Die besten 5 am Donnerstag 76 Filme in Großstädten

Das heutige Thema fand ich nicht unbedingt einfacher als letzte Woche, weil oft nicht gesagt wird wie die Großstadt heißt und ich nicht sicher bin ob Großstadt oder Kleinstadt. Mit genaueren gucken hätte meine Liste sicher auch noch anders ausgesehen, aber so ist das hier bei rausgekommen:

1 Notting Hill – London

Notting Hill ist ja einer meiner Lieblingsfilme. Und der kleine Stadtteil Notting Hill wirkt sehr heimisch und idyllisch. Auch die Story, Schauspieler und Charaktere mag ich. Und auch die Musik ist toll. Den Film kann ich einfach immer wieder gucken.

2 Speed – Los Angeles

Den Film finde ich ja auch klasse. Ich find auch Annie und Jack so toll. Und die Idee ist mal interessant. Einfach gut gemacht und ich gucke den immer wieder gerne. Auch einer meiner Lieblingsfilme.

3 The Day after tomorrow – New York

New York ist der gefühlt häufigste Filmort ever. Ich habe mich da für diesen Film entscheiden. Auch wenn New York da eher unter geht. Ich fand den Film ja wirklich gut und hab ihn schon bei den Winterfilmen genannt. Er ist gut und interessant gemacht und ich mag die Schauspieler.

4 Step Up 4 Miami Heed – Miami

Und dann hab ich mich noch für diesen Film entschieden. Den mochte ich ja auch ziemlich gerne. Zwar gab es Schwächen, aber dennoch hat er mir gefallen und war einer meiner Lieblingsteile der Reihe.

5 Die Päpstin – Rom

Und dieser Film darf da auch nicht fehlen. Auch ein toller Film, den ich immer wieder gerne gucke. Und die Geschichte ist schon beeindruckend und die Schauspieler wirklich gut. Ich mag den einfach.

Und was habt ihr heute gewählt? Kennt ihr welche von mir und wie fandet ihr ihn?

TTT 188: 10 Bücher, die an Orten spielen, wo du schon selbst gewesen bist

Heute gibts wieder den TTT und ich bin mit dabei.

525 ~ 17. Juni 10 Bücher, die an Orten spielen, an denen du selbst schon gewesen bist (inspiriert von Steffis Lesezauber)

Da 90 % meiner Bücher in England, Amerika oder einer fiktiven Welt spielen war diese Aufgabe tatsächlich nicht ganz leicht.


Wenn Schmetterlinge Loopins fliegen – Hamburg

Ich war 2013 in Hamburg und es war echt toll. Eine schöne Stadt. Auch das Buch gehört mit zu meinen Lieblingen. Ich mochte die Charaktere und es war mal wieder was anderes. Es hat Spass gemacht es zu lesen. Und auch so waren da schöne Ideen drin. Ein gutes Buch.

Wintermeer und Dünenzauber – Sankt Peter Ording

Allerdings war ich nur einmal kurz in Sankt Peter Ording. So richtig Erinnerungen habe ich nur noch flüchtig. Aber das Buch hat mir gut gefallen und Sankt Peter Ording wurde gut und heimelig beschrieben.

Über dem Meer tanzt das Licht – Norderney

Norderney ist lange her. Deswegen war der Erinnerungeseffekt nicht so groß. Aber es war trotzdem ein tolles Setting. Und auch das Buch mochte ich gerne. Auch die Charaktere hatten was und es war einfach ein Wohlfühl-Buch.

Stolperherz – Hannover

zu Hannover muss ich ja nicht viel sagen, oder? Da habe ich mal einige Jahre lang gewohnt und einiges von der Stadt gesehen. Und sie waren sogar am Maschsee. Also auch ein Widererkennungspunkt. Das Buch fand ich auch gut. Es hatte auch so einen persönlichen Affekt für mich. Aber ich fand es nicht überragend.

Ein Sommer und 4 Tage – Amalfiküste

Na ja, bis zur Amalfiküste kommen sie erst am Ende und das wird nur erwähnt, aber das ist ihr Ziel. Das Buch fand ich ganz nett, aber nicht überragend.

Ich liebe dich, aber nicht heute – Konstanz

In Konstanz war ich ja auch nur am Rande, aber ich war da. Das Buch war ganz okay, aber nicht überragend. Es war einfach langweilig.

Ein Sommer in Irland – Irland, teilweise Dingle

Irland, hach, es ist so schön. Dingle kam hier sogar auch kurz vor, aber sonst eher mir nicht so bekannte Orte. Das Buch hat mir leider nicht so gefallen. Das war eine eher unsympathische Geschichte.

Home 1 Das Erwachen – Berlin

Es ist ewig her, dass ich in Berlin war, aber ich war da. Eine interessante Stadt, auch wenn ich nur noch grobe Erinnerungen habe. Das Buch fand ich aber nicht so toll. Das war mir alles zu unsympathisch. Da hätte man mehr rausholen können.

Vernon Due – Die zweite Zukunft – Mein Heimatort (bzw. vor allem der Berg)

Das hat mich auch vor allem deswegen interessiert. Weil es in meiner Heimat spielt. Leider hat es mir überhaupt nicht gefallen. Die Geschichte war einfach absolut unsympathisch. Auch von der Gegend war nicht viel zu erkennen. War aber von Anfang an sehr skeptisch.

Die letzten Tage von Pompeij – Pompeii

Hier war ich auch schon. Und das war auch sehr beeindruckend. Das Buch habe ich allerdings noch nicht gelesen. Deswegen kann ich dazu auch nichts sagen.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?