Self Statement 21: Musik und so

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

1. Als du noch ein Kind warst, kannst du dich an Hörspiele/Musik erinnern, die du damals gemocht hast?

Hörspiele:

TKKG, Benjmin Blümchen, Bibi Blocksberg etc.

Musik: Pur, Münchner Freiheit und sicher noch einiges mehr.

2. Welchen Namen würde deine Band tragen?

Keine Ahnung. Hab ich nie drüber nachgedacht. Singe sowieso nicht.

3. Und was für Musik würde sie spielen?

Hm, vielleicht so aktuelles. Liebeslieder halt.

4. Gab es Momente in deinem Leben, bei denen du das Gefühl hattest, diese Szene müsste mit einem Soundtrack unterlegt sein?

Kann schon sein, aber da ist nichts konkretes.

5. Festivals, Stadien und Großkonzerte oder eher kleinere Clubkonzerte?

Ich war mal auf Konzerten, aber ist lange her. Ist alles nicht mehr so meins. Mal ganz nett, aber ich müsste es nicht ständig haben.

6. Was war die erste relevante CD, oder zumindest soweit, wie du glaubst, dass sie für dein weiteres Leben wichtig war, die du gekauft hast?

Keine Ahnung. Das ist so lang her. Eine die ersten die ich bekommen habe war wohl Bravo Hits 9, aber die hab ich glaub ich geschenkt bekommen.

7. Hattest du in der Schule Musikunterricht?

Nein.

8. Wie war deine Beziehung dazu? Wie lautete deine Abschlussnote?

okay, ich war so mittelmäßig, aber musikalisch hab ich nicht wirklich Talente.

9. Welche Band/welcher Künstler, den du verehrst , wird auch noch in deinem Regal stehen, wenn du 60 bist?

Verehren ist vielleicht zu viel gesagt, aber Backstreet Boys und Blazin Squad auf jeden Fall.

10. Hand aufs Herz: Gab es jemals Schwärmereien für irgendeinen Promi in deinem Leben, die du so richtig in irgendwelche Tiefen gestürzt hat?

Nein, so heftig nicht.

11. Wenn du müsstest: Dschungelcamp oder Big Brother?

ich mag beides nicht.

12. Welches YouTube-Video hat dich als letztes so richtig zum Lachen gebracht?

keines. Gucke da überwiegend Trailer.

13. Magst du Cat Content bzw. lustige Tiervideos?

Gucke ich nicht.

14. Wie hörst du Musik?

Ich höre nur noch selten Musik. Manchmal beim Putzen oder im Auto. Dann über CD oder PC. oder im TV.

15. Welches Instrument findest du am wohlklingendsten?

Keine Ahnung. Gitarre mag ich sehr gern. Aber es gibt viele gute. Auch Ukulele ist gut. Flöte ist etwas nervig. Zu laut. Ich spreche aus Erfahrung. Die Kinder flöten hier. Wobei. Die Kleine nicht mehr so. Die geht jetzt zum Ballett.

  1. Stelle eine Band zusammen: Welche Filmcharaktere sollte diese beinhalten, was für Musik würden diese machen und in welchem Kontext?
    Sänger*in:

Bassistin:
Schlagzeuger
in:
Keyboarderin:
Gitarrist
in:

Ehrlich gesagt kenn ich mich da gar nicht so aus. Hier passe ich. So was wie Johnny Cash, Hugh Grant aus Mitten ins Herz und sowas würde ich wohl nehmen.

17. Was ist das letzte Lied, dass du gehört hast, bevor du diesen Fragebogen begonnen hast?

Bewusst erinnern an was von Max Giesinger eben im Auto.

18. Welches Lied beschreibt dich am besten? Warum?

Pur – In Gedanken. Warum? Weil ich gut nachvollziehen kann worum es da in dem Lied geht.

19. Warum hörst du eigentlich die Musik, die du hörst? Interessierst du dich überhaupt für Musik?

Wie gesagt. Ich höre wenig Musik. Ich interessiere mich bedingt dafür. Manchmal mehr, manchmal weniger. Musik kann die Welt etwas fröhlicher und lauter machen.

  1. Was bist du eigentlich für ein Mensch?

Ein Ruhiger, geduldiger Mensch, der gut zuhören kann und gerne liest und Serien guckt und Filme guckt und einiges anderes gerne macht.

Und wie würdet ihr heute antworten?

3 Gedanken zu “Self Statement 21: Musik und so

  1. Pingback: SELF-STATEMENTS 1 – unter anderem Musik – Orderly Creative Creations

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s