Kurzrezis: Love Simon + Cinderella 2015

Und wieder gibts Kurzrezis von mir.

Story: 1 (+)

Simon ist schwul. Doch er traut sich nicht sich zu outen. Als er erpresst wird hintergeht er lieber seine Freunde als die Wahrheit zu sagen. Doch wird er erfahren wer dieser Blue ist?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Simon Spier/ Nick Robinson: 1 +

Simon mochte ich sehr gerne. Er war schon sehr sympatisch. Ich mochte seine Art und wie er Dinge hand habte. Auch wie er mit anderen umging und sie unterstützte war toll. Wegen seiner Sexualität war es nicht leicht für ihn. Dass er es versteckte war wie er es tat unschön, aber ich konnte es verstehen.

Nick mochte ich ziemlich gerne. Er spielte Simon auch super. Er wirkte manchmal zwar etwas milchbubihaft, aber er hatte was. Er konnte mich irgendwie überzeugen.

Leah Burke/ Katherine Langford: 1(+)

Leah mochte ich auch super gerne. Sie war so eine Liebe. Und sie tat mir auch so leid. Doch sie steckte es gut weg und man merkte, dass ihre Freunde ihr wichtig waren. Sie hatte einfach eine tolle, sanfte Art an sich.

Katherine mochte ich total gerne. Sie passte auch gut zu Leah und spielte sie gut. Sie gefiel mir irgendwie auf Anhieb.

Abby Suso/ Alexandra Shipp: 1 ++

Abby fand ich klasse. Sie war so aufgeweckt und fröhlich. Ihre Art war einfach ansteckend. Sie war mir einfach sympatisch.

Alexandra fand ich klasse. Sie spielte Abby so toll und passte gut zu ihr. Sie war mir unglaublich sympatisch.

Nick Eisner/ Jorge Landeborg Jr.: 1

Nick fand ich okay, aber nicht überragend. Da hätte man mehr draus machen können.

Jorge fand ich auch okay, aber nicht überragend.

Emily Spier/ Jennifer Garner: 1 +

Emily fand ich okay. Aber auch nicht wirklich überragend. Irgendwas störte mich an ihr. Vielleicht war sie ein bisschen zu schräg. Aber irgendwie wirkte sie auch nicht ganz natürlich, sondern irgendwie aufgesetzt.

Jennifer mag ich eigentlich ganz gerne. Sie passte auch ganz gut zu Emily. Aber ganz überzeugen konnte sie mich diesmal nicht.

Bram Greenfeld/ Keiyan Londsdale: 1 (+)

Bram mochte ich eigentlich ganz gerne. Er war allerdings auch etwas undurchschaubar. Dennoch wirkte er sympatisch und freundlich und hatte Tiefe.

Keiyan mag ich recht gerne. Er hat Bram schon recht gut rüber gebracht und passte zu ihm.

Jack Spier/ Josh Duhamel: 1 +

Jack mochte ich ganz gerne, aber so ganz überzeugen konnte er mich nicht. Ich fand ihn ein bisschen zu klischeehaft. Es passte nicht so ganz, fand ich.

Josh ist einer meiner Lieblingsschauspieler. Hier konnte er mich allerdings nicht so ganz überzeugen. Irgendwie wirkte er etwas fehl am Platz. Vielleicht hab ich auch einfach ein anderes Bild von ihm. Ich weiß auch nicht.

Nora Spier/ Talitha Baeteman: 1 +

Nora mochte ich recht gerne. Sie war irgendwie süß und so quirlig. Ich mochte ihre fröhliche Art und das mit dem Kochen hatte was. Sie war schon eine Süße.

Talitha mochte ich sehr gerne. Sie spielte Nora schon süß und passte gut zu ihr. Das hatte schon was.

Martin Anderson/ Logan Miller: 1 +

Martin mochte ich ganz gerne.  Er wirkte sympatisch. Allerdings kam er auch wenig vor. So wirklich was kann ich nicht über ihn sagen.

Logan fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Aber er war ganz gut.

Cal Price/ Miles Heizer: 1 +

Cal hatte irgendwie was. Ich hätte gerne von ihm mehr gesehen. Ich fand ihn irgendwie süß. Er hatte schon was.

Miles mochte ich gerne. Er passte gut zu Cal und spielte ihn gut. Er hatte einfach was.

Vize Direktor/ Tony Hale: 1

Den Direktor fand ich sehr schräg. Aber eher auf seltsame Art. Er wirkte mir etwas zu gewollt modern. Und manchmal war er auch nervig, aber er hatte trotzdem was.

Pärchen/Liebesgeschichte: 1 +

Die fand ich ganz süß. Etwas gewollt, aber sie hatte was. Ich hätte nur gerne mehr davon gehabt.

Besondere Ideen: 1 (+)

Das war ja das mit dem Outen. Das fand ich auch ganz gut gemacht. Außerdem liebe ich Simons Bettnische. Die war so cool.

Störfaktor: 1 +

Teilweise war es ein wenig wirr und klischeehaft. Manche Reaktionen fand ich auch nicht so gut. Aber so viel war es hier gar nicht. Außer dieser Erpressung.

Fazit: 1 +

Ich mochte den Film auch wieder beim 2. Mal. Die Schauspieler waren toll und die Story ansprechend. Ich hab mich gut unterhalten gefühlt und auch wenn mir nicht immer alles gefiel konnte mich der Film doch überzeugen. Irgendwie hatte der was.

Bewertung: 5/5 Punkten

Cinderella 2015

Ella – Cinderella/ Lily James: 1 +

Ella mochte ich total gerne. Sie hatte einfach was. Sie war so aufgeweckt und fröhlich. Leider hatte sie es dann aber ziemlich schwer. Das hatte sie nicht verdient. Gut, dass sich das Blatt dann noch wendete.

Lily James ist bei mir immer so eine Sache. Sie kann mich meistens auch nicht ganz überzeugen, aber ich mag sie. Und zu Ella passte sie schon ziemlich gut. Sie legte auch viel Herzblut rein. Allerdings wirkte es immer als hätte sie Atemprobleme und das ist noch nett umschrieben. Das störte etwas.

Prinz (Kit)/ Richard Madden: 1 +

Den mochte ich auch total. Er war so offen und ehrlich. Er hatte auch einfach ein gutes Herz. Er war einfach sympatisch.

Richard mochte ich sehr gerne. Er spielte Kit auch gut und passte gut zu ihm. Das hat mir gut gefallen.

Lady Tremaine/ Cate Blanchett: 1 (+)

Die Lady fand ich nicht so gut. Aber sie hatte was. Nur mochte ich die Stiefvmutter noch nie.

Großherzog/ Stellan Skasgard: 1

Den fand ich auch nicht so gut. Er war mir zu verbissen. Er wollte mit aller Macht die Gesetze durchgreifen. Das fand ich nicht so gut.

Stellan fand ich okay, aber nicht überragend. Er passte aber zum Großherzog.

Hauptmann/ Nonso Anzoni: 1 +

Den Hauptmann fand ich richtig klasse. Ich fand es auch gut, dass er sich nichts von anderen sagen ließ. Er bildete sich seine eigene Meinung und die war im Interesse vom Prinzen. Das hat mir super an ihm gefallen.

Nonso mag ich ja total gerne. Ich mochte ihn ja damals in Zoo schon sehr gerne.

Anastasia/ Holliday Grainger: 1 –

Die Geschwister mochte ich ja nicht so. Aber das war schon in jeder Version von diesem Märchen so. Irgendwie sind sie mir zu schräg.

Holliday fand ich okay, aber nicht überragend. Aber so viel kann ich zu ihr nicht sagen.

Drisella/ Sophie McShera: 1 –

Bei Drisella war es das Gleiche. Ich konnte die Geschwister auch kaum auseinander halten.

Sophie mag ich eigentlich sehr gerne. Aber in Downton Abbey hat sie mir besser gefallen. Hier konnte sie mich nicht ganz überzeugen.

König/ Derek Jacobi: 1 (+)

Den König mochte ich auch sehr gerne. Allerdings konnte er mich auch nicht ganz überzeugen. Aber ich fand es gut, dass er dann doch auf sein Herz hörte.

Gute Fee/ Helena Bonham Carter: 1 +

Die gute Fee fand ich so klasse. Sie hatte einfach was. Sie war so aufgeweckt und anders. Ich fand auch ihre magische Seite total klasse. Sie hat das ganze echt aufgemischt.

Helena hat mir hier super gefallen. Für mich ist es ihre beste Rolle. Ich fand sie so toll hier drin und sie passte so gut zu dem Charakter.

Cinderellas Vater/ Ben Chaplin: 1 +

Den Vater mochte ich auch ziemlich gerne. Er hatte auch einfach so ein gutes Herz.  Er war so ein Lieber und wollte so gar nicht zur bösen Stiefmutter passen.

Ben mochte ich totalg gerne. Er hat den Vater echt super gespielt und passte gut zu ihm. Er hatte schon was.

Cinderellas Mutter/ Haley Atwell: 1 +

Die Mutter war mir auch sehr sympatisch. Sie wirkte so fröhlich und aufgeweckt. Sie hatte auch eine tolle Einstellung. Sie hatte tolle Werte. Deswegen fand ich ihr Schicksal auch so traurig.

Haley mochte ich in der Rolle sehr gerne. Sie passte auch gut dazu und spielte sie gut.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Kit und Ella fand ich ziemlich süß zusammen. Sie hatten schon was und harmonierten gut zusammen. Ich hätte gerne auch noch mehr von ihnen gehabt.

Ellas Eltern fand ich auch toll zusammen. Sie passten auch so super zusammen und waren so herzlich. Auch die bei den Schauspielern passte es einfach.

Ellas Vater und die Stiefmutter fand ich dagegen nicht so gut zusammen. Sie harmonierten auch als Schauspieler in der Rolle nicht.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war ja der magische Teil dieser Version. Den fand ich auch richtig gut und aufwendig gemacht. Das hatte schon was.

Störfaktor: 1

Die Stiefmutter. Irgendwie passte für mich Cate Blanchett nicht in die Rolle. Sie wirkte irgendwie falsch. Das lag natürlich auch mit an der Rolle, aber sie schien irgendwie nicht da rein zu passen.

Auflösung: 1 +

Die fand ich noch mal ganz süß. Wobei da auch mehr hätte kommen können. Aber wie gesagt. Süß war es.

Fazit: 1 ++

Die Version von Cinderella mag ich am liebsten. Ich mochte die Schauspieler und die Umsetzung. Außerdem fand ich die magischen Sachen super und auch so hat mir das sehr gut gefallen.

Bewertung: 5/5 Punkten

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s