Meine Nummer 1: KW 27: Juli 2021

Und wieder hab ich es nicht geschafft gestern diesen Beitrag zu machen. Aber heute reicht ja auch noch.

48 Jonas Blue feat. Jac – Rise
47 Vize Rea + Rea Garvey – The one
46 Michael Patrick Kelly – Beautiful Madness
45 Tom Grennon – A little bit of love 3 mal
44 Cher – The Shoop Shoop Song
43 Shania Twain – That dont impress me much
42 Ava Max – Kings of Queens
41 Taylor Swift – I know where Trouble
40 Leony – Faded love
39 Dennis Lloyd – Aniux
38 Robin Schulz und Felix Jaehn – One More Time
37 X Ambadossas – Renegades
36 Roxette – The Look
35 David Guetta feat. – Dangeorous
34 Black Eyed Peas – Shut Up
33 Post Malone – Only wanna be with you
32 Weshley Arms – Save me for the Monster in my head
31 Jonas Blues feat. Dak – Fast Car
30 Mortel feat. Alvaro Soler – Yo Contigo, tu Contigo
29 Coldplay – Higher Love
28 Owl City – Fireflys
27 Kelvin Jones – Pillow
26 Michael Schulte – Stay
25 Alvaro Soler – La Libertad
24 The Kid Laroi – Without you
23 Sunrise Avenue – Dreamer
22 Michael Schulte – Stay
21 Enrique Iglesias feat. Fea. … Duele el Corazon
20 Michael Jackson – Men in Mirror
19 Nickelback – What are your waiting for
18 Max Giesinger – Wenn sie tanzt
17 Justin Timberlake feat. – Say Something
16 Justin Wellington feat .… – Iko Iko
15 A-Ha – Take on me
14 Wincent Weiss – Musik sein
13 Anastacia – Im outta love
12 Christina Stürmer – Millionen Lichter
11 PINK und Willow Sage – Cover me on Sunshine
10 Phil Collins – Another Day in Paradise
9 Ed Sheeran – Bad Habits
8 Robbie Williams – Feel
7 Britney Spears – Baby one more time
6 Johannes Oerding – Alles okay
5 Banners – Someone to you 2 mal
4 N Sycn – Tearin up my heart
3 Ed Sheeran – Afterglow
2 Ed Sheeran – Photograph

1 BSB – As long as you love me



Eigentlich war für mich schon fast klar, dass meine Nummer 1 heute mal wieder Ed Sheeran sein musste. Aber dann kam dieses Lied noch. Es ist ja sowieso eines meiner Lieblingslieder von BSB. Und ich hatte es auch noch nicht und habe mich sehr gefreut, dass es jetzt im Radio lief. 

Emilia Schilling – Lovett Island 1 Sommernächte

Story: 1(+)

Maci will aus ihrem alten leben fliehen und kommt durch einen Freund zum Arbeiten auf die Karibik Insel lovett Island. Eine Insel für die high society. Dort lernt sie Trevor kennen, den Sohn einer der Inhaber der Insel. Doch da ist auch noch Blair, seine Ex, die ihn loslassen will. Und was, wenn macis Vergangenheit rauskommt?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +

Maci: 1+

Eigentlich möchte ich sie sehr gerne. Sie war schon eine liebe. Es war toll wie sie mit anderen umging und auch das mit ihrer Tennis Sache fand ich gut. Aber manchmal war sie auch sehr naiv und fühlte sich immer gleich angegriffen wenn ihr jemand was wollte oder nicht ihrer Meinung war. Besonders Trevor. Sie konnte sich nicht wirklich in ihn hinein versetzen und hat es auch nicht wirklich versucht.

Travor: 1+(+)

Den möchte ich ja eigentlich ziemlich gerne. Ich fand es auch gut, dass er meistens nicht auf blairs Spielchen einging. Auch so war er Überraschend sympathisch und gefühlvoll im Gegensatz zu den meisten anderen aus seinem Kreis. Deswegen hab ich ihn am Ende auch gar nicht verstanden. Er hat sich einfach über macis Wünsche hinweg gesetzt und gemacht was Blair wollte. Das passte nicht zu ihm sonst. Egal was mit Blair vorher war. Da war ich schon enttäuscht von ihm. Im Grunde hat er Maci genau so wenig verstanden wie sie ihn. Das fand ich blöd.

Blair: 3-

An der war wirklich gar nichts gutes dran. Sie war einfach ein verwöntes besitzergreifendes Miststück. Ich das war auch unnötig aus ihrer Sicht zu erzählen. Das machte vieles kaputt. Sie war ja eigentlich nur ein Nebencharakter. Ich fand es unmöglich wie sie sich benahm, die Leute manipulierte und die es auch mit sich machen ließ. Sie war so zwanghaft auf Trevor ausgelegt. Das war echt nicht mehr schön oder Realitätsnah. Und sie machte sich selbst was vor. Ich könnte mich absolut nicht in sie hinein versetzen. Vor allem war sie auch noch fies und was sie am Ende Tat Ging einfach zu weit. Noch schlimmer wär dass Trevor das nun doch mit machte

Violet: 1+(+)

Die möchte ich ja auch ziemlich gerne. Sie war schon eine liebe und eine gute Freundin. Aber auch sehr extravagant. Aber das mit den Cocktails fand ich schon gut. Sie hatte einfach was. Auch wenn das am Ende mit ihr seltsam war. Aber sie war schon sympathisch.

Brent: 1 +(+)

Den mochte ich ja auch ziemlich gerne. Er war so ein lieber und auch sehr gefühlvoll und aufmerksam. Er war sehr verständnisvoll und überraschend einfühlsam. Er war auch etwas geheimnisvoll und ich bin schon gespannt auf seine Geschichte. Er war ein Charakter fürs Herz und ich habe sehr mit ihm mitgefiebert.

Ezra: 1 +

Eigentlich mochte ich ihn ziemlich gerne. Es war toll, dass er so natürlich und offen war. Auch seine nachdenkliche Art und das mit den Büchern gefiel mir. Blöd fand ich dann, dass er mit Blair gemeinsame Sache machte. Das passte nicht zu ihm und war auch irgendwie ein Misstrauensbruch gegenüber Trevor. Stattdessen hätte er lieber mit Trevor reden sollen.

Payton: 1 (+)

So ganz warm wurde ich mit ihr nicht. Sie war mir etwas zu streng und unfreundlich. Sie hatte auch gute Seiten, aber sie war mir zu steif. Was wäre denn so schlimm daran mal freundlicher zu sein. Und oft konnte ich ihre Entscheidungen nicht wirklich nachvollziehen. Sie ließ sich zu viel beeinflussen.

Baron: 3 – 

Den fand ich ja einfach nur widerlich. Da war echt nichts schönes dran und ich hätte den auch nicht gebraucht. Ich fand er nahm viel zu viel Platz ein und es war einfach furchtbar, dass er machen konnte, was er wollte und niemand wirklich was dagegen tat. Einfach ein furchtbar ekelhafter Charakter. 

Hugh: 2 – 

Viel besser war Hugh allerdings auch nicht. Ich fand ihn auch recht unsympathisch. Wie er mit seinem Sohn umging war einfach nur daneben. Auch so war er oft unangenehm und unnahbar und einfach nicht sympathisch. 

Colin: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich mit ihm auch nicht. Ich fand ihn auch einfach viel zu oberflächlich. Ich konnte nicht richtig viel mit ihm anfangen und er wirkte eher wie ein Mitläufer.

Adam: 1 +(+)

Den mochte ich ja auch ziemlich gerne. Er hatte so ein fröhliches, einnehmendes Wesen. Aber er war halt auch ein ziemlicher Frauenheld. Und das ist ihm zum Verhängnis geworden. Da hätte er vielleicht vorsichtiger sein sollen. 

Elliot: 1(+)

Ich möchte ihn eigentlich sehr gerne und es war schön dass er Marci die Stelle vermittelte, aber das er sich dann von Blair einlullen ließ schien nicht ganz zu ihm zu passen und möchte ich auch nicht.

Karlee: 1+(+)

Sie war auch so ein einnehmendes fröhliches Wesen und wirkte sehr sympathisch. Es war toll wie sie Marci sofort aufnahm, aber ihre Vergangenheit schien auch nicht ohne weiteres zu sein.

Jesse: 1+(+)

Jesse möchte ich ja auch ziemlich gerne. Er war schon ein lieber und ich möchte seine fröhlich lockere Art sehr. Er hatte einfach was.

Audrey, Chelsea und Summer: 1(-)

Sie kamen nicht wirklich vor. Ich kann nicht wirklich was dazu sagen. Aber den Grund warum Blair mit ihnen abging fand ich so blöd. Sie möchte sie ja gar nicht.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1+

Maci und Trevor: 1+

Eigentlich fand ich sie ja ziemlich sympathisch. Sie harmonierten gut zusammen und es war toll dass Maci Trevor auch wirklich wichtig war. Aber mir war der Konflikt zwischen den beiden zu gewollt und dadurch dass Blair da ständig zwischen häng und ihre Intrigen spinnte könnte ich das halt nicht wirklich genießen und sie kamen nicht richtig zur Geltung. Außerdem schienen sie sich beide auch nicht ineinander hineinversetzen zu können. Das fand ich sehr schade und Trevor hab ich dann am Ende gar nicht verstanden.

Blair und Trevor: 2-

Auf Blair hätte ich echt gut verzichten können. Sie mischte sich viel zu sehr in sein Leben ein. Das schlimmste war aber, dass Trevor es zuließ und dabei wusste er wie sie sein könnte. Am Anfang fand ich ihn da noch gut, aber dann ließ er sich doch wieder zu sehr einlullen. Dabei waren sie ja nicht Mal zusammen. Schade, wenn sowas die Story kaputt macht.

Violet und Brent: 1+(+)

Die fand ich ja ziemlich süß zusammen. Auch wenn sie sich schwer getan haben. Aber sie passten gut zusammen und man merkte wie wichtig sie sich einander waren. Es war einfach toll wie sie aufeinander eingingen und gerade Brent fand ich da auch richtig toll.

Besondere Ideen: 1 ++

Das war ja das mit dieser besonderen Insel und wie sie aufgebaut ist. Das fand ich ziemlich gut gemacht. Vor allem die Sache mit den Flamingos, aber auch das ganze sommerliche daran. Nur leider war das von zu viel negativen befleckt. Das hat mir weniger gefallen.

Rührungsfaktor: 1 +(+)

Der war schon da, denn ich mochte ja einige Charaktere ziemlich gerne. Aber er hätte ohne Blair und Baron noch höher sein können. 

Parallelen: 1 +

Die Geschichten gibts schon häufiger in Büchern, aber diese Insel war schon was besonderes. Das fand ich auch ziemlich gut gemacht. 

Störfaktor: 1 (-)

Ich mochte vor allem Blair nicht. Die war einfach furchtbar und passte in die Harmonie so gar nicht rein. Vor allem hätte sie nicht so viel eigenen Platz gebraucht. Das war eher nervig und störte die Handlung. Auch ihren Vater mochte ich überhaupt  nicht und das hat mir die Leselaune etwas verdorben. Auch so konnte ich nicht immer alle Sachen nachvollziehen und ich wurde mit einigen nicht ganz warm. Aber das Buch hatte trotzdem was. 

Fazit: 1 +(+)

Ich mochte das Buch schon gerne und viele Charaktere waren mir sympathisch. Gerade auch die Idee mit der Sommerinsel an sich fand ich richtig toll. Aber leider waren da zu viele unsympathische und hochnäsige Leute bei. Das fand ich sehr schade. Doch das Buch hatte viel Potential, wurde aber leider auch durch nerviges verschenkt. Die Schönheit der Insel ging dadurch etwas verloren.

Bewertung: 4/5 Punkten

ABC Fotoprojekt 14: N wie Notizbücher/ Notizen

Ich hatte für diese Aktion und den Buchstaben heute noch andere Ideen wie Neapel, Natur oder Norden, aber es war mir einfach zu anstrengend die Bilder raus zu suchen. Deswegen habe ich mich für Notizbücher entschieden.

Mein Guilty Pleasure sind mittlerweile Offline-Listen. Da ich gefühlt immer weniger Lust habe am Wochenende noch so lange online zu sein mache ich viel weniger an meinen PC Notizen als vorher und gucke da natürlich auch weniger rein. Und die Suche bei Wikipedia am Handy nervt mich auch immer. Das ist so umständlich. Da gucke ich dann lieber in meine Notizbücher. Das geht schneller. Mittlerweile habe ich eine sehr umfangreiche Sammlung, aber seht selbst:

Das pinke Serienbuch:

Hier kommen Serienlisten (welche Serien ich im Jahr gesehen hab, so ähnlich wie unten beim Filmbuch), Schauspielerlisten (von Wikipedia, siehe Erklärung Filmbuch), Lieblingsfilme, was ich noch sehen möchte und alles, was so reinpasst rein. Es soll wie unten erwähnt für mich die Google Sucherei ersetzen.

Das schwarze Filmbuch:

Hier befinden sich Filmlisten bis 2014. Das Buch ist noch recht neu und hab ich gerade erst angefangen, aber im Prinzip soll in etwa das gleiche reinkommen wie im Serienbuch. Filmlisten und Schauspielerlisten. Ich will mehr oder weniger so ein Offline-Wikipedia haben, nur dass meine Listen teilweise noch ergänzt werden. Ich möchte später so wenig wie möglich googeln müssen. Das spart viel Zeit. Auch wenn die Listen selbst erst mal sehr umfangreich sind.

Das schlichte schwarze Buch:

Hier kommen aktuelle Filme und Serien aus dem Jahr rein. Ich war es leid für meine Statistiken am Ende des Jahre simmer alles einzeln raussuchen zu müssen. Hier im Buch hab ich alles was ich gesehen habe übersichtlich in einem Buch. Das gefällt mir.

Und zu guter letzt noch eines der bunten Notizbücher. Das dunkellilane, was etwas wie blau aussieht.



In diesem Buch kommen die Reihenfolge der Schauspieler und Charaktere rein. Da bin ich aber noch nicht so weit. Das wird noch dauern. Genau wie das Filmbuch. Aber diese Listen sind halt auch alle praktisch um meinen Serienmittwoch vorzubereiten. Da ich da dann nur mal schnell nachgucken muss und nicht mehr lange rumsuchen.

Und, was sagt ihr? Was habt ihr gewählt?