Self-Statement 6 TV und Corona-Rückblick

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

1. Der Sommer ist da. Er ist vielleicht etwas verregnet und gerade eben zeigt sich die Sonne am wolkenverhangenen Himmel kaum, aber wenn du das liest, kann das schon ganz anders aussehen. Hier meine Frage: Was hast du diesen Sommer so alles geplant?

Nichts bestimmtes. Urlaub vermutlich im Juli, aber wie es aussieht zu Hause. Aber ansonsten ist alles offen.

2. Was wirst du tun, wenn die Kinos wieder öffnen? Nutzt du die Gelegenheit und ziehst dir endlich die Filme rein, auf die du gewartet hast, oder bist du eh nicht so der Kinogänger und chillst zuhause vorm Fernseher?

Ich hab keine Ahnung was überhaupt läuft. Ich war seit Februar 20 nicht mehr im Kino und werde auch sicher einige Zeit noch nicht wieder ins Kino gehen. Ich mag Kino schon, aber zu Corona-Zeiten muss das nicht sein und ich bin auch nicht so oft im Kino. Also eher zu Hause.

3. Auf welche Filme/Serien freust du dich dieses Jahr noch besonders?

Neuerscheinungen hab ich wie gesagt keine Ahnung was kommt. Andere Pläne kommt ja eine Frage unten noch, glaub ich.

4. Ab welcher Summe bist du bestechlich?

Keiner. Gibt wichtigeres als Geld.

5. Über welches Thema im Bereich des Films/der Serien (bzw. allem, was damit zusammenhängt) könntest du dir vorstellen, einen Vortrag zu halten?

Ich halte nicht gerne Thema. Aber ich glaube meine Statistiken wären interessant. Was ich mir dabei denke und das Systhem usw.

6. Bist du ein religiöser Mensch?

Eigentlich nicht. Ich bin schon mit der Kirche groß geworden und war auch Messdiener und kenne die Geschichten zumindest grob, aber das sind sie eben für mich. Geschichten. Ich gehe auch kaum noch in die Kirche. Vor Corona hin und wieder und Ostern und Weihnachten gehörten einfach dazu. Dann war ich aber über ein Jahr nicht mehr in der Kirche. Jetzt gleich in drei Wochen zwei mal. Einmal zur eisernen Hochzeit meiner Großeltern und dann zur Kommunion meiner Nichte. Mir ging es eher immer um die Gemeinschaft und die Musik. Aber einige Sachen sind da schon ziemlich interessant. Aber richtig religiös ist nicht mein Ding.

7. Welcher Filmtitel fällt dir zu folgendem ein:

Zukunft: 

X Men Zukunft ist Vergangenheit

Vergangenheit: 

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind.

Party: 

Save the Last Dance

Kunst: 

The Danish Girl

Laster: 

Die Hochzeit meines besten Freundes

Krieg: 

Der Fall Collini

Ruhe: 

Das Haus am See

Ich hab das mal nicht so direkt auf die Titel bezogen, sonst hätte ich noch ewig suchen müssen.

8. Über welchen Film/welche Serie würdest du gern mal eine Arbeit schreiben? In welchem Gesamtzusammenhang?

Schwierig. Vermutlich eine Inhaltsangabe. Das haben wir in der Schule tatsächlich mal gemacht mit 1984 und das fand ich ziemlich cool. Vielleicht mit Chernobyl oder was leichteren wie einem Musical-Film oder so.

9. Wenn du zurückblickst du dein Selbst vor zehn Jahren betrachtest: Hättest du gedacht, dass du jetzt da stehst, wo du stehst?

Vermutlich nicht. Zehn Jahre war 2011. Da hatte ich noch ganz anders gedacht.

10. Trinkst du Alkohol?

Nicht wirklich. Ich weiß gar nicht wann ich zuletzt was getrunken habe. Ich habe aber noch nie viel getrunken. In meiner Jugend hin und wieder, aber auch nicht so viel. Ich mag das einfach nicht so und brauche es auch nicht.

11. Weißt du schon, wen du im Herbst wählen wirst? Wirst du überhaupt wählen gehen?

Nein, keine Ahnung was ich wählen werde. Bin sehr unschlüssig. So richtig überzeugen kann mich keiner. Ich gehe wählen. War auch schon immer Wahlhelferin. Hoffe aber, dass das diesmal nicht so ist. Hab schon beim letzten mal wegen Corona abgesagt.

12. Hast du das Gefühl, es existiert derzeit ein Clash zwischen den Älteren („Boomer“ etc.) und den Jüngeren? (Wieso) stellt das ein Problem für die Zukunft dar?

Keine Ahnung. Damit beschäftige ich mich nicht mehr so und bekomme auch wenig davon mit. Glaube aber nicht, dass es mehr als sonst auch ist.

13. Mit welchem Typ Mensch kommst du am besten klar?

Mit den lockeren, natürlichen Menschen. Mit den unkomplizierten. Ich mag es gar nicht furchtbar kompliziert oder gestellt.

14. Welche der vielen Verschwörungstheorien der letzten Jahre ist für dich die absurdeste?


Ich bekomme davon wenig mit, aber die über Corona find ich schon absurd. Wer sollte sich das denn alles ausdenken? Sowas verstehe ich einfach nicht.

15. Jetzt, nach etwas mehr als einem Jahr Pandemie: Wie würdest du sagen, hast du die Monate seit Beginn verbracht? Was hast du getan? Wie hat sich dein Alltag verändert? Was ist dir bemerkenswertes in Erinnerung geblieben? Geht es dir gut?

Das ist eine ziemlich umfangreiche Frage.

Ich lebte sehr zurück gezogen. Im März/April 20 hatte ich sogar einen Monat Corona-Frei. Dann wurde ich sehr im Büro abgeschottet und habe ein anderes Büro bekommen. Teilweise war ich nur zu Hause oder nur zu Hause und auf der Arbeit. Ich habe nur die Dorfleute gesehen, die Leute von der Arbeit oder den eigenen Haushalt. Ich habe so gut wie nichts mehr von anderen mitbekommen. Das hat sich erst wieder in den letzten Wochen geändert.

Man kann nicht mehr spontan wo hin. Nicht in den Urlaub, nicht einkaufen und nichts besichtigen. Man fährt nicht mehr einfach mal so nach Hannover oder so. Das ist schon frustrierend. Dieses man könnte fehlt.

Besonders in Erinnerung geblieben sind die fehlenden Familienfeiern. Sonst waren sie regelmäßig und das man sich ein Jahr mal gar nicht sah gabs eigentlich nicht. Außerdem natürlich Corona und ein paar andere Sachen.

16. Und zum Abschluss: Wie siehst du dem restlichen Jahr entgegen, bezüglich…


Filme/Serien: 

Ich will gerne noch die 3. Staffel Downton Abbey gucken. Vielleicht fange ich noch die 5. von Once upon a time an. Je nach dem. Sonst werde ich bei Filmen gucken was im TV, auf der Festplatte oder auf DVD läuft.

Politik: 

Ich werde wählen gehen. Sonst wüsste ich nichts.

Gesellschaft: 

Nichts wie Konzerte, Kino oder so.

Persönliches Leben: 

Familienfeiern hoffentlich zu Weihnachten, Sport soll angeblich wieder sein und sicher noch einmal oder zwei mal in die Großstadt, einmal auch gerne verbunden mit Einkaufen, wenn es geht. Mal sehen. Und Urlaub im Juli vermutlich und einmal möchte ich auch im Herbst noch gerne weg fahren.

Weltgeschehen: 

Keine Ahnung.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

9 Responses to Self-Statement 6 TV und Corona-Rückblick

  1. Wortman says:

    Ich hoffe, ich kann mir Godzilla vs Kong im Kino anschauen.

    Gefällt 1 Person

  2. Rina says:

    Waren teilweise gar nicht so einfach heute….
    Aber interessant.
    Vor 10 Jahren war die Welt – gefühlt – noch in Ordnung

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: