ttt 150: Bücher, die älter sind als 10 Jahre

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

476 ~ 9. Juli 10 deiner liebsten Bücher, deren ET über 10 Jahre her ist


Das war eine interessante Aufgabe und das ist meine Liste geworden.

Stephenie Meyer – Seelen

Seelen ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Ich habe es bereits 5 mal gelesen. Ich finde es ist schon ein ganz besonderes Buch. Ich habe es so gerne gelesen. Es ist teilweise etwas lang, aber es lohnt sich weiter zu lesen.

Melissa Marr – Sommerlicht

Die Sommerlichtreihe von Melissa Marr fand ich auch klasse. Ich fand auch die ideen da so gerne. Ich mochte aber auch die Charaktere sehr. Beim 2. Lesen fand ich es manchmal aber auch nervig. Da bin ich nie über den 2. Teil rausgekommen Dennoch hat die Reihe einfach was.

Stephenie Meyer – Biss

Biss mag ich bekanntlich nicht mehr so sehr wie früher. Ich find Bella und Jacob einfach zu nervig. Sonst könnte ich es immer noch lieben. Denn die Ideen find ich nach wie vor gut. Leider zerstören die beiden die bedingungslose Liebe.

JKR – Harry Potter

Harry Potter fand ich natürlich auch klasse. Natürlich. Wer mich verfolgt weiß das mittlerweile. Für mich gehört diese Reihe einfach dazu. Sie ist so kreativ und es stecken so viele tolle Ideen drin. Auch die Charaktere sind toll. Ich kann immer wieder drin eintauchen.

Nora Roberts – Tief im Herzen

Die Quinn Reihe habe ich auch damals geliebt. Ich mag sie auch immer noch. Aber nicht mehr ganz so gerne wie früher. Aber die Brüder sind immer noch toll.

Eileen Ramsey – Sternschnuppennächte

Das mochte ich auch ziemlich gerne. Allerdings ist es auch lange her, dass ich das gelesen habe.  Ich kann mich nur noch grob dran erinnern. Aber dieses Haus war klasse und die Story hat mich interessiert.

Donna W. Cross – Die Päpstin

Das fand ich auch total klasse.  Ich mag auch die Geschichte einfach so. Ich hätte auch gar nicht gedacht, dass das Buch so gut zu lesen ist. Ich mag Johannas Geschichte einfach und finde sie sehr realistisch dargestellt.

Di Morrisey – Tränen des Mondes

Die Geschichte mochte ich auch wirklich gern. Wenn sie auch teilweise etwas nervig war. Aber ich mochte alles rund um die Perlenfischerei. Auch Tyndall und Olivia und die Gegend mochte ich. Es hatte einfach was.

Christopher Paolini – Eragon

Eragon mochte ich ja auch ziemlich gerne. Ich fand sie hatte was. Ich mochte die Geschichte von Eragon und Saphira. Es war mal was anderes und darin steckte so viel Magie.

Bernhard Hennen – Elfenwinter

Das mochte ich auch überraschend gerne. Trotz all der Gewalt. Aber die Charaktere waren sympatisch und die Welt interessant. Ich fand die Geschichte hatte was und sie hat mich mitgerissen. Ich habe alle Teile gelesen + die Ritterreihe. Nur Drachenelfen war nicht mehr meins.

Und welche Bücher habt ihr heute gewählt?

9-1-1: Staffel 3 Folge 2

Ich habe so mitgefiebert und so gehofft. Das war so eine richtige Gänsehaut-Folge.

Buck war so Klasse. Wie er Chris und die anderen gerettet hat. Und auch das ich sehe was was du nicht siehst Spiel mit Chris war auch süß. Aber dann dieses ende. Oh man. Das hat mich fertig gemacht. Müsste schon ein wenig bei Wikipedia Spoilern um mich zu beruhigen.

Aber das ist mit den Wellen alle ziemlich krass. Auch mitd der Rettungsaktion mit dem boot war krass. Also mit Sohn und Stiefvater. Hen und Eddie waren da echt toll.

Das Maddie fertig ist kann ich verstehen. Harter Job. Und sie nimmt das alles so mit. Ist aber wohl auch normal. .

May war so toll. Wie sie der Frau im Auto zugesprochen hat war Klasse. Und auch Athena tat ihr bestes bei diesem Unfall. Wie immer.

Oh man. Die Folge war wieder viel zu schnell vorbei. Die ging wieder weg wie nichts. Dies dass ich jetzt wieder eine Woche warten muss.

Irritiert hat mich diese Recht lange wiederholung am Anfang der Folge. Ich kann mich nicht erinnern dass das vorher schon so war und auch die Einblendung der Namen kam mir neu vor. Wie beim Film. Vielleicht hab ich auch sonst nur nicht so drauf geachtet. Ich freue mich auf jeden Fall auf nächste Woche.

Die besten 5 am Donnerstag 50: Historienfilme

Das heutige Thema fiel mir gar nicht so schwer. Ich mag sowas sehr gerne. Nur manchmal weiß ich nicht richtig was dazu zählt.

Die Päpstin

Ich fand den Film echt toll. Ich mag die Schauspieler und finde die Story interessant. Irgendwie hatte er auch ein bisschen was magisches an sich. Ich fand den ganzen Film ziemlich gut gemacht.

The Aeronauts

Den hab ich erst am Wochenende gesehen. Ich fand ihn gut und interessant gemacht und mochte auch die Schauspieler. Auch das Thema ist interessant. So gut hatte ich den gar nicht erwartet.

Der Fall Collini

Den fand ich auch sehr beeindruckend. Ich weiß aber gar nicht ob man ihn wirklich als Historienfilm bezeichen kann. Denke schon. Er spielt zwar im Jetzt, aber es gibt auch Rückblenden und es werden auch Szenen aus der historischen Zeit genannt und das ist eigentlich auch das Hauptthema. Ich fand die Schauspieler echt gut. Vor allem Elyas M Barek.

Die Säulen der Erde

Und noch mal Eddie Redmayne. Wobei ich hier immer unsicher bin ob Filmreihe oder Serie. Aber ich fand die echt toll und habe auch das Buch gelesen. Das war schon interessant gemacht und die Schauspieler gut gewählt.

Pompeii

Den fand ich auch gut. Vor allem auch interessant zu sehen, da ich in den Ruinen von Pompeii schon selbst war. Dann hat man noch mal ein anderes Gefühl dafür. Aber ich mochte auch die Schauspieler und die Story. Das hatte schon was.

Und welche Filme habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen?