Emilia Schilling – Lovett Island 2 Sommerprickeln

Story: 1 +

Maci ist jetzt bei Elliotts Familie eingestellt als Tennislehrerin. Allerdings ist das schwierig, weil ihr EX-Freund Chad auch dort ist. Wird sie dort bleiben und wie wird sie jetzt mit Trevor umgehen?

Violet zeigt Brent etwas aus ihrer Vergangenheit aus Las Vegas. Im Gegenzug möchte sie ihm helfen mit seiner Vergangenheit fertig zu werden. Doch er blockt weiter ab. Kann sie ihm doch noch helfen oder ist der Schmerz zu tief?

Blair kämpft darum Lovett Island zu kaufen, damit es nicht in fremde Hände geht. Dafür geht sie auch über Leichen und schadet Trevor und Maci. Alleridngs merkt sie auch, dass Ezra doch anders ist als sie immer dachte …

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 +(+)

Maci Stiles: 1 +(+)

Ich mochte sie wieder sehr gerne und sie hatte es oft nicht leicht. Aber sie blieb sich selbst treu und war lieb und sympathisch. Es war toll wie sie auf andere zuging und auch Trevor nicht so lange böse war. Am Ende konnte ich sie zwar auch nicht ganz verstehen, aber es war halt eine schwierige Situation. Auch wie sie mit Blair umging fand ich gut. Das war sehr souverän und verständnisvoller als bei den meisten Buchcharakteren.

Trevor Parker: 1 +(+)

Auch ihn mochte ich wieder sehr gerne.  Er war sehr sympathisch und man sah ihm an wie wichtig Maci ihm war. Er kam nicht so viel vor wie im letzten Teil, war aber dennoch wichtig. Nur wirkte er etwas blasser als sonst. Aber das mit seinem Vater ist echt mies. Da hat er es echt nicht leicht. Er steht halt zwischen den Fronten.

Violet Braga: 1 +(+)

Ich mag Violet ja von den weiblichen Personen am liebsten. Sie ist so eine Liebe und es ist so toll wie sie mit anderen umgeht. So sanft und gefühlvoll und ehrlich. Auch ihren Umgang mit Brent mag ich total gern. Klar ist ihre Vergangenheit etwas ungewöhnlich, aber es wird sympathisch damit umgegangen.

Brent: 1 ++

Er ist mein männlicher Liebling dieser Reihe. Er ist so toll und gefühlvoll und echt. Es ist toll wie er mit Violet umgeht und zu ihr steht. Er ist ein sehr sanfter gefühlvoller Mensch, den ich einfach unheimlich gerne mag.

Blair Wilkins : 1 –

Sie war mir wieder nicht wirklich sympathisch. Aber sie war besser als im ersten Teil. Sie baute immer noch viel Mist und besonders am Anfang hab ich mich wieder über sie geärgert. Allerdings war ich dennoch überrascht von ihr.

Ezra Sweeting: 1 +

Der war mir ja mit am sympathischsten. Auch hier mochte ich ihn wieder wirklich gerne. Ich finde ihn so nett und er ist immer für alle da. Er ist sehr einfühlsam und dass er gerne liest macht ihn noch Sympathischer. Ein ganz Lieber.

Eliott: 1 +

Auch ihn mochte ich sehr gerne. Es war toll wie er Maci unterstützte, auch wenn das nicht immer leicht war.  Aber er war ein Lieber und hat einfach ein sehr sanftes, nettes Wesen.

Patyon: 1 +

In diesem Teil war sie mir wesentlich sympathischer als vorher. Sie war viel netter und feinfühliger. Sie hatte mehr Herz und man merkte wie sehr ihr ihr Team auch am Herzen lag und sie setzte sich für sie ein.

Hugh Parker: 3 –

Der war mir nicht ganz so unsympathisch wie Baron, aber andererseits war er schon fast ebenso widerlich. Was er seinem Sohn antut geht einfach gar nicht und ist so herzlos. So einen Vater wünscht sich keiner.

Laureen Parker: 1 (+)

Die mochte ich eigentlich gerne. Ich hab auch echt nicht verstanden, was sie je an Hugh fand. Vermutlich sah er gut aus. Sie war viel netter und offener als Hugh.

Baron Wilkins: 4

Der war wirklich widerlich. Das schlimme war, dass er so skrupellos war und mit allem durchkam. Auch seine Haltung dazu fand ich einfach schrecklich. So ein Mensch braucht keiner, aber leider sind es meistens diese Menschen mit Macht. Offenbar hatte er absolut kein Gewissen.

Steve: 1 +

Den fand ich noch ganz gut gemacht. Auch wenn er für Zwietracht sorgte.  Aber allgemein wirkte er schon sehr nett und sympathisch. Sowohl im Gespräch mit Blair als auch mit Maci.

Scott: 1 –

Der war mir eher unsympathisch. Er benahm sich unmöglich und unverantwortlich. Was er da abzog war echt nicht schön und außerdem gefährlich. Gut, dass er nicht viel vor kam.

Jesse: 1 +

Er war auch wieder sympathisch. Nur leider kam er doch recht wenig vor. So viel kann ich gar nicht über ihn sagen.

Adam: 1 +

Bei ihm ist es ähnlich wie bei Jesse. Aber er wird auch nur noch erwähnt.

Chad: 2 –

Der war mir am Anfang noch ganz sympathisch. Allerdings wurde er dann immer nerviger. Ich fand er war unmöglich zu Maci und ich hab nicht verstanden wieso er sie überhaupt hat dort arbeiten lassen. Auf jeden Fall war er dann einfach ziemlich mies zu ihr und diese Zur Schau Stellung der Verlobung und bewusste verheimlichen gegenüber Beth mochte ich auch nicht. Das fand ich alles blöd von ihm. Er verhielt sich einfach mies und kindisch.

Elizabeth Hardy/ Beth/ Liza: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich mit ihr nicht. Ich fand ihre Verbindungen zu Macis Ex-Freunden dann auch etwas zu viel des Guten, auch wenn es passte. Aber auch wieso sie Geheimnisse vor Chad haben musste hab ich nicht verstanden. Auch ihre Haltung zu Maci fand ich nicht so gut genau wie ich mich fragte was an ihr eigentlich so toll war.

Rosie: 1 +

Sie mochte ich noch sehr gerne. Sie war eine Liebe und es war toll, dass sie Maci aufnahm. Ach so wirkte sie sehr lebensfroh und echt.

A.J.: 2 –

Die war mir doch recht unsympathisch. Ich hätte sie auch nicht gebraucht und fand sie auch etwas unnötig.  Sie machte nur Stress und meckerte nur rum.

Pärchen/ Liebgegeschichte: 1 +(+)

Maci und Trevor: 1 +

Die gingen ja diesmal ein bisschen in der Geschichte unter. Das fand ich etwas schade. Denn ich mag sie als Paar eigentlich total gerne. Aber hier stand zu viel zwischen ihnen und es wurde ihnen zu viele Steine in den Weg gelegt. Das fand ich sehr schade. Jeder glaubte sich einmischen zu müssen.

Violet und Brent: 1 +(+)

Die beiden finde ich ja so süß zusammen. Sie sind so ein tolles Paar. Es ist auch toll wie sie füreinander da sind und aufeinander Acht geben. Es ist toll wie sie sich ergänzen und wie ehrlich sie in den wichtigen Dingen sind. Sie haben zwar Geheimnisse, aber schließlich teilen sie auch die. So ein tolles Paar, dass ich immer wieder genre verfolge. So echt und gefühlvoll. Hach, was für mich.

Maci und Chad: 1 (-)

Die beiden mochte ich nicht so gerne zusammen. Natürlich waren sie nie zusammen, nur früher, aber ich fand Chad da auch unmöglich. Erstmal hab ich seine Art nicht verstanden wie er sie hat fallen lassen und dann die Art auch nicht wie er mit ihr umging. Scheint ein schleimiger Typ zu sein, der nicht ehrlich ist. Dabei wirkte er erst gar nicht so.

Liza und Trevor: 1 (+)

Die wurden hier nur noch erwähnt. So richtig verstanden hab ich das mit den beiden jetzt aber nicht. Dazu fehlte mir die Verbindung.

Beth und Chad: 1 –

Wirklich was anfangen konnte ich mit den beiden nicht. Ich fand auch, dass eine Beziehung, die auf Lügen basierte nicht wirklich was taugte. Außerdem fand ich Chads Verhalten auch so übertrieben. Auch diesen Heiratsantrag fand ich nicht gut. Und auch Beth Verhalten fand ich in einer Sache nicht so gut. Das schien irgendwie nicht richtig zu passen und die Verbindung zu Macie jeweils war mir doch etwas zu gewollt.

Blair und Trevor: 1 (-)

Das passte ja irgendwie von Anfang an nicht. Es stand einfach viel zu viel zwischen ihnen. Hätte man es bei Freundschaft gelassen vielleicht noch, aber so war es einfach zu viel, was dazwischen stand. Außerdem fand ich da auch Blairs Verhalten oft nicht gut. Sie dachte immer zuerst an sich. Aber so richtig zusammen waren sie ja nicht mehr.

Blair und Ezra: 1 (+)

Die mochte ich eigentlich ganz gerne zusammen. Auch wenn ich Blairs Haltung vorher zu ihm nie verstanden habe. Aber dann hat man gemerkt, dass es zwischen ihnen knistert und gerade Ezra find ich da total gut. Er ist einfach so ein Lieber.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war ja das mit der Sommerinsel. Das fand ich auch ziemlich gut gemacht. Es ist schon was besonderes und hat was magisches an sich. Das mag ich immer wieder total gerne.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war schon da, denn vor allem mit Brent und Violet hab ich sehr mitgefiebert. Auch mit Maci hab ich immer mitgefiebert, aber manchmal war es schon auch ein wenig nervig.

Parallelen: 1 +

Die kann ich zum ersten Teil stellen und der 2. hat mir tatsächlich besser gefallen, da mir einige Figuren doch sympathischer geworden sind.

Störfaktor: 1 (+)

Leider gab es wieder einige unsympathische Charaktere, die ich nicht gebraucht hätte. Aber das war im vorherigen Teil schlimmer. Auch so fand ich einige Zufälle etwas too much, auch wenn es passte. Manchmal übertreibt die Autorin einfach, aber die Reihe hat trotzdem was. Auch wenn ich mir manches anders wünschte.

Auflösung: 1 (+)

Die fand ich okay und war besser als im letzten Teil. Aber trotzdem war er teilweise noch krass und nicht alles gefiel mir.

Fazit: 1 +(+)

Ich fand diesen Teil doch besser als erwartet. Vor allem Violet und Brent waren wieder richtig toll, aber auch Maci gefiel mir wieder ziemlich gut. Trevor ging leider etwas unter, aber Ezra kam etwas mehr vor. Blair fand ich besser als im ersten Teil, auch wenn sie immer noch mehr Mist baute und auch Payton war mir sympathischer. Es war auf jeden Fall wieder viel los und ich liebe diese Sommerinsel. Jetzt bin ich gespannt auf den 3. Teil.

Bewertung: 4/5 Punkte

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s