TTT 166: 10 Autoren mit Nachname K

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei. Mit dieser Liste:

10 Autoren, deren Nachname mit K beginnt.


Kasten, Mona – Feel Again

ich liebe das Buch ja bekanntlich.  Besonders Isaac find ich aber auch total klasse. Er ist mal ein richtig lieber Charakter. Aber auch die anderen Ideen waren toll. Ich liebe das Buch einfach.

Kagawa, Julie – Plötzlich Fee

Ich mag Kagawa – Bücher überwiegend total gerne. Sie hat immer so viele tolle magische Ideen. Mir gefällt nicht immer alles und ihre Charkatere sind schon manchmal ähnlich. Aber ich bin immer wieder überrascht, dass es mir meistens doch gefällt. Teilweise ist es ja auch recht brutal.

Kiera Cass – Selection

Die Reihe mag ich ja auch immer wieder gerne. Auch wenn die ersten drei Bände teilweise nervig sind. Aber ich liebe diese Idee auch und besonders Eadlyns Reihe hat mir schon gefallen. Aber es hat was märchenhaftes an sich.

Kneidl, Laura – Someone New

Diese Reihe mag ich schon sehr gerne.  Auch wenn mir das Grundthema nicht so zusagt. Aber ich mag die Charaktere und sie hat schon auch tolle Ideen. Es hatte schon was.

Krock, Jeanine – Der Blutkristall

Das mochte ich auch sehr genre. Es ist aber mitten in der Reihe. Ich mochte die Charaktere und die Ideen. Aber es ist lange her, dass ich das gelesen habe.  Ich habe nicht mehr so viele Erinnerungen daran.

Kelly Oram – Cinder & Ella

Das mag ich auch total gerne. Aber wohl vor allem weil es so gefühlvoll ist. Vor allem von Brian aus. Ella war nie wirklich meins. Aber die Geschichte hatte dennoch was und ich mochte sie.

Kelly Creagh – Nevermore

Auch dieses Buch mag ich sehr genre. Wobei es ja nicht so richtig mein Genre war. Aber ich mochte die Charaktere. Aber auch die Geschichte an sich war gut gemacht. Aber meine Erinnerungen daran sind nicht  mehr so groß.

Kresley Cole – Poison Princess

Das mochte ich ja auch ziemlich gerne. Da waren auch gute Ideen bei. Auch die Charaktere mochte ich. Ich habe nur noch grobe Erinnerungen, aber die Reihe hatte was.

Kirby, Jessy – Offline ist es nass, wenns regnet

Ich mochte es ganz gerne, fand es aber nicht überragend. Vieles fand ich zu extrem.  Und auch nicht alle Richtungen gefielen mir. Aber es hatte was.

Kling, Heidi – Mit dir unter dem weiten Himmel

Das war eigentlich ganz gut. Ich fand die Charkatere ganz sympatisch und das Setting war toll. Aber es gab auch einige negative Aspekte, die mir nicht so gut gefielen. Meine Erinnerungen sind daran aber, auch nicht mehr so gut.

Und welche Bücher habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie?