Outlander Staffel 5

Story: 1 +

Claire und Jamies Geschichte geht weiter. Sie leben glücklich in ihrem Haus. Zusammen mit ihrer Familie. Doch Jamie hat neue Aufgaben vor sich. Und auch Roger wird mit einbezogen. Doch was, wenn nicht alles so läuft, wie sie sich das vorstellen? Und was, wenn ein totgeglaubter Feind noch lebt?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +(+)

Claire Fraser/ Catriona Balfe: 1 +

Claire möchte ich wie immer sehr gerne. Sie war eine liebe und hat wieder um das gekämpft was ihr wichtig ist. Außerdem ist es toll wie sie mit anderen umgeht und sich um andere kümmert. Sie ist schon was besonderes und auch im Zusammenhang mit Jamie ist sie toll. Manchmal ist sie etwas extrem, aber daß hielt sich diesmal in Grenzen.

Catriona möchte ich wieder sehr gerne. Sie ist eine tolle Claire und spielt sie sehr gut. Sie zeigt viel Gefühl und ihre Gefühle wirken echt. Sie liegt viel in diese Rolle rein und ist einfach sympathisch.

James Fraser/ Sam Heughan: 1+(+)

Er war einfach wieder typisch Jamie. So humorvoll, so echt und doch auch ein wenig fremd. Er war einfach sympathisch und gut und ein tolles Vorbild. Und teilweise hatte er es verdammt schwer. Aber er macht das Beste raus und Tut, es getan werden muss um seine Familie zu schützen. Nur am Anfang mit Roger. Das fand ich etwas schade wie voreingenommen er da war.

Sam ist nach wie vor Klasse. Er ist so ein toller Jamie. Er spielt ihn so echt und ehrlich und gefühlvoll. Ich könnte mir keinen besseren vorstellen. Er passt da einfach rein und kann mich immer wieder begeistern.

Brianna Rendall/ Sophie Skelton: 1 +

Brianna mochte ich auch wieder total gerne. Sie war so sympatisch und ein sehr starker Charakter. Aber es war auch toll wie sie mit Roger litt und um ihn kämpfte. Sie hatte es teilweise echt nicht leicht, aber sie war schon gut und hat sich auch gut um andere gesorgt. Eine starke Persönlichkeit.

Sophie mag ich total gerne. Sie spielt Brianna auch toll und passt super zu ihr. Sie spielt sie sehr stark und gefühlvoll und echt. Ich mag sie total gerne und könnte mir keine bessere Brianna vorstellen.

Roger McKenzie/ Richard Rankin: 1+(+)

Roger hatte es Mal wieder nicht leicht diese Staffel. Erst hatte er damit zu kämpfen kämpfen jamies Respekt zu gewinnen und dann ist ihm auch noch schreckliches passiert. Da ist klar, dass er das erst Mal wegstecken muss. Er tat mir da auch so leid. Aber er hat es gut gemeistert und hat sich gemacht. Er ist in dieser Staffel gewachsen und hat dazu gelernt. Und auch das viele singen und ich toll. Er ist schon sehr sympathisch.

Chris spielt Roger Klasse. So echt und sympathisch, so einfühlsam und authentisch. Er bringt ihn so toll rüber und kann mich immer mehr überzeugen. In dieser Staffel fand ich ihn fast mit am besten.

Fergus Fraser/ Cesar Domboy: 1 +

Fergus mochte ich schon immer gerne. Auch in dieser Staffel fand ich ihn wieder großartig. Es war toll wie er mit Masali und seinen Freunden umgeht. Und es war toll wie er Jamie nach wie vor unterstützt und wie vertraut sie miteinander sind. Er hat einfach ein gutes Herz und gute Werte. Aber er kam leider Recht wenig vor.

Cesar mag ich nach wie vor total gern. Er spielt Fergus Klasse und passt super zu ihm. Er hat sich auch echt gemacht und ich mag seinen Fergus-Style.

Murtagh FitzGibbons/ Duncan Lacroix: 1(+)

Murtagh fand ich hier ein wenig fraglich. Was er teilweise tat war echt heftig und das hätte er früher verabscheut. Auch was er manchmal redete fand ich nicht mehr so gut. Trotzdem war er zu seinen Leuten auf seine Weise loyal und das Ende mit ihm war traurig.

Duncan mochte ich immer sehr gerne. Er war mir sympathisch und spielte Murtagh gut und passte gut zu ihm. Er hatte schon was. Und irgendwie hat er mir schon gefallen.

Marsali McKimmie Fraser/ Lauren Layle: 1 +(+)

Marsali ist mir inzwischen richtig ans Herz gewachsen. Ich finde sie so sympatisch. Es ist toll wie sie Claire hilft und ihr vertraut und wie sie zu Fergus und ihrer Familie steht und Brianna und ihren Freunden. Sie ist einfach eine ganz Lieb und hat ein gutes Herz und kann auch mal über den Tellerrand schauen.

Lauren mag ich ziemlich gerne. Sie spielt Marsali gut und überzeugend und sie passt gut zu ihr. Ich mag sie richtig gerne und sie konnte mich irgendwann doch noch begeistern.

Ian Murray Jr. – John Bell: 1 +

Ian mochte ich ja schon immer total. Allerdings hätte ich nicht damit gerechnet, dass er noch Mal auftaucht. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Allerdings fand ich es schade wie traurig und hart er geworden ist. Dennoch ist er immer noch sehr gütig und lieb.

John mag ich nach wie vor sehr gerne. Er zeigt sehr viel Gefühl und Spielt Ian total super. Er hat einfach was und kann mich immer wieder überzeugen.

Stephen Bonnet/ Es Speelers: 4

Der war so grausam. Echt gruselig. Gott sei Dank kam er nicht so viel vor, aber er war echt skrupellos und kalt. Er kannte keine Gnade und Güte. Er hatte nur Interesse, was für ihn vom Vorteil war. Völlig skrupellos. Dagegen war black Jack ja fast ein Engel. Der Ließ wenigstens mit sich reden und hatte irgendwie doch ein Gewissen.

Eigentlich mag ich Ed total gern. Aber als Bösewicht kann er mich gar nicht überzeugen. In diese Rolle passte er überhaupt nicht rein und wirkte ziemlich fehl am Platz.

Jocasta Cameron Innes/Maria Doyle Kennedy: 1 +

Mittlerweile mag ich sie ja ziemlich gerne. Ich mag zwar nicht immer ihre Methoden, aber ich habe schon mit ihr mitgefiebert. Gerade auch wegen Murtagh. Und es war interessant, dass Mal ein Teil ihrer Vergangenheit erzählt wurde.

Maria mag ich total gerne. Sie spielt jocasta ziemlich gut und das ist bestimmt keine einfache Rolle. Aber irgendwie kann sie mich doch überzeugen.

Josiah Beardsley + Keziah Beardsley/ Paul Germann: 1 +(+)

Josiah fand ich ja irgendwie klasse. Er war irgendwie süß und aufgeweckt. Er tat mir aber auch leid. Er hatte es schon nicht leicht, aber er war ein Kämpfer.

Keziah war selbstverständlich ruhiger und man bekam nicht so viel von ihm mit. Aber er wirkte sympatisch und tat mir auch leid. Er hat schlimmes durchgestanden.

Paul fand ich echt klasse. Er hat beide Charakter gut gespielt. Aber vor allem Josiah mochte ich und er hat es irgendwie in mein Herz geschafft.

Fanny Beardsley/ Bronwyn James: 1(+)

Wirklich sympathisch war sie mir nicht und U fand sie auch etwas unheimlich, aber sie tat mir auch leid und war schon sehr stark. Ich könnte verstehen wieso sie so geworden ist.

Bronwyn Fans ich ganz okay, aber nicht überragend. Sie passte aber ganz gut zu Fanny und spielte sie gut.

Isiah Morton/ John Tarcy: 1 +

Den mochte ich schon sehr gerne. Auch wenn ich nicht alle gut fand was er machte. Aber er war auch irgendwie süß und es war toll, dass er um Alicia kämpfte.

John fand ich ganz gut. Er passte gut zu Isiah und hatte was. Mein Typ war er nicht gerade, aber er konnte mich überzeugen.

Lionel Brown/ Ned Bennehut: 4 –

Der war richtig schrecklich. Am Anfang war er ja einfach nur unangenehm. Er hat ziemlich Ärger gemacht. Und was er am Ende tat war einfach nur unnötig und richtig grausam. Ein echt übler Typ.

Ned war okay, aber mich konnte er nicht überzeugen. Er passte zu seinem Charakter, hatte aber keinen Stil.

Alicia Brown/ Anna Burnett: 1 +

Alicia mochte ich ganz gern. Sie war eine liebe und tat mir auch etwas leid, aber es war schön dass sie um ihre liebe kämpfte.

Anna möchte ich ganz gerne und sie spielte Alicia gut. Sie kam zwar nicht so viel vor, hat mir aber gefallen.

Lord John Grey/ David Berry: 1+(+)

Leider kam John diesmal nicht so viel vor. Er ist ja mein heimlicher Liebling. Deswegen hab ich mich auch über die Male gefreut wo er vorkam. Er ist einfach so lieb und so ein herzensguter Mensch. Ich mag ihn total gern. Auch seine Gespräche mit Brianna fand ich toll.

David mag ich total gerne. Er spielt John Klasse und ist mir einfach sympathisch. Er bringt ihn so toll rüber und kann mich immer wieder begeistern.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1(+)

Jamie und Claire: 1++

Die sind schon sehr süß zusammen. Ihre liebe ist sehr intensiv und echt. Sie sind sehr feinfühlig und sowohl körperlich als auch seelisch sehr eng miteinander verbunden. Das merkt man immer wieder in den verschiedensten Situationen. So ein vertrauen ineinander ist schon beachtlich. Da kann kein anderes Paar mit ihnen mithalten. Richtig gut gemacht. Und besonders natürlich ist auch, dass man sie wirklich ihr Leben lang begleitet.

Brianna und Roger: 1 +(+)

Die beiden fand ich auch so toll zusammen. Sie waren auch so gefühlvoll und echt. Man merkte richtig wie viel sie einander bedeuteten. Die Liebe zwischen ihnen war groß, aber an Jamie und Claire kamen sie nicht ganz dran. Das ist aber auch schwer. Dennoch sind sie gewachsen und zusamengeschweißt und haben wenn sie konnten füreinander eingestanden.

Fergus und Masali:1+(+)

Die beiden mag ich ja auch total gerne zusammen. Sie kamen nicht so viel Vor, aber wenn wären sie echt süß mit zusammen und passten gut zusammen. Sie hatten was. Man spürte ihre liebe und Verbundenheit.

Murtagh und Jocasta: 1+

Die mochte ich auch wirklich gerne zusammen. Sie hätten auch gut zusammen gepasst und harmonierten gut zusammen. Es war toll wie stark ihre Liebe war. Und doch nicht stark genug. Das fand ich so traurig.

Alicia und Morton: 1 +

Die fand ich auch ganz süß zusammen und fand es schade dass sie es so schwer hatte. Ich fand es schön dass Morton so um sie kämpfe.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit der Zeitreise in die Vergangenheit und Schottland. Das fand ich auch wieder gut gemacht. Ich liebe diesen Einblick in die Welt und auch wenn es teilweise echt grausam ist, ist es auch einfach anders und packend.

Rührungsfaktor: 1+(+)

Der war auf jeden Fall da, denn ich habe wieder sehr mit Jamie und Claire mitgefiebert, aber auch mit den anderen, die ich überwiegend sehr sympathisch fand. Da war wieder viel Liebe mit dabei und viel Gefühl.

Parallelen: 1+(+)

Die kann ich zu den anderen Staffeln stellen und da find ich diese mit am stärksten trotz zwei wirklich grausamen Szenen. Aber es gab auch sehr viel Gefühl und die Charaktere schweißen immer mehr zusammen.

Störfaktor: 1 +

Das war gar nicht so viel. Teilweise war es besonders bei zwei Szenen mal so grausam, dass ich tatsächlich weggucken musste. Das war mir dann doch zu viel des Guten. Auch so andere Sachen haben mir nicht immer gefallen und manches fand ich ganz schön krass wie das mit Brianna oder das mit Roger.  Aber es überwog nicht.

Auflösung: 1 (+)

Die war teilweise schön und teilweise ganz schön heftig. Die letzte Folge hatte es in sich. Ganz schön krass. Aber da war auch trauriges dabei. Ich bin noch nicht ganz sicher, was ich vom Ende halten soll, aber es zeigt auch wie groß Jamie und Claires Liebe zueinander ist.

Fazit: 1 +(+)

Die 5. Staffel hat mir wieder ziemlich gut gefallen. Die Charaktere stehen sich immer näher und werden immer gefühlvoller. Gerade Jamie und Claire und Roger und Brianna fand ich toll. Aber auch John,  Die neuen Zwillinge, Fergus und Marsali und ein längst verloren geglaubter Charakter, den ich unheimlich gern mag. In dieser Staffel gabs zwei richtig grausige Szenen, aber sonst war sie auch sehr gefühlvoll und echt. Ich fand sie einfach toll.

Bewertung: 5/5 Punkte

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

4 Responses to Outlander Staffel 5

  1. Rina says:

    Eine wirklich starke Staffel. Selten dass eine Serie es schafft solange zu begeistern

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: