ttt 160: 10 Bücher in deren ältere Menschen vorkommen

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

491 ~ 22. Oktober 10 Bücher, in denen ältere Menschen/Senioren die Hauptrolle spielen (Vorschlag von Miss PapeTurner)


Charlotte Cole – Küss mich – Adele

Ich mochte die Reihe ja allgemein total gerne. Die Charkatere waren sympatisch und das Rundherum interessant. Adele mochte ich auch ganz gerne. Allerdings habe ich sie nicht immer verstanden.

Nicholas Sparks – Kein Ort ohne dich – Ira und Ruth

Das Buch mochte ich ja auch sehr gerne. Wobei ich das junge Pärchen aber lieber mochte. Aber gerade auch Ira war auch ziemlich süß. Aber die Geschichte hatte was und ich mochte diesen Cowboy-Touch.

Lucinda Riley – Der Engelsbaum – Erzählerin

Das mochte ich auch ganz gerne. Ich kann mich aber nicht mehr so gut dran erinnern. Es war auf jeden Fall dick.

Maggie Stiefvater – Wen der Rabe ruft – Tanten

Das fand ich ja eher mittelmäßig. Mir waren die Charkatere zum Teil nicht so sympatisch. Aber auch die Story konnte mich nicht packen.

Nicholas Sparks – Wie ein einziger Tag – Pärchen teilweise

Das fand ich ganz okay, aber nicht überragend. Irgendwie konnte mich die Story nicht so erreichen wie vieles andere. Ich hatte etwas mehr erwartet.

Sofia Lundberg – Das rote Adressbuch – Erzählerin

Ich mochte es ganz gern, aber ganz überzeugen konnte es mich auch nicht. Irgendwie fehlte da was.  Dennoch hatte es wirklich was.

Die Tuchvilla – Pauls Eltern

Die Tuchvilla mochte ich ja überraschend gerne. Es war zwar kein Hit, aber durchaus interessant. Es war mal eine ganz andere Welt und ein anderer Schreibstil. Es hatte auf jeden Fall was und ich habe es gerne gelesen.

Ken Follett – Die Säulen der Erde – Einige Leute

Das fand ich auch gut zu lesen. Das Buch war aber auch schon recht brutal. Dennoch fand ich es durchaus interessant. Die Charkatere waren auch interessant oder gar sympatisch. Es hatte was.

Jillian Cantor – Das Mädchen mit dem Edelweiß – Miriam

Das mochte ich auch ganz gerne. Die Geschichte hatte schon was. Ich mochte auch die Charaktere ganz gerne. Aber wirklich überzeugen konnte es mich nicht.

Amanda Prowse – Ein Winter voller Wunder – Erzählerin

Das fand ich ja nur so la la bis unsympatisch. Ich mochte die Hauptperson aber auch nicht so. Dabei hatte es gute Ansätze.

Kennt ihr Bücher von mir und wie fandet ihr sie?

12 Gedanken zu „ttt 160: 10 Bücher in deren ältere Menschen vorkommen

  1. Hallo Corly, 🙂
    auf Wen der Rabe ruft wäre ich nie gekommen.^^ Ich weiß auch gar nicht mehr, wie alt die Tanten waren, aber scheinbar älter. 😀
    Ansonsten kenne ich nur ein paar Bücher vom Sehen und möchte von Lucinda Riley noch mehr lesen. Bisher kenne ich nur Der Lavendelgarten.

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Marina,

      Na, ja so alt vermutlich auch nicht, dass sie als Rentner gelten, aber ich glaube schon etwas älter. Zumindest kamen sie mir immer so vor.

      Ich hab nur das eine von Lucinda Riley gelesen.

      LG Corly

      Liken

  2. Guten Morgen, von Deiner Auswahl kenne ich nur das Buch von Ken Follett. Ich liebe ja so diche Schinken. Von Nicolas Sparks habe ich einige Verfilmungen gesehen, kenne aber keines der Bücher. Hab ein schönes Wochenende. LG Petra

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Petra,

      Ich bin ja eher skeptisch so dicken Büchern gegenüber, aber das war gut zu lesen. Ich mag meistens die Sparks-Filme lieber.

      LG Corly

      Liken

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s