Montagsfrage 93: Ständige Handlungswendungen oder logische Geschichte?

Heute gibts wieder eine Montagfrage und ich bin mit dabei.

Sind euch eher ständige Handlungswendungen oder eine logische Geschichte wichtig? (Torsten’s Bücherecke)

Logische Geschichte. Ständige Handlungsbewegungen find ich eher nervig. Das hatte ich im vorletzten Buch. Dann kann man sich auf gar nichts mehr richtig einstellen und am Ende war mir der Ausgang dann fast egal. Ich mag lieber eine klare Linie.

Ich merke zwar nicht immer ob was logisch ist oder nicht, aber wenn es mir auffällt stört es mich doch.

Und wie ist das bei euch so?

Über Corly
Ich bin Bücherverliebt, Serienverrückt, eine Filmeliebhaberin, eine Geschichtenschreiberin, eine Patentante, eine Schwester, eine Cousine, eine Tochter, eine Tante, Blogschreiberin, Forengängerin, eine Kleindorfbewohnerin, eine Hobbyfotografierin, eine Buchsammlerin und eine Schwägerin in einer Person. :-)

17 Responses to Montagsfrage 93: Ständige Handlungswendungen oder logische Geschichte?

  1. Tala T. says:

    Hallo Corly,
    du hast recht, wenn es zu häufige Wendungen in einer Story gibt, denkt man am Ende oft nur noch: HÄ?
    🙂
    LG, Tala

    Gefällt 1 Person

  2. Rina says:

    Zuviel Wendungen mag ich auch nicht. So ein bisschen zum Auflockern, ok – aber wenn man dann nicht mehr mitbekommt – das mag ich auch in Filmen und Serien nicht..

    Gefällt 1 Person

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: