässige, natürliche Art. Und doch wirkt er immer leicht schüchtern und romantisch. Vielleicht liegt das auch an seinen Rollen.

George/ Edward Burns: 1 (+)

George fand ich okay, aber nicht überragend.  Er hätte doch mal merken müssen, was mit Jane los ist. Er war nicht direkt unsensibel, aber auch nicht der sensibelste. Dennoch war er irgendwie sympatisch.

Edward mochte ich ganz gerne. Er gefiel mir besser als seine Rolle. Er kam mir auch irgendwie bekannt vor. Das verwirrte mich.

Tess Nichols/ Malin Akerman: 1 (+)

Tess mochte ich erst sehr gern, aber sie war ja doch auch etwas falsch. Und es war schon traurig, dass sie nicht wirklich auf Jane Rücksicht nahm. Erst später kam sie mal auf die Idee.

Malin mag ich total gerne. Sie hat so eine liebliche Aura und hat mir auch in dieser Rolle gut gefallen. Sie hat schon was.

Gina/ Kirsten Ritter: 1 (+)

Gina hatte auch was. Ich fand sie irgendwie cool. Sie kam aber wenig vor.

Kirsten mochte ich sehr gerne. Obwohl sie nur eine Nebenrolle hatte, konnte sie mich überzeugen.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 +

Ich fand Jane und Kevin ganz süß zusammen, aber es fehlte auch was. Irgendwie harmonierten sie gut, aber Dreieckssache störte. Aber trotzdem waren sie unterhaltsam, wenn auch etwas schräg und Kevin war der erste, der sie wirklich sah.

Fazit: 1 +

Ich mochte den Film wieder sehr gerne. Ich mag einfach die Story und die Schauspieler. Ein bisschen Romantik ist auch da. Allerdings hätte ich die Dreieckssache nicht gebraucht und es war auch etwas schräg.

Bewertung: 4/5 Punkten

Mein Rat an euch: 

Wenn euch der Film zusagt, versucht es einfach damit. Ich mag ihn sehr gerne.

Writing Friday: Himmlische Fee

Und es gibt wieder einen Writing Friday und ich bin mit dabei.

Versuche „Er war verliebt“ in eine Szene zu beschreiben, ohne die Wörter Liebe oder verliebt zu gebrauchen.

Sie war umwerfend schön. Sie strahlte von innen heraus. Ihre Haare glänzten golden in der Sonne. Sie war mir schon vor einer Ewigkeit aufgefallen. Ihre Flügel glitzerten viel heller als die der anderen Feen. Ich beobachtete sie schon lange. Ich wollte sie so gerne kennen lernen. Aber immer waren gefühlt tausend andere weibliche Feen um sie herum. Wie sollte ich sie da ansprechen? Also himmelte ich sie lieber weiter an und wünschte, sie würde mich bemerken. Unerwiderte Gefühle waren echt Mist. Aber wenigstens konnte ich sie beobachten und studieren. Das war besser als nichts. Und vielleicht würde sie mich ja eines Tages bemerken. Magie konnte ja bekanntlich Wunder wirken.

Ende

Und, was meint ihr:

Freitagsfüller 192: Von Zeiten, Socken und Gefahr

Heute gibts wieder den Freitagsffüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

1.  Den Tatort  gucke ich nicht.

2.  Die aktuelle Zeit ist so seltsam.

  1. Ich habe lange genug  Zeit mal wieder Dinge aufzuholen.

4.  Ich habe Socken und Schlappen an meinen Füßen.

  1. Meine Arbeit  ist momentan noch nicht gefährdet, denke ich.

  2.   Es kommt bestimmt die Zeit wo es besser wird und wir endlich aufatmen können.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend, vielleicht mit einem Film, morgen habe ich geplant, nichts besonderes geplant und Sonntag möchte ich einfach entspannen !

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

Dirty Dancing

Story: 1 +(+)

Baby fährt mit ihrer Familie in den Urlaub im Ferienresort, wo es Tanzstunden gibt und ganz viel Tanzveranstaltungen. Dort lernt sie Johnny kennen. Doch was, wenn sie sich verlieben?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Baby Houseman/ Jennifer Gray: 1 (+)

Baby mochte ich recht gerne. Sie war mir nur etwas zu gewollt. Etwas zu anders. Etwas too much. Aber dennoch hatte sie was.

Jennifer mag ich sehr gerne. Sie hatte was und passte zu Baby.

Bekannte Rollen: Bounce eine Chance für die Liebe,

Johnny Castle/ Patrick Swyze: 1 (+)

Johnny fand ich ja schon immer toll. Aber er nahm etwas ab. Manche Sprüche fand ich lahm. Aber er hatte schon was und war auch irgendwie süß. Ich mag ihn und sein Bad Boy Feeling.

Patrick mochte ich total gerne. Er passte auch so gut zu Johnny. Ich könnte mir keinen besseren vorstellen. Er hatte einfach was.

Bekannte Storys: Gefährliche Brandung, Ghoast Nachricht von Sam,

Jake Houseman/ Jerry Orbach: 1 (+)

Jake mochte ich ganz gerne. Er war mir nur etwas zu streng. Er hätte etwas nachsichtiger sein können. Kaum macht man Fehler wird er oberstreng.

Jerry mochte ich ganz gern. Er passte gut zu Jake. Er hat ihn gut gespielt.

Bekannte Rollen: Mord ist ihr Hobby

Penny Johnson/ Cynthia Rhodes: 1

Penny mochte ich ganz gerne. Sie tat mir sehr leid. Sie hatte schon ein ganz gutes Herz, war aber auch ein wenig tussihaft.

Cynthia mochte ich schon gerne und sie passte gut zu Penny. Sie hatte was. Ganz überzeugen konnte sie mich aber nicht.

Bekannte Rollen: keine

Max Kellermann/ Jack Weston: 1

Max fand ich okay, aber nicht überragend. Ich fand er war zu voreingenommen. Manche Leute hatten bei ihm von vornherein keine Chance.

Jack fand ich okay und er passte zu Max. Überragend war er aber nicht.

Bekannte Rollen: Nummer 5 gibt nicht auf

Lisa Houseman/ Jane Bruckler: 1

Lisa fand ich ja eher etwas schrullig. Sie war mir zu gewollt. Sie war mir auch zu spießig. Wirklich viel konnte ich nicht mit ihr anfangen.

Lisa fand ich ging so. Wirklich begeistern konnte sie mich nicht.

Bekannte Rollen: Miami Vice

Marjorie Houseman/ Kelly Bishop: 1 (+)

Die mochte ich sehr gerne. Sie war etwas ruhig, aber sie wusste Jake anzupacken. Sie hatte schon irgendwie was.

Kelly mag ich ganz gerne. Sie passte auch gut zu Marjorie. Sie hatte irgendwie was.

Bekannte Rollen: Hart aber herzlich, Gilmore Girls

Neil Kellerman/ Lonny Price: 1 –

Neil fand ich doch ziemlich nervig. Er war auch so von sich überzeugt. Dabei war er gar nicht so toll wie er tat. Ich fand ihn anstrengend. Er war einfach so überheblich.

Lonny war nicht wirklich mein Fall. Ich fand ihn gar nicht überzeugend in seiner Rolle.

Bekannte Rollen: keine

Robbie Gold/ Max Cantor: 1 –

Robbie war mir natürlich unsympatisch. Aber er war wohl auch so ausgelegt. Allerdings war er auch ein Arschloch und spielte nur mit Frauen.

Max fand ich okay, aber nicht überragend. Er passte aber gut zu Robbie und hat ihn gut gespielt.

Bekannte Rollen: keine

Billy Kostecki/ Neil Jones: 1 (+)

Billy fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Er kam aber auch nicht so viel vor.

Neil war okay, aber nicht überragend.

Bekannte Rollen: Crossing Jordan

Tito Suarez/ Charles Coles: 1 +

Tito mochte ich ja ganz gerne. Er hatte was, kam aber wenig vor.

Genauso gings mir mit dem Schauspieler. Er hatte einfach was.

Bekannte Rollen: Rocky

Mrs Schumacher/ Paula Trueman: 1

Die fand ich okay, aber auch ein wenig schrullig. Und auch etwas link.

Paula fand ich okay, aber nicht überragend.

Bekannte Rollen: keine

Mr Schumacher/ Alvin Meyerovic: 1

Ich fand ihn ganz okay, aber nicht überragend. Er kam aber auch wenig vor.

Für Alvin gilt das Gleiche. Ich fand ihn okay, aber nicht überragend.

Bekannte Rollen: Avalon

Vivien Pressman/ Miranda Garrison: 1 –

Vivien mochte ich gar nicht. Sie war aber wohl auch so ausgelegt. Ich fand sie verlogen.

Miranda fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Aber sie war okay für die Rolle.

Bekannte Rollen: die nackte Kanone, When a men loves a woman

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1 (+)

Ich mochte Baby und Johnny sehr gern zusammen. Sie konnten mich nicht ganz überzeugen, waren aber süß zusammen und ich mochte ihre Geschichte.

Die Liebesgeschichten nebenher fand ich eher nicht so gut.

Kleidung und Kulissen: 1 (+)

Die fand ich passend für den Film. Aber auch etwas schräg, weil sie halt aus einer anderen Zeit kamen.

Parallelen: 1 (+)

Ich kann die zu ähnlichen Filmen der Art stellen und da fand ich diesen schon sehr gut.

Störfaktor: 1

Das war leider doch ein wenig was. Leider war es mir teilweise doch zu schräg. Auch die Dreiecksstorys hätte ich nicht gebraucht. Auch die Liebesgeschichte konnte mich nicht ganz überzeugen.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich schon ganz süß, aber auch abgehakt. Ich hätte gerne noch mehr gesehen. Aber ich liebe diesen Endtanz. Die hatte schon was.

Fazit: 1 (+)

Ich mochte den Film wieder sehr gerne. Allerdings gabs auch die ein oder andere Schwäche. Dennoch war der Film wieder romantisch und schön anzusehen. Ich liebe auch die Musik und mag die Schauspieler.

Bewertung: 4,5/5 Punkten

Mein Rat an euch: 

Wenn euch der Film interessiert, guckt doch mal rein. es lohnt sich auch immer wieder ihn zu wiederholen.