Montagsfrage 87: Mehr weibliche Autoren?

heute ist wieder eine Montagsfrage und ich bin mit dabei oder jedenfalls versuche ich mich mal dran. Ich finde sie nämlich recht kompliziert.

 

Sollten weibliche Autoren mehr aus Sicht von weiblichen Protagonisten schreiben?

Sollten wir generell mehr Literatur von weiblichen (oder non-binaren) Autoren gelesen, weil die Perspektiven dieser Autoren innerhalb der letzten Jahrhunderte (und Jahrtausende) oftmals nicht zur Sprache gekommen sind?

Ich verstehe die Frage nicht so ganz. Ich meine wir sollten doch vor allem lesen, was uns gefällt und nicht auf sowas achten. Das fände ich zu anstrengend. Außerdem lese ich sowieso überwiegend weibliche Autoren und kaum männliche Autoren. Von daher …

Sind weibliche Autoren die einzigen, die ihre Perspektiven deutlich machen können? und, drittens, Brauchen wir dazu per se eine weibliche Protagonistin?

Nein definitiv nicht. Wieso auch. Auch Männer können gut schreiben. Es gibt einige gute männliche Autoren oder männliche Perspektiven.  Drittens verstehe ich wieder nicht. Wie gesagt. Ich lese auch recht gerne männliche Charaktere, aber doch lieber weibliche. Wobei ich abwechselnde sogar am besten finde.

Gute Bücher mit männlichen perspektiven:

Christopher Paolini – Eragon
Julie Kagawa – Plötzlich Prinz

einige von Colleen Hoover haben abwechselnde Perspektiven, genau wie einige andere.

 

 

Ein Gedanke zu “Montagsfrage 87: Mehr weibliche Autoren?

  1. Pingback: Die Montagsfrage #84 – Sollten weibliche Autoren mehr aus Sicht von weiblichen Protagonisten schreiben? – Lauter&Leise

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s