Serienmittwoch 315: Welche Flimschauspieler sind besser als ihre Rollen?

Heute gibts wieder einen Serienmittwoch. Seit mit dabei und beantwortet mit mir zusammen die heutige Frage.

09.02.22 Welche Filmschauspieler sind besser als ihre Rollen?

 

 

Liam Hemsworth – Jack Morrison – Indenpandence Day 2

Liam Hemsworth ist einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler. Aber diese Rolle war leider nichts für mich. Ich fand sie eher nervig und überflüssig. Und er war mir auch nur so halb sympathisch. Ich fand er passte einfach nicht dazu. Also Jack. Das fand ich sehr schade, denn Liam kann eigentlich sehr viel mehr.

Chris Evans- Ransom – Knives Out

Chris Evans ist ebenfalls einer meiner Top Lieblingsspieler, wie ja viele wissen. Ransom hatte auch auf jeden Fall was. Aber er war schon ein ziemlicher Arsch, gelinde gesagt. In echt möchte ich ihm lieber nicht begegnen, auch wenn er durchaus charmant sein kann, wenn er will. Aber so fiktiv wäre es sicher interessant. Aber wie gesagt. Charakterlich war Ransom eher daneben, wenn auch daneben genial. Chris war dagegen wieder klasse und hat ihn total gut gespielt, weswegen er wohl auch so genial war.

Ryan Philippe – Sebastian – Eiskalte Engel

Sebastian war auch ein arrogantes Arsch. Aber irgendwie hatte er auch was. Nur war er schon teilweise etwas heftig drauf. Wirklich meins war er nicht. Aber Ryan mag ich ja schon lange total gerne. Deswegen passt er gut hierher.

Paul Walker – Dean Sampson – Eine wie keine

Dean war ja auch eher ein A-Loch. Und auch noch recht fies dazu. Er war mir nicht wirklich sympathisch. Aber Paul war damals schon cool und da war er ja noch recht jung. Er war einfach sympathisch und hat seine Rollen immer schön gespielt. Ich mochte ihn einfach immer und habe ihn gerne gesehen.

Eddie Redmayne – Lilly/ Einar – The Danish Girl

Eddie ist ja auch schon lange einer meiner Lieblingsdarsteller. Lilly/ Einar fand ich okay, aber auch sehr speziell und Einar mochte ich defintiv lieber. Aber Eddie Redmayne hat ihn/ sie schon toll gespielt. Aber das macht er ja mit fast jeder Rolle und die sind oft sehr speziell. Eddie hat einfach was.

Ryan Guzman – Sean Asa  – Step Up All in

Ich mochte Sean schon irgendwie ganz gern. So ganz überzeugen konnte er mich aber nicht. Gerade in Teil 2 fand ich ihn etwas zu gewollt bzw. in Teil 5 Da hätte ich doch etwas mehr erwartet. Da war er mir zu sehr auf sich bezogen. Ryan mag ich aber einfach total gerne. Er hat Sean auch super gespielt und ich habe ihn gern verfolgt. Nur seine Rolle war halt nicht so meins.

 Jake Gyllenhall – Scott Fischer – Everest

Scott war schon sehr crazy. So wirklich warm wurde ich nicht mit ihm, aber er war auch irgendwie witzig. Aber so richtig mochte ich ihn nicht.  Aber Jake fand ich schon immer klasse. Ich fand ihn schon immer toll und auch diese Rolle spielt er klasse.

Teddy Sanders – Zac Efron – Bad Neighbours 

Teddy fand ich ja eher nervig. Ich kann mich kaum noch erinnern, aber er konnte mich gar nicht begeistern. Solche Charaktere sind allgemein nicht so meins und Zac Efron spielt noch mehr in der Art. Zac mag ich schon sehr gerne. Nur solche Rollen sind nicht meins. Aber er hat schon was und spielt seine Rollen immer gut.

Will Traynor  – Sam Claflin – Ein ganzes halbes Jahr

Will war ja auch nie wirklich mein Ding. Er war auch einfach so stur und abneigend. Ich fand ihn einfach nervig und konnte ihn nicht wirklich verstehen. Das war mir doch zu extrem. Sam mag ich schon sehr gerne und er spielte Will auch super. Er hat schon was, auch wenn er nicht zu meinen Lieblingen gehört.

Lucius Malfoy – Jason Isaacs – Harry Potter

Lucius hatte schon was, war aber nicht wirklich meins. Er war natürlich schon sehr gerissen und selbstsüchtig. Und er kämpfte halt für die falsche Seite. Aber Jason hat ihn klasse gespielt. Und deswegen fand ich Lucius auch ein wenig genial.

 

Kennt ihr welche von meinen und wie fandet ihr sie? Was habt ihr gewählt?

 

Was guckt ihr gerade?

Flow Challange 1 Von Handschriften, Bücherregalen und Fotos

Heute gibt es diese Aktion und ich bin diesmal auch mit dabei.

picsart_06-08-07-13-13

1. Wie voll ist dein Bücherregal?

Ich versuche gerade zu zählen. Aber eindeutig zu voll. Eventuell müsste ich mal wieder ausrangieren.

2. Bist du mit deiner Handschrift zufrieden?

sie ist keine Schönschrift, aber ich komme zurecht. Solange ich sie lesen kann.

3. Klickst du bei Facebook manchmal „Gefällt mir“, obwohl du anderer Meinung bist?

Ich bin selten bei Facebook und wieso sollte ich das dann machen? Sehe den Sinn darin nicht.

4. Mit wem hattest du vor Kurzem ein gutes Gespräch?

Sicher gabs das, aber an was besonderes kann ich mich nicht erinnern.

5. Welches Lied hast du zuletzt gesungen?

ich singe nicht.

6. Kannst du über dich selbst lachen?

ja, wenn es passt, warum nicht. Kommt aber drauf an, was es ist.

7. Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?

im Bett schreiben, in die Wanne gehen und lesen, frühstücken, am PC sein.

8. Wann hast du zuletzt Fotos eingeklebt?

Uh, das ist lange her. Zumindest eingeklebt. Ich mache mittlerweile fast nur noch Fotobücher. In ein Album reingetan hab ich Fotos aber erst neulich. Ich mag es aber nicht mehr, wenn sie so festgeklebt sind, dass man sie hinterher nicht mehr raus bekommt.

9. Glaubst du an eine offene Beziehung?

Ist nichts für mich.

10. In welcher Haltung schläfst du am besten?

Auf dem Bauch.

 

Und was würdet ihr heute antworten?