Gilmore Girls: Staffel 5 Folge 11 + 12

Tja, eigentlich hatte ich es schon geschrieben, dann von Ausversehen überschrieben. Also noch mal.

Da war so viel los. Mal sehen ob ich das noch zusammen kriege. Ich mochte die Folge. Besonders auch die mit dem Schnee. Auch Loreleys Kriese mit dem Schnee. Das hatte schon was. Auch dass Luke ihr diese Bahn baute war toll. Auch dass er sich für sie einen Fernseher beschaffte war toll.

Emily und Richard hatten ja auch was. Interessant wie sie sich wieder versöhnten. Richard hat sie echt angefahren. Unglaublich. Aber es hat ja funktioniert.

Logan fand ich hier wieder ganz gut. Er war wieder nicht ganz so ein Arsch. Er war etwas sensibler. Allerdings nicht unbedingt gegen Ende. Aber irgendwie mochte ich ihn hier. Er hat ja was, wenn er nicht immer so arrogant wäre.

Chris tat mir ja irgendwie leid. Ich mag ihn so gern und Rory war echt unmöglich zu ihn. Manchmal ist sie so Ich-Bezogen und unsensibel. Aber Emily will ihn ja jetzt wieder mit aller Gewalt mit Loreley verkuppeln. Wäre Luke nicht, wäre ich voll dafür. Och mensch.

Mal sehen wie es weiter geht.

TTT 151: 10 Autoren mit F

480 ~ 6. August 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem F anfängt (zur Not auch Vorname)

Fast, Valentina – Royal

Ich liebe die Royalreihe von ihr. Die Charaktere waren aber auch so toll. Vor allem die Prinzenkandidaten. Aber auch die Welt an sich war interessant gemacht und sie gehört mit zu meinen absouluten Lieblingen.

Ferris, Jean – Sommer ohne Wiederkehr

Ein altes Jugendbuch von mir. Ich fand es früher echt toll. Ich mochte Robyn und Will und ihre Geschichte. Sie ist traurig, aber auch schön.

Flynn Meaney – Vampir wegen dir

Das mochte ich auch überraschend gerne. Ich kann mich aber nicht mehr so gut an de Geschichte erinnern. Aber ich mochte die Idee, auch wenn ich was anderes erwartet hätte.

Funke , Cornelia – Tintenherz

Das mochte ich ja seinerzeit auch sehr gerne.  Nach dem 3. Lesen ist es aber etwas ausgeluscht. Aber die Ideen sind schon gut und die Geschichte süß und gruselig.

Fitzpatrick, Huntley – Mein Sommer nebenan

Wirklich begeistern konnte es mich ja nicht. Ich fand da vieles eher nervig. Dabei mochte ich es erst sehr gern und es hatte auch viel Potential. Aber da war viel zu viel unsympatisches dabei.

Freytag, Anne – Den Mund voll ungesagter Dinge

Das Buch fand ich okay, aber auch nicht überragend. Irgendwie hatte ich da mehr erwartet. Ich wurde mit der Story und den Charakteren nicht warm, auch wenn es ganz nett war.

Franck, Jaqueline – Schattenwandler

Die Reihe fand ich ja auch eher mittelmäßig. Teilweise war sie ganz nett, aber so auch nervig. So wirklich mitgerissen hat sie mich nicht.

Follett, Ken – Die Säulen der Erde

Ich fand es überraschend gut zu lesen. Es war kein Überflieger, aber interessant. Ich mochte die Thematik und viele Charaktere. Das Buch hatte schon was.

Fritz, Astrid – Die Bettelprophetin

Das fand ich okay, aber nicht überragend. Ich kann mich kaum noch an die Geschichte erinnern.

weiter bei 2012

9-1-1: Staffel 3 Folge 6

So eine weitere folge ist geguckt. Und ich fand die überwiegend ziemlich gut. War die Halloween Folge.

Der alte Buck ist wieder zurück. Zumindest überwiegend. Manchmal wirkt er noch etwas überheblich, aber gerade dieses gefühlvolle mag ich.

Ich bin auch froh dass Buck und Eddie sie sich nun doch wieder versöhnt haben. Ich hatte befürchtet dass zieht sich bei Eddie ewig hin durch seine wut. Aber was eddie zu ihm gesagt hat fand ich auch wieder richtig denn das habe ich auch wieder so gesehen.

Bei Eddie scheint es allerdings wirklich heftiger zu werden. Auch wenn keine direkte Szene kam. Aber er wirkt oft abwesend und die Stellen an seinem Handgelenk sahen nicht schön aus.

Hen fand ich hier wieder gut. Auch wie sie mit Buck umging. Sehr sensibel und gefühlvoll.

Mit Maddie Scheint es ja nun auch besser zu werden. Gut dass sue das heraus gefunden hat. Sonst hätte es noch schlimm enden können. Und endlich redet sie auch wirklich mit chimney.

Bobby fand ich hier auch wieder Klasse. Ich fand es richtig dass er Buck nicht sofort hat arbeiten lassen. Ich hätte mir da von Buck einfach mehr Verständnis gewünscht. Immerhin hat er alle hintergangen.

Die Fälle waren wieder besser aber auch schräg. Der Typ in der Windschutzscheibe war echt heftig und die Frau Scheint es ja nicht Mal gemerkt zu haben.

Das mit den Gefangenen Kindern war auch heftig und die eltern gruselig.
Ebenfalls gruselig aber auch witzig fand ich das mit den krähen. Witzig wegen chimney.

Die Folge hatte schon was.