TTT 157: 10 Autoren, deren Nachname mit H anfängt

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

488 ~ 1. Oktober 10 Bücher von Autoren, deren Nachname mit einem H anfängt

Hoover, Colleen – Hope forever

Hier könnte es vermutlich sogar eine eigene Top Ten geben. Aber ich komme immer wieder auf Hope forever zurück. Ich finde die meisten ihrer Bücher echt toll. Aber Hope forever ist schon was besonderes. Die ganze Reihe. Vor allem Dean Holder ist auch so ein toller Charakter. Und Hoover ist trotz mittlerweile schwächeren Büchern immer noch eine meiner absoluten Lieblingsautoren.

Hand, Cynthia – Unearthly

Ich liebe diese Engelsreihe. Auch die Engelsversion. Auch die Charaktere fand ich so klasse. Die Reihe war einfach rundum gut und hat mir richtig gut gefallen.

Hülsman, Petra – Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen

Ich habe von ihr noch zwei andere aus der Reihe gelesen, aber das hier mochte ich am liebsten. Glück ist, wenn man trotzdem liebt, fand ich aber auch wirklich toll. Die Themen sind interessant und es liegt sehr viel Gefühl drin und die Charaktere mag ich auch total gern hier.

Hauptmann, Gaby – Zeig mir, was Liebe ist

Auch dieses Buch hat mir besser gefallen als gedacht.  Ich mochte die Geschichte und die Charaktere. Das Buch hatte schon was.

Harris, Linea – Bitter & Sweet

Hier war ich auch erst skeptisch. Aber die Reihe war so toll. Zumindest Band 1 + 2, 3 fand ich nicht mehr so gut. Aber ich mochte die Charkatere und auch die Magie war richtig toll. Das hatte schon was.

Hepsen, Mina – Unsterblich wie – Reihe

Die Reihe fand ich zwar nicht überragend, aber schon gut. Ich mochte die Charaktere und damals auch noch Vampire. Sie hatte schon einen besonderen Flair, auch wenn ich das heute vielleicht anders sehen würde.

Hawkins, Rachel – Hex Hall

Die Reihe fand ich auch ganz gut, aber nicht überragend. Viel Potential wurde da verschenkt und es gab zu viel unsympatisches.

Hunter, C.C. – Shadow Falls Camp

Hier ist es ähnlich wie bei Hex Hall. Viele tolle Ideen, aber leider war es mir oft zu nervig. Dennoch mochte ich es recht gern, bin aber nie über den 1. Teil hinaus gekommen.

Harper, Molly – Nette Mädchen beißen nicht

Das fand ich auch noch ganz gut, aber auch recht nervig. Hier wurde viel übertrieben.

Hasse, Stephenie – Book Elements

Das fand ich ganz okay, aber wirklich überzeugen konnte es mich nicht. Da fehlte einfach zu viel.

Und welche Bücher habt ihr gewählt? kennt ihr welche von meinen?

17 Gedanken zu „TTT 157: 10 Autoren, deren Nachname mit H anfängt

  1. Huhu Corly 🙂

    Wir haben heute C.C Hunter gemeinsam, ich mochte die Reihe wirklich gerne. Gelesen habe ich ansonsten noch Bitter & Sweet, das hat es heute aber nicht auf die Liste geschafft. Ich fand die Reihe nicht schlecht, aber so richtig gepackt hat sie mich auch nicht.
    Von Stefanie Hasse habe ich auch was gelesen, konnte mich bisher aber nicht richtig überzeugen.

    Lieben Gruß
    Andrea
    Meine Top Ten

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Andrea,

      mir war die C.C. Hunter Reihe oft zu nervig. Ich mochte vor allem die Ideen bei Bitter & Sweet. Aber auch die meisten Charaktere. Stefanie Hasse konnte mich ja nicht überzeugen. LG Corly

      Gefällt mir

  2. Hallo Corly, 🙂
    Colleen Hoover habe ich bei dir auch erwartet. 🙂 Sie haben wir dann mit Stefanie Hasse auch gemeinsam. Bei Stefanie Hasse sehe ich es ganz ähnlich. Ich habe zwei Bücher von ihr gelesen und bei beiden fehlte mir was.
    Ansonsten kenne ich noch Petra Hülsmanns Buch vom Sehen und Gaby Hauptmann vom Hören.^^

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

  3. Ha! Mina Hepsen! Auf die bin ich gar nicht gekommen. 😉 Ich habe das erste Buch auch gelesen und war ganz überrascht, dass es ja ein historischer Vampirroman war. Das geht aus dem Klappentext nicht hervor.
    Ein paar der anderen Autoren kenne ich vom Namen.
    LG, Silke

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Silke,

      ach, irgendwas vergisst man doch immer. Ich hab auch Hennen vergessen. Ich weiß gar nicht mehr, was ich damals gedacht habe. Ist lange her. Aber mir hat es gefallen. LG Corly

      Gefällt mir

  4. Hallo Corly,

    Colleen Hoover taucht bei mir auch auf, allerdings mit „Maybe Someday“.
    Mina Hepsen war tatsächlich auch in meiner engeren Auswahl, von ihr habe ich vor ein paar Jahren „Flammenblut“ gelesen, das allerdings nie weiterverfolgt wurde …

    Liebe Grüße
    Dana

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Dana,

      Maybe someday ist aber auch toll. Flammenblut hab ich auch gelesen, aber auch nie weiter verfolgt. Die andere Reihe fand ich besser. LG Corly

      Gefällt mir

  5. Huhu Corly,
    Da sehe ich doch gleich zwei Gemeinsamkeiten. Nämlich Colleen Hoover und C.C. Hunter. Bei letzterer habe ich sogar den gleichen Titel gewählt. 🙂
    Stefanie Hasse ist mir total durch gegangen. Dabei hatte ich zu den Zeitpunkt gerade Secret Games noch von ihr gelesen 😀
    Manchmal ist man einfach blind.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s