MediaMonday 158/159: Von Knives Out, Filmen und Verwandtschaft

Heute gibts wieder einen MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #496

  1. In filmischer Hinsicht war 2020 ein Erfolg für mich. Ich habe viel mehr Filme gesehen als letztes Jahr. Und es waren einige Highlights dabei.

  2. Das (zunehmende) Angebot an Streaming-Inhalten habe ich immer noch nicht in Anspruch genommen. Ich war kurz davor, aber konnte mich dann doch wieder nicht überzeugen.

  3. Begrenzte Ausgehmöglichkeiten und eingeschränkte Außer-Haus-Beschäftigungen haben sich bei mir dahingehend bemerkbar gemacht, dass weniger Verwandtschaftsbesuche waren. Ostern und Weihnachten fielen praktisch aus. Sonst gehe ich sowieso nicht viel aus. Höchstens in die Innenstadt einkaufen.

  4. Mit Büchern, Filmen und Serien konnte ich mich ja wunderbar auch daheim beschäftigen und das mache ich auch immer wieder gerne. Kino ist zwar auch nicht schlecht, aber zu Hause geht auch.

  5. Mitunter größte Hilfe gegen drohende Langeweile war für mich in den vergangenen Wochen und Monaten eigentlich nichts, da ich kaum Langeweile hatte. Ich habe hier so viele Hobbys wie lesen, schreiben, PC, Filme, Serien, Listen machen. Da bin ich viel beschäftigt. Sicher wurde es auch mal lang, aber nie extrem. Bin ja auch nie wirklich alleine.

  6. Nicht nur zu den Feiertagen hat sich eine gewisse Entschleunigung breitgemacht, die bei mir dazu geführt hat, dass das Jahr mal wieder viel schneller rumging als gedacht. Wobei die Feiertage jetzt sogar ruhiger waren als sonst.

  7. Zuletzt habe ich Knives Out als Wiederholung gesehen und das war wieder ganz schön, wenn auch teilweise etwas langweilig, weil ich einerseits die Lösung schon kannte, aber andererseits die Schauspieler überzeugen können. Vor allem Chris Evans.

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

An dieser Stelle wünsche ich euch auch noch einen guten Rutsch. Habt ein schönes Slyvester.

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

3 Responses to MediaMonday 158/159: Von Knives Out, Filmen und Verwandtschaft

  1. Wortman says:

    Den ersten Lockdown hatte ich im KH, der Reha und zu Hause zugebracht. Da war eh nichts mit irgendwo hin gehen…
    Jetzt sieht es auch nicht viel besser aus. Nur das Nötigste wird draussen erledigt.
    Ich denke auch, mit Familie oder eben Freund/Freundin hat man auch weniger Langeweile als wenn man alleine lebt.

    Gefällt mir

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: