Jo Watson – Herz auf Anfang

Story: 3 –

Annie ist am Boden zerstört als sie ihren Freund Trevv mit einer anderen erwischt. Hatte sie doch gehofft er würde sie heiraten. Zur Ablenkung will sie mit ihren Freundinnen in den Urlaub fliegen, aber die springen ab. Annie fliegt trotzdem und lernt dabei Chris kennen. Doch dann taucht Trevv mit seiner neuen auch im Hotel auf ….

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 2 –

Annie: 2 –

Annie fand ich ziemlich anstrengend. Sie war einfach auch ziemlich oberflächlich, was ich so gar nicht erwartet hatte. Eigentlich wirkte sie im 1. Teil total sympathisch, aber da war hier nicht mehr viel von übrig. Sie jammerte ständig nur rum, war nie zufrieden und am besten sollten sich alle nach ihr richten. Auch ihre Einstellung zu Trevor hab ich einfach überhaupt nicht verstanden. Ich hätte dem nicht so lange hinterher gejammert. Auch ihre Meinungen zu Chris konnte ich einfach nicht verstehen. Gerade auch gegen Ende stand sie sich da unnötig selbst im Weg. Sie schien vor allem auf sich fixiert zu sein. Eigentlich hätte sie zu Chris kommen müssen. Sie ging mir meistens auf die Nerven und richtiges Mitleid konnte ich für sie nicht empfinden.

Chris: 1 (-)

Wirklich warm wurde ich mit ihm auch nicht. Er sollte witzig sein, aber ich fand seine Kommentare eher unpassend und unschön. Ich fand auch seine Aktionen oft nicht so schön oder übertrieben. Das er das Buch bis zum Ende geschrieben hat fand ich auch nicht gut. Er hatte Potential, aber leider war die Autorin bei allem vor allem auf Drama aus. So konnte er mich nicht überzeugen.

Trevv: 4 –

Den fand ich einfach nur furchtbar. So ein mieser Typ ist mir selten in der Buchwelt über den Weg gelaufen und da gabs schon so einige miese Typen. So ein Machoarsch und dieses Konkorrenzdenken war richtig schrecklich. Ich hab auch nicht verstanden wieso er überhaupt immer ankam und das auf so krasse Weise und wieso er so wichtig genommen wurde.  Ich hätte ihn wirklich nicht gebraucht und fand ihn furchtbar nervig und dass er immer dazwischen funkte und in den unmöglichsten Situationen oder zu unmöglichen Zeiten auftauchte fand ich einfach ätzend.

Tess: 2 –

Die fand ich auch eher nervig und so furchtbar dumm. Ich hab auch echt nicht verstanden wieso sie bei Trevvs Aktionen immer mitmachte. Was machte das für einen Sinn? Auch so pulsterte sie sich total auf, weil sie ja ach so hübsch war. Mir ging sie gehörig auf die Nerven.

Jane: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich mit ihr nicht.  Sie war mir zu steif und gewollt zurückhaltend. Sie war eigentlich eine gute Freundin, aber sie wirkte sehr verschlossen und auch das mit ihrer Mutter fand ich eher seltsam.

Lilly: 1 (-)

Hier war sie mir einfach viel zu übertrieben. Sie wirkte so herrisch und rechthaberisch. Von der Lilly aus dem alten Teil war kaum noch was zu spüren. Sie fand ich eher nervig und sie ließ mir zu gewollt nur ihre eigene Meinung zu. Das fand ich sehr schade.

Stormy-Raine: 1 (-)

Die fand ich ziemlich nervig, obwohl sie nie aktiv vorkam. Aber sie wurde auch so übertrieben anders dargestellt. Sie kam nicht aktiv vor, wurde aber immer wieder erwähnt.

Damien: 1 +(+)

Damien war noch der sympathischste dabei. Auch wenn er ebenfalls etwas übertrieben war. Aber er kam auch nicht so viel vor und kam kaum zur Geltung.

Sonja: 2 –

Die mochte ich natürlich nicht so.  Aber sie war mir auch nicht so wichtig. Nur für die Geschichte halt mehr oder weniger irgendwie schon.

Dr. Smith: 1 (+)

Wirklich kam sie nicht vor, aber sie wirkte ganz okay. Viel kann ich aber zu ihr nicht sagen.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 2 –

Chris und Annie: 1 –

Ich wurde nicht warm mit ihnen. Sie waren beide einfach seltsam. Annie war einfach prüde und total nervig und Chris brachte ständig blöde Sprüche. Die beiden hätten ganz gut zusammen gepasst, wenn es natürlicher gewirkt hätte.

Annie und Trevv: 3 –

Die fand ich schrecklich zusammen. Sie passten auch gar nicht zusammen. Da machte sich Annie echt selbst was vor. Der Typ ging einfach gar nicht und benutzte sie nur. Und sie lief ihm trotzdem hinterher.

Besondere Ideen: 1 (+)

Das war ja das mit dem Urlaub und so. Das fand ich allerdings weniger gut gemacht. Ich fand das eher anstrengend und nervig.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon teilweise vorhanden, aber viel zu oft wurde es nervig. Das fand ich sehr schade.

Störfaktor: 1 (-)

Das war eigentlich das meiste.  Ich fand die Geschichte einfach so unnötig. Richtig unsympathisch fand ich Trevv und Tess. Die gingen einfach gar nicht und kannten keine Grenzen. Auch dass sie sich überall einmischten fand ich unmöglich.

Auflösung: 2 –

Die konnte mich leider auch nicht mehr überzeugen. Das war einfach alles so nervig. Ich fand vieles auch einfach so unnötig.

Fazit: 3 –

Das Buch war leider nicht wirklich meins. Ich fand das alles so nervig. Ich mochte niemanden wirklich, aber richtig schrecklich fand ich Trevv und Tess. Aber auch Annie fand ich oft einfach anstrengend und Chris war auch komisch. Es gab ein paar ganz nette Momente, aber das meiste wurde vom Negativen überschattet. Außerdem find ich das alles viel zu übertrieben und überhaupt nicht natürlich. Chris und Annie haben für mich auch überhaupt nicht zusammen gepasst.

Bewertung: 2,5/5 Punkten

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s