Currently Watching (5) The Royals: Staffel 3

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Titel: The Royals

Staffel: 3 Folge 9 + 10

Warum hast du diese Serie gewählt?

Ich hab sie nun abgeschlossen. Die Serie hat einfach irgendwie was.

Zwischenmeinung:

Eher Endmeinung. Ich habe die Staffel nun beendet. Leider fand ich das Ende dann doch recht nervig.

Geplante Serie:

Downton Abbey: Staffel 4

Warum willst du diese Serie sehen?

Ich möchte die Serie einfach weiter gucken. Das Ende von 3 war so traurig und ich hab ein bisschen Bammel wie es weiter geht, aber ich bin auch neugierig. Außerdem hab ich im Kino die Vorschau von Downton Abbey II gesehen und somit noch mal wirklich Lust auf die Serie bekommen.

 

Und wie würdest du heute antworten? Kennst du was von mir und wie fandest du es?

Ben Aaronovic – Flüsse von London 2 Schwarzer Mond über Soho

Story: 1

Peter Grant ermittelt wieder in London mysteriöse Fälle. Ein mysteriöser Fall, der besonders Jazzmusiker betrifft hält ihn auf Trab. Jazzmusiker sterben und es sieht nach einem Herzinfarkt aus, aber Peter spürt, dass da Magie  mit im Spiel ist. Was ist da wirklich passiert und wer treibt sein Unwesen in der Stadt? Kann er es aufhalten und wie weit kommt er der gefährlichen Person selbst zu nahe?

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Peter: 1 (-)

Ich fand ihn nicht richtig nervig, aber auch nicht wirklich sympathisch. So richtig warm wurde ich mit ihm nicht. Auch wenn es ganz gut mit ihm zu lesen war. Er war doch sehr klischeehaft geprägt und hatte dieses Denken auch voll drin. Auch das mit seiner Geliebten konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Ich fand die auch gar nicht so toll. Und das war auch irgendwie unprofessionell. Er war auch ziemlich auf sich fixiert. Ich hätte mir von ihm mehr Mitgefühl gewünscht. Zwischenmenschlich hatte er es nicht so und betonte auch noch, dass er mit Gefühlen nicht viel anfangen konnte. Das fand ich traurig. Außerdem brachte er sich ständig von einer blöden Situation in die nächste. Das war mir einfach etwas too much. Er war kein schlechter Kerl und hat mich manchmal ganz gut unterhalten, aber vor allem dieses bloß nicht zu viele Gefühle hat mich eher genervt.

Lesley: 1 (+)

Ich mochte sie eigentlich ganz gerne und sie tat mir leid. Sie hatte es nicht leicht und ich kann verstehen, dass sie sich zurück zog. Das sie aber nach Peter fragte und er meinte er käme irgendwann fand ich auch nicht gut.  So viel kann ich diesmal gar nicht zu ihr sagen, da sie nicht so viel vor kam.

Thomas Nightindale: 1 (+)

Der war mir recht sympathisch. Er war auch ziemlich klug und hatte irgendwie was. Aber so viel kann ich zu ihm gar nicht sagen. Auch wenn er schon ein genialer Kopf ist. Ich mag seinen Umgang mit Peter. Er hatte schon was.

Tyburn: 1 (-)

Wirklich warm wurde ich mit ihr nicht. Sie wirkte auch nicht so sympathisch. Dazu war sie aber auch nicht ausgelegt. Sie kam aber auch nicht so viel vor und ich kann wenig zu  ihr sagen. Sie wirkte aber sehr dominant und selbtgefällig.

Ash: 1 (+)

Den mochte ich ganz gerne. Auch wenn er mich nicht ganz überzeugen kann. Aber er war eigentlich ein süßer, wenn auch etwas verpeilt. Aber er hatte so eine doch recht sympathische Art an sich und wirkte trotz allem irgendwie unschuldig.

Fleet: 1 (+)

Ich glaub er wurde nur erwähnt. Ich kann nicht wirklich was zu ihm sagen, aber er ist okay.

Derek Harvey: 1 (+)

Wirklich erinnern kann ich mich an ihn nicht mehr. Er war ein Nebencharakter, der aber nicht in Eirnnerung geblieben ist.

Jason Dunlop: 1 (+)

Er war eines der Opfer. Er wirkte nicht so sympathisch, aber wirklich viel kann ich über ihn auch nicht sagen.

Oxley: 1

Wirklich viel kann ich zu ihm auch nicht sagen. Er wurde eigentlich nur erwähnt.

Thomas Gunlad: 1 (+)

Auch zu dem kann ich nicht wirklich viel sagen. Er war glaub ich auch ein Opfer und tat mir leid. Aber man lernt ihn nicht wirklich kennen.

Sarah Gunlad: 1 (+)

Sie kam zumindest mal vor. Sie wirkte ganz sympathisch, aber wirklich viel kann ich zu ihr auch nicht sagen.

Peters Eltern: 1 (+)

Vater John:

Der war ja schon etwas schräg. Ich wusste auch nicht wirklich was ich von ihm halten sollte. Aber er hatte auch was. Und er hatte ja schon auch eine wichtige Rolle.

Mutter:

Die war auch etwas schräg. Sie war schon sehr eigen. So richtig was ich von ihr halten sollte wusste ich nicht. Warm wurde ich mit ihr jedenfalls nicht.

Dr. Walid: 1 (+)

Den fand ich eigentlich noch ganz interessant.  Er war schon eine große Hilfe und ein guter Arzt.  Und er hat das gut gemacht.

Silas und Band: 1 (+)

Die Band fand ich ja irgendwie cool.  Die hatte was und mischte alles noch mal auf.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (-)

Peter und Simone: 1 (-)

So wirklich was mit den beiden anfangen konnte ich nicht. Ich konnte Peter da auch echt nicht verstehen. Ich fand das ziemlich unprofessionell und konnte da auch keine richtige Liebe erkennen. Es ging eher ums Körperliche. Auch so fand ich ihn da sehr naiv und wie gesagt. Ich hab ihn da einfach nicht verstanden und hätte mir gewünscht es ginge mehr in Richtung Lesley, aber offenbar hält er ja eh nicht viel von Gefühlen.

Besondere Ideen: 1 (+)

Das ist ja das mit der Magie und den Fällen an sich.  Gerade die Magie find ich auch oft richtig gut. Das ist schon kreativ und immer wieder interessant gemacht.

Rührungsfaktor: 1 (+)

Der war schon da, aber gerade mit der Liebesgeschichte konnte ich gar nichts anfangen. Die hätte man besser einfach weg gelassen. Sonst gab es aber schon Sachen, wo ich auch mitgefiebert habe.

Parallelen: 1 (+)

Die kann ich zum ersten Teil stellen und da fand ich diesen hier schon besser. Aber man hätte trotzdem mehr draus machen können. Er war doch recht klischeehaft.

Störfaktor: 1 (+)

Die Liebesgeschichte hätte man sich hier sparen können. Die konnte mich gar nicht überzeugen. Das fand ich auch ziemlich unprofessionell. Peter war mir auch zu klischeehaft und zu sehr auf so wenig Gefühle wie möglich getrimmt. Man hätte einfach mehr draus machen können.

Fazit: 1 (+)

Ich fand das Buch besser als den ersten, auch wenn man hätte mehr rausholen können. Die Liebesgeschichte hätte man sich sparen können und wie Peter mit dem mit Lesley umging fand ich auch nicht so gut. Die Magie hat mir gefallen und das mit der Jazz Band fand ich interessant gemacht. Aber es ist auf jeden Fall ausbaufähig. Manches hat mich gar nicht so interessiert, anders kenne ich mich nicht so mit aus. Dennoch war dieser Teil ganz unterhaltsam und jetzt kann ich mich irgendwann endlich an den 3. Teil wagen. Ob ich danach weiter lesen werde weiß ich noch nicht.

Bewertung: 3,5/5 Punkte

MediaMonday 206/207: Von iZombie, Will Smith und Twister

Heute gibts wieder diesen Beitrag und ich bin mit dabei.

 

Media Monday #567

  1. Von all den aberwitzigen Ideen, die Film- und/oder Serien-Macher*innen so haben können find ich manche tatsächlich ziemlich witzig. iZombie mit den Gehirnen ist zum Beispiel richtig gut gemacht.

  2. Es ist schon erstaunlich, wie sehr mich manche Filme und Serien zu eigenen Weiterführungen im Kopf inspirieren. Manche kann ich ewig oft nachspielen. Gedanklich.

  3. Will Smith hat das Internet und die Fangemeinde in Aufruhr gesetzt und ich muss sagen ich hab das bei der Oscaverleihung nur am Rande mitbekommen. Ziemlichen Wirbel gabs da auf jeden Fall.

  4. Ich wage mir gar nicht vorzustellen, wie es wäre, wenn es irgendwann nur noch Online-TV gäbe. Fände ich ziemlich nervig.

  5. Schreiben ist ja auch eine ziemlich großartige Freizeitbeschäftigung, schließlich mag ich es Geschichten selbst zu verfassen. Allerdings mach ich das gerade nicht ganz so oft, sondern mache auch viele Listen.

  6. Faszinierend, wenn ich mir so anschaue, wie es früher mit den Serien war und heute. Also was ich in den 90ern geguckt habe und jetzt. Ich muss sagen so sehr hat sich mein Geschmack gar nicht verändert. Nur angepasst.

  7. Zuletzt habe ich mal wieder Twister gesehen und das war toll, weil ich den Film schon länger sehen wollte (seit dem YouTube Video, was ich mir angesehen hab). Aber ich hatte ihn nicht auf Festplatte. Jetzt hab ich ihn auch aufgenommen.

Und wie würdet ihr heute antworten=