The Last Ship: Staffel 2 Folge 1

Ich habe nun gestern doch die erste Folge der 2. Staffel gesehen und somit die Staffel angefangen. Allerdings muss ich mich an sowas spannendes erst wieder gewöhnen. Ich habe jetzt immer eher leichteres gesehen oder was, was ich schon kenne. Hier kam man ja kaum mal zum Durchatmen. Eine Folge reichte mir da erst mal für den Anfang um wieder rein zu kommen.

Ich muss mich erst mal wieder an die Charaktere gewöhnen. Die erste Staffel ist lange her, aber ich kam für den Anfang doch wieder ganz gut rein. Nur wären Rückblenden vor dem Trailer nicht schlecht gewesen.

Trotzdem war ich wieder total gefangen von der Serie. Nur muss ich erstmal wieder die Rollen durchblicken bzw. die Namen.

Eric Dane als Captain ist natürlich wieder klasse. Ich mag den einfach total gerne. Ich habe wieder total mit ihm mitgefiebert und hoffe das Beste für seine Kinder. Soweit ich mich erinnere hat er ja schon seine Frau verloren. Ich finde einfach auch seine Einstellung gut.

Das mit seinem Sohn ist ja auch krass. Kann man nur hoffen, dass das gut ausgeht.

Das mit Quincy find ich auch krass. Auch wenn ich ihn in der 1. Staffel nicht so mochte. Aber vermutlich wäre das jetzt sowieso so gekommen.

Ich fand es gut, dass Alisha nicht nachgegeben hat. Wäre auch traurig gewesen.

Rachel fand ich auch wieder gut. Schön, dass sie wenigstens ein paar heilen konnte. Und schön, dass Tex nun kommt um sie zu retten.

Kara, Oh, mein Gott, Kara. Das mit Kara ist ja krass. Kann man nur hoffen, dass Tex was machen kann. Sonst könnte ich mir vorstellen, dass das für Travis echt krass ist und er da vielleicht auch abdreht. Den mag ich ja auch total, aber er kam noch wenig vor.

Das mit dem Ofen find ich auch krass und auch, dass die denen die Sachen wegnehmen. Aber die Regierungsfrau ist auch schon irgendwie heftig.

Den Ingenieur und die Mädels fand ich ja auch wieder cool. Ich fand es auch schön, dass sie sich so einsetzten.

Ich mag auch einfach den Captain und sein Team so und bin gespannt wie es weiter geht.

Freitagsfüller 202: Von Internet, Zeiten und Ruhe

Heute gibts wieder den Freitagsfüller und ich bin mit dabei.

Freitagsfüller

  1.  Meine Füße  sind zu Zeit nicht kalt.

2.  Selbst gemachte Kartoffelchips sind sehr lecker, gibts bei uns aber selten.

  1.  Ich lernte in letzter Zeit, dass das Internet ganz schön Nerv kosten kann, wenn es nicht richtig funktioniert.

  2.   Gerade ist das Internet offenbar aktiviert.

  3.   Es ist erstaunlich, dass ein halbes Jahr schon wieder fast rum ist. Wo ist es denn geblieben?.

6.   Den ein oder anderen Ort möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf hoffentlich einen ruhigen Abend, morgen habe ich geplant, nichts besonderes zu machen  und Sonntag möchte ich einfach entspannen!

Und wie würdet ihr die Lücken heute füllen?

Follow Friday 16: Blogtouren

Heute gibts wieder den Follow Friday und ich bin mit dabei.

Thema Blogtouren: Wie steht ihr zu dazu? Habt ihr schon mal eine oder mehrere mitgemacht oder findet ihr die nicht so toll? Und wie findet ihr es, dass es fast keine mehr gibt unter Bloggern?

Bei Blogtouren hab ich nicht mit gemacht. Nur bei Aktionen. Ich bin durch Blogtouren aber auch nie so ganz durchgestiegen.

Und wie ist das bei euch?

30: Day Challange: Tag 12: Unsympatischer Film aus Lieblingsgenre

Heute gibts wieder die 30 Day Challange Filme mit einer neuen Frage.

felix-mooneeram-unsplash

Ein Film aus deinem Lieblingsgenre, den du hasst/ nicht magst.

Hassen ist immer so ein starkes Wort. Deswegen habe ich es abgemildert.

Und noch eine Märchenneuverfilmung. Ich liebe sowas eigentlich und vor allem ist Julia Roberts eine meiner absoluten Lieblingsschauspielerinnen. Hiermit konnte ich aber nicht wirklich was anfangen. Ich fand die Schauspieler nicht gut in den Rollen und ich fand es auch albern und die Umsetzung war gar nicht meins.