Serienmittwoch 311: Welches sind die besten Ideen in Filmen?

Und schon gibts die erste Filmfrage für dieses Jahr beim Serienmittwoch.  Also seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

Welches sind die besten Ideen in Filmen?

 

1 Harry Potter – Die magische Welt

Hierzu muss ich nicht viel sagen, oder? Ist klar die Nummer 1. Hogwarts, die Magie, die Welt an sich, die Winkelgasse … Da steckt so viel Kreativität und so tolle Ideen drin. Da kann einfach keiner mithalten.

2 Das Haus am See – Das Haus am See

Das Haus am See fand ich auch echt klasse. Auch diese Idee das in den Vordergrund zu stellen als Verbindung in eine andere Zeit. Das war einfach richtig toll gemacht. Einer der Gründe warum ich die Welt so liebe.

3 Cinderella 2015 – die gute Fee

Die gute Fee fand ich auch einfach klasse gemacht. Sie war so kreativ und magisch. Und auch sehr speziell, aber das passte. Ich fand sie einfach toll.

4 The Day after Tomorrow – Der Klimawandel

Das fand ich auch wirklich gut gemacht. Das war schon sehr extrem, aber auch sehr gut. Und gerade diese New Yorker Winterwelt war auch sehr eindrucksvoll gemacht. Erschreckend, aber auch gut. Sehr kreativ. Das gefiel mir.

5 Midnight Sun – Katies Krankheit, dass sie am Tag nicht raus kann

Das fand ich auch sehr kreativ gemacht. Auch die Idee mit der Krankheit. Das war mal was anderes. Es war auch wirklich gut gemacht und sehr romantisch. Eine gute Idee.

6 Titanic – Die Titanic

Ach, Titanic muss einfach auch dabei sein. Die Idee war nicht neu, aber die Umsetzung davon grandiös. Das hat schon was ganz eigenes besonderes an sich.

7 Drei Schritte zu dir – Die Medikamenten-App

Hier waren überhaupt schöne Ideen bei. Aber diese hier fand ich schon besonders. Ich fand die Idee an sich auch einfach so gut und praktisch. Auch die anderen kleineren Ideen fand ich hier sehr süß.

8 Transformers – Transformers

Die fand ich ja auch mal richtig cool. Ich fand auch diese Umsetzung mit dem Verwandeln so gut. Das war einfach kreativ und mal was anderes. Ich fand das echt gut gemacht und mochte gerade die Idee an sich auch total gern, aber auch das andere war gut gemacht.

9 Phantastische Tierwesen – Niffler, Pricket

https://www.youtube.com/watch?v=5R137ppdb58

Die magischen Tiere fand ich ja auch toll. Gerade auch die Niffler sind einfach klasse. Aber noch cooler fand ich eigentlich sogar Pricket. Die waren einfach so niedlich und lustig gemacht. Das hatte was.

10 Everest – Everest

Natürlich auch nicht mehr neu, aber gut und packend gemacht. Da wurde der Berg und das Feeling dabei lebendig. Ich fand das ziemlich gut gemacht.

Und diese hier auch:

Twilight – Die Vampirversion

Die mochte ich persönlich ja auch immer gerne. Darüber lässt sich zwar streiten, aber ich fand das Glitzern der Vampire toll. Auch so waren da tolle Ideen bei.

Seelen – Das Höhlensysthem

Das fand ich ja schon im Buch richtig toll und im Film wurde das auch echt toll umgesetzt. Auch so sind die Ideen bei Seelen sowieso gut. Das war schon sehr kreativ.

Die Päpstin – Johannas Geschichte

Das fand ich ja auch sehr beeindruckend. Das ist schon gut kreiert. Das war schon gut gemacht das alles auch mal aus einer anderen Sicht zu zeigen. Es hatte einfach was.

Die unendliche Geschichte – Im Buch Abenteuer erleben

Die ganze Magie hier ist aber auch echt toll. Da stecken so viele, kreative Ideen drin. Das ist einfach gut gemacht. Aber vor allem auch die Idee mit der in der Geschichte sein fand ich echt gut.

Fack u Göthe – Der etwas andere Lehrer

Das fand ich auch echt gut gemacht. Es ist einfach mal was anderes und auch eine etwas andere schrägere Sicht auf den Lehrerjob. Das fand ich ziemlich gut.

Und wie würdet ihr heute antworten? Kennt ihr was von mir und wie fandet ihr es?

 

Was guckt ihr gerade?

The Last Ship Staffel 3 Folge 1 + 2

Der Anfang hat mir wieder gut gefallen. Ich war gleich in der Serie drin und habe wieder gut mitgefiebert.

Der Palast Folge 1 – 6

Auch die Serie hat mir gut gefallen. Sie war spannend und gut besetzt und ich habe sie wirklich gerne verfolgt.

Writing Friday: Ein Lächeln heilt alle Wunden

Heute bin ich auch wieder bei dieser Aktion dabei mit einer neuen Geschichte.

 

  • Schreibe eine Geschichte und lasse folgende Wörter mit einfliessen: Quacksalber, Horizont, Vergangenheit, zügig, Morgentau

Ein Lächeln heilt alle Wunden

In einer Welt wo alles trostlos ist tat es gut zu lachen. Das hatte ich schon öfter gespürt. Lachen heilte alle Wunden. Auch jetzt war es so bei mir. Ich war allein im Wald und lachte aus vollem Halse. Es war wie Magie. Das war kein Quacksalber. Das war echt. Und das Lachen heilte auch die Welt. Es entstanden mehr Blumen und Pflanzen und der Himmel klarte auf.
Allerdings lachte ich alleine. Das brachte also nur ein wenig was. Und ich konnte ja auch nicht ewig vor mich hin lachen. Aber zumindest hatte sich ein bisschen getan. Nur hatte ich seit Ewigkeiten keine Menschenseele mehr gesehen. Auch die Tiere versteckten sich noch. Ich war total alleine.
Doch der Horizont klarte etwas auf und das hob meine Stimmung gewaltig.
Und dann sah ich jemanden an einem Baum lehnen. Er schien Zukunft und Vergangenheit zu verkörpern. Er war groß und schlank und trug eine Art Rüstung und eine Jeans dazu. Er wirkte hübsch, aber nicht übermäßig schön. Er war interessant. Aber wer war er? Ich hatte ihn noch nie gesehen. Er faszinierte und beunruhigte mich zugleich. Gerade schlief er noch. Noch hatte er mich nicht bemerkt. Ich konnte mich noch weg schleichen. Aber ich konnte mich nicht rühren. Ich hatte so lange niemanden mehr gesehen.
Und dann wachte er auf. Das ging dann doch recht zügig. Er wirkte erst noch etwas verschlafen, aber als er mich sah war er schlagartig wach. Er blinzelte und blinzelte und war hoch achtsam.
„Wer bist du?“, fragte er sehr skeptisch.
„Wer bist du?“, fragte ich zurück.
Wir lieferten uns ein Blickduell. Doch dann gab er nach und nickte schließlich. Vielleicht sah er ein, dass er die größere Bedrohung war. Oder er war einfach nur neugierig. Was immer es war. Er stellte sich mir vor.
„Mein Name ist Tom und ich bin aus dem Land des Morgentaus. Ich bin hier um die Tristheit dieser Welt zu vertreiben.“
„Und wie willst du das machen?“, fragte ich nun meinerseits neugierig und fügte hinzu: „Tom aus dem Morgentau.“
„Nein, erst verrätst du mir deinen Namen und sagst mir wer du bist“, verlangte er.
Okay, das war nur fair. Er kannte mich nicht. Woher sollte er wissen ob ich vertrauenswürdig war. Aber ob er das dann besser einschätzen konnte?
„Mein Name ist Linn. Ich bin hier aufgewachsen, aber jetzt ist alles ganz anders. Es ist so trist und leer. Ich habe seit Ewigkeiten niemanden mehr gesehen“, erklärte ich. „Aber wenn ich lache wird die Welt etwas heller.“
„Mich würde interessieren wie es wird, wenn wir beide gemeinsam lachen“, bemerkte Tom dann.
„Dann probieren wir es doch aus“, schlug ich vor. Denn darauf war ich auch neugierig.
Er wirkte noch etwas unentschlossen, nickte dann aber. „Also schön.“
Und so lachten wir gemeinsam. Es tat so gut mit jemand anderen zusammen zu lachen. Es fing sogar auf den Wiesen an zu blühen. Die Bäume wurden grüner und man hörte Vögel zwitschern. Als wird aufhören schien sogar die Sonne.
Tom sah sich zufrieden um. Er wirkte sehr erstaunt.
„Das scheint wirklich zu klappen. Lass es uns gleich noch mal versuchen.“
Gesagt, getan. Wir lachten wieder. Und die Welt veränderte sich immer wieder. Die Welt wurde fröhlicher, lebhafter und bunter. Es kamen immer mehr Menschen zu uns. Unsere Welt wurde wieder wie sie einmal war. Das war so schön, denn die Fröhlichkeit kehrte zurück. Das Leben und die Freude und ich war nicht mehr alleine. Auch Tom blieb bei uns und so wurde alles wieder noch schöner. Ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Lachen heilte eben doch alle Wunden.

ENDE

Und was meint ihr?