Anna Bell – Auf dich war ich nicht vorbereitet

Story: 1 (+)

Daisey ist Handysüchtig. Als ihr ein grober Fehler passiert und sie was privates über ihren Firmenaccount postet wird sie direkt gefeuert. Schließlich stimmt sie ihrer Schwester zu mit ihr aufs Land zu fahren und eine digitale Entgiftung zu machen.  Daisey stimmt zu, aber es fällt ihr nicht so leicht ohne Handy zu sein. Doch sie hat genug anderes um die Ohren und meistens ist sie abgelenkt …

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1 (+)

Daisey: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich nicht mit ihr. Ich fand ihre Handysucht schon sehr extrem. Auch dass sie bis zuletzt zwar Fortschritte machte, aber kaum davon los kam fand ich nicht so schön. Sie brachte sich dadurch echt in eine Menge blöde Situationen. Aber auch mit ihrer Einstellung zu Männern konnte ich wenig anfangen. Das ging nicht wirklich in die romantische Richtung.  Sie war mir überwiegend einfach zu oberflächlich, auch wenn ich ihre Entwicklung teilweise ganz gut fand. Sie war doch sehr von sich überzeugt. Ich hätte sie mir etwas feinfühliger (nicht nur bei Rosie) und romantischer gewünscht

Jack: 1 (+)

Ihn mochte ich ja am liebsten. Leider kam er auch irgendwie am wenigsten vor. Das fand ich sehr schade, denn entweder er zog sich zurück oder er war nicht da. Dabei war er ein echt lieber, wurde aber meiner Meinung nach zu wenig wahr genommen. So kam er gar nicht richtig bei mir an und man konnte ihn auch nicht so gut kennen lernen. Ein bisschen durch die Briefe, aber das war zu wenig.

Rosie: 1 +

Die mochte ich ja auch ziemlich gerne. Sie war schon eine Liebe. Sie tat mir auch oft leid. Daisey hat es ihr zunächst wirklich nicht einfach gemacht und dann noch die unnötigen Probleme mit Rupert. Das war alles unschön. Dabei war sie halt so eine Liebe.

Rupert: 1 (+)

Eigentlich mochte ich ihn ganz gerne, aber die Probleme, die er machte fand ich unschön. Das fand ich doch unnötig. So konnte ich wenig mit ihm anfangen.

Alexis: 1 (-)

Ich fand er nahm viel zu viel Platz ein. Mit dem Ende fand ich ihn auch völlig unnötig. Eigentlich wirkte er ganz nett, aber so ganz geheuer war er mir nie. Er kam mir einfach komisch vor und auch dass alle auf ihn abfuhren.

Rodney: 1 (+)

Eigentlich wirkte er ganz nett, aber dieses lüsternde bei ihm fand ich auch nicht gut. Das hätte  man sich auch sparen können. Auch wenn es am Anfang noch ganz witzig war und er wirklich harmlos war.

Helen, Amelie, Tess: 1 (+)

Man kann sie nur zusammenfassen, denn wirklich voneinander ab heben sie sich nicht. Sie wirkten auch recht belanglos und ich kann wenig zu ihnen sagen, da sie alle recht handysüchtig wirkten, aber sonst kaum in Erinnerung blieben.

Erica: 1 +

Sie wirkte noch ganz nett, auch wenn sie auch etwas viel am Handy saß. Aber sie war eine gute Freundin und hörte wenigstens noch zu. Allerdings fand ich das mit Chris eher seltsam.

Chris: 1 (+)

So richtig warm wurde ich mit ihm auch nicht. Ich fand ihn auch einfach sehr egoistisch. Er war mir auch zu ungeduldig und zu drängend. Auch wenn er es dann wieder leicht zurück nahm. Aber das fand ich einfach seltsam.

Gerry und Liz: 1 (+)

Sie wirkten beide ganz sympathisch, aber auch sehr neugierig. So wirklich viel erfährt man nicht von ihnen. Dennoch wurde ihnen Leben eingehaucht. Trotzdem stachen sie nicht heraus und blieben blass.

Trish: 1 (+)

Ich fand sie ja ganz nett. Nur das mit Alexi störte. So viel kann ich aber zu ihr auch nicht sagen, da sie recht blass blieb.

Jenny: 1 (+)

Sie wirkte zwar ganz nett, aber das Missverständnis mit ihr fand ich blöd. Das war auch so hervorsehbar und wurde viel zu hochgeschaukelt. Das war so überflüssig und machte sie ein bisschen unsympathischer. Auch wenn sie nichts dafür konnte. Ich fand sie einfach überflüssig. So viel kann ich zu ihr auch nicht sagen.

Graham – Liz Mann: 1 (+)

Er wurde nur erwähnt und ich kann nicht wirklich viel über ihn sagen. Aber er wirkte ganz sympathisch.

Dominic: 3 –

Der war mir ziemlich unsympathisch. Ich fand sein Verhalten schon beim Date unmöglich. Ich fand auch er nahm viel zu viel Platz ein.

Sara: 1 (+)

Ich fand sie ganz nett, aber nicht richtig überragend. Sie wirkte etwas blass und wirklich viel kann ich zu ihr nicht sagen.

Andrea: 1 –

Wirklich sympathisch fand ich sie nicht. Ich weiß auch nicht, ob man das mit dem Rausschmiss nicht besser hätte regeln können. Das fand ich doch sehr extrem.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Daisey und Jack: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich mit den beiden nicht. Man hätte so viel aus ihnen machen können. Irgendwie wirkte mir das alles zu lasch. Jack kam auch viel zu wenig vor und man lernte ihn kaum kennen. Außerdem mochte ich das ganze Drama nicht zwischen ihnen. Gerade dieses Missverständnis nervte mich eher. Das wurde auch so aufgepuscht, obwohl es recht vorhersehbar war. Da hätte man lieber das Kennen lernen der beiden stärker hervor heben sollen.

Alexi, Trish, Jenny und Daisey: 2 –

Das fand ich ziemlich blöd und für die Geschichte auch wirklich überflüssig. Es war mir zu übertrieben und dann auch zu viel Drama. Alexi kam mir von Anfang an komisch vor und gerade Daisey hab ich da echt nicht verstanden. Das fand ich alles so blöd.

Besondere Ideen: 1 +

Das war ja das mit der Handysucht und der Farm. Das fand ich auch im Prinzip auch gut gemacht, aber die Handysucht war mir irgendwann zu heftig und irgendwie war das alles so negativ belastet.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon vorhanden, aber oft fehlte das auch. Da mir so vieles nicht lag konnte ich auch nicht wirklich mitfiebern.

Parallelen: 1 (+)

Die kann ich zu ähnlichen Themen stellen. Da gibts schon wesentliche bessere Bücher.

Störfaktor: 1 (-)

Leider gabs zu viel, dass mir nicht gefiel. Die Handysucht ging mir irgendwann eher auf die Nerven. Dieses ganze Drama um Alexis fand ich einfach unnötig. Die Liebesgeschichte ging total unter. Man hätte einfach mehr aus der Geschichte rausholen können. Denn es hatte viel Potential, aber es war mir vor allem zu viel Drama.

Auflösung: 1 (+)

Leider fand ich das alles auch sehr plump und das Drama rund um Alexis unnötig. Das hätte ich mir romantischer gewünscht.

Fazit: 1 (+)

Das Thema hat mir schon gefallen und ich mochte diesen Hof. Auch die ruhige Stimmung mochte ich und die Charakteren waren ganz nett. Aber mit vielen wurde ich nicht warm. Auch mit Daisey nicht. Jack fand ich ganz interessant, aber er kam zu wenig vor. Er tauchte ja erst nach über 100 S. überhaupt auf. Und auch das Ende fand ich dann recht Plump. Es war vor allem unnötiges Drama, was ich schade fand.

Bewertung: 3,5/5 Punkte

Etüde 25/39: Das magische Korsett Teil 17

Und auch heute gibts wieder eine Etüde und ich bin mit dabei.

abc.etüden 2022 10+11 | 365tageasatzaday

Hier gehts zu den vorherigen Teilen:

Teil 1 – 14: Klick
Teil 15: Klick
Teil 16: Klick

Zylinder
rau
blühen.

Das magische Korsett Teil 17.

Ich hatte keine Ahnung. Auf seinem Tisch lag ein Zylinder und er sah mich fast majestetisch an. Ich betrachtete ihn und er erwiderte meinen Blick vollkommen ruhig. Ich hatte keine Ahnung wer er war, aber wollte ich das wirklich wissen? Offenbar konnte er meine Zukunft beeinflussen und das war gruselig genug. Ob er mich auch zurück bringen konnte? Wollte ich das überhaupt? Momentan war ich einfach ziemlich verwirrt. Doch ich erinnerte mich daran, dass er von mir auf eine Antwort wartete.

„Ich habe keine Ahnung“, gestand ich ihm schließlich. „Deine Burg? Wer bist du überhaupt?“
Das würde mich wirklich mal interessieren. Er wirkte genau so rau wie diese Burg.
Er lachte und dieser Laut klang tief und locker. „Das ist eine wirklich gute Frage. Ich bin Lance. Das hat Trix euch bestimmt schon verkündet. Was er aber nicht weiß ist, dass ich aus der selben Welt komme wie du.“
„Ähm, was?“, fragte ich nun sehr verwirrt.
„Deine Welt. Du weißt schon. Die normale Welt“, erklärte er wegen meiner Verwirrtheit.
„Definiere normale Welt“, forderte ich ihn auf.
„Punkt für dich.“ Er grinste mich gewinnend an.

„Wovon redet ihr überhaupt?“, fragte Johan schließlich. Er wirkte mehr als verwirrt. Zurecht.
„Ich mache das schon“, sagte ich sofort. Auch wenn ich nicht wusste wie unsere was auch immer so erblühen sollte. Würde er mir dann noch vertrauen? War das überhaupt wichtig?
„Ich komme aus einer anderen Zeit“, erklärte ich ihm schließlich. „Ich bin eine Zeitreisende und ich denke du jetzt auch. Das hier ist eine andere Zeit als die aus der du stammst.“
Er sah mich erst an als sei ich verrückt geworden, aber dann nickte er schließlich doch.
„Ja, das macht Sinn. Auch wenn es irgendwie verstörend ist.“

Fortsetzung folgt ….

Meine Woche 28

Auch bei dieser Aktion bin ich heute mit dabei.

 

Geärgert ….. weitere unfassbare Nachrichten, dass ich nicht so gut schlafen konnte und so unruhig und erkältet war.
Gedacht…. was ist blos in der Welt verkehrt gelaufen?
Gefreut: ……. einen Teil Fotos neu gespeichert, Geschichten handschriftlich ebenso. Zwei Cousinen mal wieder gesehen.
Gefühlt … Etwas müde und ausgelaugt, weil ich zu wenig Schlaf bekam und dass ich meine Schlafzeiten etwas verschieben muss, damit ich das gleich verhindere.
Gegessen: …… Hm, nichts besonderes. Ei, Waffeln, Schinkennudeln.
Gehört:  ….. Das Übliche Vögelzwitschern und weitere schlechte Nachrichten.
Gekauft:  …… nur was über Internet bestellt. USB-Sticks für Fotos.
Gelacht……….. ein bisschen geschmunzelt bei Riverdale, Die Kinder und da war bestimmt noch was, aber ich weiß gerade nicht mehr was.
Gelesen:  …. Valentina Fast – Kronenkampf 1 Geschmiedetes Schicksal
Gelitten … mit den vielen Menschen, die jetzt wieder leiden müssen.
Geplant: …… Einen Termin und Sport.
Gesehen: ……… Riverdale: Staffel 1 Folge 1 + 2, Die Reise zur geheimnisvollen Insel
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt: Fotos, Fotobücher, Datein
Getan:  ….. Fotos gespeichert.
Getroffen:  …. eine Cousine und eine gesehen.
Getrunken: …… Wasser, Orangensaft
Geweint ……… nicht wirklich, aber gedanklich wegen der aktuellen Lage.
Gewundert …. was gerade so abgeht und dass ich so unruhig war und nicht so gut schlafen konnte.

Und wie würdet ihr heute antworten?

Fotoprojekt P10 Themenwort 06: Ordnung

Na, das ist ja für mich das perfekte Thema, denn ich sortiere und speichere gerade Fotos und Geschichten und mache am PC ganz viel Ordnung. Auch meine Bücherregale hab ich letztens erst neu sortiert.

Das hier zeigt, dass ich gerade meine Geschichten sortiere. Die Daten ohne Ordner sind alles handschriftlich abfotografierte Geschichten. Also Seiten davon. Die sind noch zu sortieren. Das ist auch längst noch nicht alles, aber es ist ein Anfang. Teilwiese sind sie halt auch schon in den Ordnern drin. Ich schreibe ja gerne erstmal handschriftlich und dann erst auf PC ab. Das dauert länger, aber dann kann ich schreiben, wann ich will. Der Block liegt immer parat.

Auch hier wird noch sortiert.

Das sind Datein die ich von Geschichten auf DVDs gefunden habe und ich bin gerade dabei Ordnung darin zu schaffen. Finden sich noch wieder interessante Sachen an.


Und so sieht mein rotes Bücherregal aktuell aus.

  1. Reihe: Julie Kagawa, Stephenie Meyer, Maggie Stiefvater

  2. Reihe: 1. Fach: Pan-Reihe, Unearthly, Unsterblich verliebt, Bin hexen, Liane Mars, Und noch mal Cynthia Hand

  3. Reihe: 2. Fach: Mona Kasten, Herz aus, Kopf an, Drei Schritte zu dir
  4. Reihe: 3. Fach: Harry Potter, Wahre liebe ist unsterblich, Raven Stone, Maddie Freeman – Reihe
  5. Reihe 4. Fach: Kiera Cass, Die Stadt des roten Todes, Aschenglitzer

  6. Reihe: 1 – Fach. Wunder & So, Stella Tack, Melissa Marr – Ewig-REihe

  7. Reihe: 2. Fach: 180 Seconds – Jessica Park, Legend Reihe von Meghan March, Weihnachtsbücher, Das Dach der Welt, Wir sind das Feuer Reihe
  8. Reihe 3. Fach: Colleen Hoover Bücher
  9. Reihe: 4. Fach: Unheimlich verliebt – Katherine Applegate, Jugendreihe
  10. Reihe: 5. Fach: The Meomries we make, New Beginnings – Reihe, Love is loud Reihe, Petra Hülsmann – Hamburg, Zeitenlos, Die kleine Eismanufaktur in Amalfi, DIe Päpstin

 

Und was habt ihr heute gewählt?