Writing Friday: Blue, Window, Bookless und Wardrope unter sich

Und wieder ist ein Writing Friday und ich bin mit dabei. Leider hab ich das am Freitag verschlafen, aber jetzt kommt es noch.

writingfriday_cover

Deine vier Wände unterhalten sich darüber, dass du nun so viel zu Hause bist. Über was plaudern sie? Schreibe einen kreativen Dialog. 

Wand 1: blaue Wand
Wand 2: Fensterwand
Wand 3: Bücherregalwand
Wand 4: Kleiderschrankwand:

Wand 2: He, Blue. Findest du es nicht auch blöd, dass Corly ständig zu Hause ist?

Wand 1: Ne, Window. Eigentlich find ich es ganz cool. So ist es nicht so langweilig.
Aber sie könnte etwas mehr TV gucken. Leider kann ich das immer nur im Spiegel von ihrem Kleiderschrank sehen, aber Dowonton Abbey fand ich neulich ziemlich cool.

Wand 3: Ach, was soll das denn mit dem TV? Bücher sind gefragt. Ich habe so viele tolle Bücher an meiner Wand, dass ich da immer wieder genug interessantes zu hören bekomme.

Wand 2: Ich auch und ich kann deine ganzen Bücher sehen, Bookless. Das ist so cool und so schön anzusehen.

Wand 1: Ach, ihr seid langweilig. Ich sehe eure Bücher auch, aber ich will TV gucken. Das ist viel interessanter. Da sieht man doch viel mehr.

Wand 3: Also, ich sehe tagsüber genug, wenn ich aus dem Fenster sehe. Zumindest wenn Corly die Blesses nicht so weit oben hat. Da sehe ich oft die Kinder im Garten und andere Menschen aus dem Dorf.

Wand 2: Sag, doch auch mal was, Wardrobe. Du bist so still. Wem stimmst du zu? Bücher oder TV?

Wand 4: Ach, ich liebe es, wenn Corly zu Hause ist. Dann ist sie öfter an ihrem Computer und ich kann perfekt beobachten was sie da macht und sie macht immer ganz interessante Sachen, sag ich euch. Aber das könnt ihr ja auch eigentlich alle sehen. Übrigens fänd ich es schön, wenn hier mehr Musik laufen würde. Es ist immer so ruhig bei ihr.

Wand  2: Nicht, wenn sie putzt. Dann hört sie Musik. Aber ja, mehr Musik könnte nicht schaden. Ihr Geschmack ist da ja ganz gut. Selbst wenn sie so viel da ist, ist es so ruhig hier, weil sie immer schreibt oder liest. Außer der Fernseher ist mal an.

Wand 2: Oder die Kinder ihrer Schwester sind zu Besuch. Dann ist es auch immer laut.

Wand 3: Oh, ja. Besonders bei der Kleinen.

Wand 4: Also, eigentlich haben wir es doch gut bei Corly. Sie hat nicht viel Besuch, aber wenn wer da ist, ist es interessant. Außerdem können wir ja auch mitlesen, was sie schreibt und liest.

Wand 1: Da hast du recht. Und Corly ist ja eigentlich immer recht viel zu Hause. Da ändert sich nicht so viel. Das sind wir gewöhnt.

Wand 3: Also Blue, du brauchst dich gar nicht zu beschweren. Es wird nie langweilig und hin und wieder bekommst du auch dein Fernsehen.

Wand 1: Ja, ist ja schon gut. Ich sag ja gar nichts. Wir hätten es schlimmer treffen können, oder?

Alle drei anderen Wände nicken zu stimmend und schreien: „Ja.“

Wand 1: Also sind wir alle weiter zufrieden und beobachten Corly. Das ist doch super. Da sind wir uns ja einig.

Ende

Und, was meint ihr?

5 Gedanken zu “Writing Friday: Blue, Window, Bookless und Wardrope unter sich

Schreibe eine Antwort zu Katharina Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s