TTT 180: 10 deiner Bücher, die die wenigsten Buchstaben im Titel haben.

Heute gibts wieder einen TTT und ich bin mit dabei.

513 ~ 25. März Zeige uns 10 deiner Bücher, deren Titel die wenigsten Buchstaben haben (z. B. „Es“ von Stephen King 😉 )


Nach Buchstaben sortiert, nicht nach Bewertung

Jenny Mai Nuyen – Noir Noir = 4 Buchstaben

Das war ja leider nicht so mein Ding. Ich fand es irgendwie langweilig. Es wurde nichts draus gemacht. Ich habe kaum noch Erinnerungen dran. Deswegen kann ich gar nicht so viel dazu sagen.

Stephenie Meyer – Seelen = 5 Buchstaben

Ich liebe Seelen ja bekanntlich. Ich habe es schon 5 mal wiederholt. Es ist einfach eine so tolle Geschichte. Ich finde aber auch die Charaktere gut. Ich find es schon besonders.

Kiera Cass – Siren = 5 Buchstaben

Das fand ich ja ganz nett, aber nicht überragend. Irgendwie konnte es mich nicht richtig überzeugen. Aber ich fand es ganz nett. Es hatte was, konnte mich aber nicht richtig überzeugen.

Lissa Price – Enders = 6 Buchstaben

Das mochte ich eigentlich ganz gerne. Ganz überzeugen konnte es mich aber nicht. Ich habe auch nur noch grobe Erinnerungen dran. Aber es war mal wieder was anderes und schon interessant.

Susanna Kearsley – Mariana = 7 Buchstaben

Dazu brauchte ich zwar zwei Anläufe, aber dann mochte ich es doch sehr gerne. Es war eine süße Geschichte, die einfach was hatte. Ich kann mich nur noch grob erinnern, aber manche Bilder habe ich noch im Kopf.

Bernhard Hennen – Nebenan = 7 Buchstaben

Das fand ich ja eher mittelmäßig. Man hätte mehr rausholen können. Aber es waren ein paar nette Ideen dabei.

Britta Sabbag – Herzriss = 8 Buchstaben

Das fand ich okay, aber der erste Teil war besser. So wirklich vom Hocker gehauen hat mich der hier nicht mehr.

Kiera Cass – Promised = 8 Buchstaben

Das war eher nicht so meins. Ich fand die alle viel zu unsympatisch. Da waren gute Ideen bei, aber die die Umsetzung gefiel mir oft nicht.

Colleen Hoover – Maybe not = 8 Buchstaben

Das mochte ich ja schon sehr gerne. Auch wenn es nicht an den ersten Teil rankam. Aber Warrens Geschichte war auch ganz gut.

Mona Kasten – Feel Again = 9 Buchstaben

Und eines meiner Lieblingsbücher diesmal zum Schluss.  ich fand das Buch wirklich so toll. Isaac und Sawyer waren aber auch klasse zusammen. Vor allem Isaac fand ich klasse. Aber auch das mit dem Fotoprojekt und Isaacs Familie war klasse. Einfach ein tolles Buch.

 

Und welche Bücher habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr sie.

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s