MediaMonday 197/198: Von the Royals, Roswell und Harry Potter

Heute ist auch wieder ein MediaMonday und ich bin mit dabei.

Media Monday #579

 

1 Nicht auszudenken, was gewesen wäre, wenn bestimmte Leute zur heutigen Zeit gelebt hätten. Wobei. Jetzt ist es ja auch nicht viel besser.

  1. Manch offenkundige Schwäche im Drehbuch fällt mir selten auf. Da achte ich nicht so drauf.

3. Das Fernsehen mag ambitioniert gestartet haben, aber  heutzutage ist es eigentlich überwiegend nur noch eine Witzfigur

  1. Ich frage mich ja manchmal, ob es wirklich ob die Entwicklung mit dem Streamen so gut ist.

  2. Ohne die Beteiligung von William Moseley wäre wohl The royals eher an mir vorbei gegangen, aber ich mag die Serie viel lieber als erwartet.

6. Michael Vlamis wäre nicht meine erste Wahl gewesen, um Michael Guerin in Roswell new Mexiko zu besetzen. Am Anfang war ich auch sehr skeptisch. Aber ich muss sagen, dass Er mir wirklich gut gefällt und seine rolle sehr gefühlvoll rüber bringt.

7 Zuletzt habe ich Harry Potter 3 gesehen und das war schon interessant, so kurz nach Teil 2, weil man da noch mal einen anderen Blick auf die Geschichte hat.

Eine schöne Woche wünscht euch

Currently Watching (16): Roswell New Mexico, Chasing Life

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

Titel: Reyka

Staffel: 

Roswell New Mexico: Staffel 2 Folge 6 + 7
Chasing Life: Staffel 1 Folge 19 – 21

Zwischenmeinung:

Roswell:

Die Folgen waren gut, aber mir hat wieder nicht alles gefallen. Manche Entwicklungen fand ich schade. Aber anderes fand ich ziemlich gut und gefühlvoll. Die Folgen waren allgemein schon gut und David Anders in der Nebenrolle fand ich klasse.

Chasing Life: 

Da war wieder viel los. Manches war traurig, anderes schön. Vor allem klasse fand ich das Staffelfinale wo es noch ein bisschen Hintergrundwissen und ein bisschen Alternative Entwicklung gab. Außerdem hab ich Tränen gelacht, weil manches davon so witzig und gut gemacht wurde. Jetzt gehts schon weiter mit Staffel 2.

Und wie würdet ihr heute antworten?

 

Andrea Russo – Der süße Himmel der Schwestern Lindholm

Story: 1 +

Die Familie der Schwestern Lindholm hat eine Bäckerei.  Allerdings kommen kaum Urlauber dort hin, weil sie so weit abgelegen ist. Und dann droht ein Krieg in Deutschland und alles wird anders. Und dann verliebt sich die Älteste der 5, Hannah, auch noch ausgerechnet in einen Deutschen.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere:

Hannah Lindholm: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gerne, aber sie konnte mich nicht immer überzeugen. Sie war mir oft ein wenig zu selbstsüchtig.  Sie dachte vor allem oft zuerst an sich. Nicht immer, aber gerade in Bezug auf Gunner und Ingrid fand ich ihre Reaktion zu selbstsüchtig. Aber sie entschuldigt sich meist wieder schnell. Von daher geht es. Eigentlich ist sie schon eine nette und backen kann sie auf jeden Fall. Allerdings hab ich das mit ihr und Karl auch nie so wirklich verstanden.

Ingrid Lindholm: 1 +

Sie mochte ich am liebsten. Sie war eine nette und auch sehr umgänglich. Sie achtete auf andere und kümmerte sich um sie. Dabei zog sie selbst oft eher den kürzeren. Das fand ich sehr schade. Deswegen hab ich mich am Ende sehr für sie gefreut. Sie hat es verdient, wo sie so viel zurück stecken musste.

Matilda Lindholm: 1 (+)

Sie mochte ich auch ganz gerne.  Sie war nur etwas flatterhaft. Sie war irgendwie zu leichtsinnig. Das war etwas schade, denn so verschenkte sie Potential. Dennoch unterstützte sie ihre Schwestern und half. Sie war schon irgendwie sympathisch.

Ulla Lindholm: 1 (+)
Ebba Lindholm: 1 (+)

Die beiden mochte ich auch ganz gerne zusammen. Ich muss sie wohl zusammen erwähnen. Ich mochte sie beide ganz gerne. Sie waren erstaunlich reif für ihr Alter und nicht so zickig jugendlich wie ich erst dachte. Sie waren eine gute Unterstützung und ernst bei den richtigen Themen.

Helene Lindholm: 1 (+)

Richtig warm wurde ich mit ihr nicht.  Auch wenn sie so eine ganz nette war. Aber sie setzte sich zu wenig für ihre Interessen ein. Sie nahm einfach immer alles so hin. Gerade auch bei der Sache mit ihrem Mann hätte ich mir mehr Rückrat von ihr gewünscht, denn das war ja wirklich nicht in Ordnung mit ihm und auch wegen dem Rezeptbuch wäre ich deutlich wütender gewesen, denn das ist ein ziemlicher Vertrauensmisbrauch, wenn überhaupt noch Vertrauen da ist. Das ging gar nicht.

Großvater Sven: 1 (+)

Auch er hatte so seine Macken. Teilweise wusste ich nicht wirklich was ich von ihm halten sollte. Er wirkte oft so desinteressiert. Andererseits bekam er mehr mit als erwartet und in den richtigen Augenblicken handelte er richtig. Er hatte auch gute Seiten.

Großmutter: 1 (+)

Die fand ich doch sehr streng. Ich wusste auch nicht wirklich was ich von ihm halten sollte. Sie hatte auch gute Werte, hätte aber durchaus etwas netter sein können.

Anders: 1 (-)

Wirklich sympathisch war er mir nicht. Wobei ich es so gar nicht sagen kann. Er war schon nett, aber was er da mit den anderen Frauen abzog war echt daneben. Da kam halt auch zu wenig und es wurde zu wenig erklärt, dass man es nachvollziehen konnte. Auch das mit der Bäckerei fand ich unmöglich, auch wenn er dazu nichts konnte. Nicht direkt. Wirklich was anfangen konnte ich mit ihm jedenfalls nicht.

Gunnar: 1 +(+)

Den mochte ich ja wirklich gerne. Er war so ein Lieber und auch sehr fürsorglich. Er hatte ein echt gutes Herz und man merkte wie wichtig ihm manche Dinge waren. Aber er hatte auch was trauriges an sich.

Karl: 1 (+)

Wirklich warm wurde ich mit ihm nicht. Ich konnte ihn auch nicht wirklich einschätzen. Er wirkte schon sympathisch, aber manchmal hatte er auch komische Meinungen. Da wäre ich schon skeptischer gewesen. Ich hätte vielleicht nicht alles gemacht, was er will und wäre nicht so mutig wie Hannah gewesen. Aber man kann ihm kaum was vorwerfen. Er war schon ganz okay.

Agnetha: 1 +

Sie mochte ich auch ganz gerne. Sie war eine gute Freundin und schön, dass sie so viel mit Ingrid macht. So viel kann ich aber gar nicht zu ihr sagen.

Ove: 1 (+)

So wirklich viel kann ich zu ihm nicht sagen. Er kam wenig vor, aber er wirkte ganz okay.

Stig: 1 (+)

Auch zu ihm kann ich nicht so viel sagen. Er wirkte ganz nett, haute mich aber auch nicht vom Hocker. Irgendwas störte mich auch an ihm, aber ich kann es nicht so genau sagen, da er wenig vorkam.

Johannes: 1 (+)

Den mochte ich auch ganz gerne, aber er kam ja auch nicht so viel vor. Er wirkte aber ganz sympathisch und offen.

Jöruun: 1 (-)

So ganz viel wusste ich mit ihr nicht anzufangen. Sie kam wenig vor, aber was sie machte war auf jeden Fall nicht in Ordnung.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 (+)

Hannah und Gunnar: 1 (+)

Eigentlich mochte ich sie ganz gerne zusammen. Vermutlich hätten sie auch ganz gut zusammen funktioniert. Wenn es nicht zwanghaft drauf hinauslaufen sollte, dass es eben nicht funktionierte. Dazu stand dann zu viel zwischen ihnen und Hannah hat mir da nicht wirklich gut gefallen.

Hannah und Karl: 1 (+)

Das hab ich nie so wirklich verstanden. Besonders bei Hannah. Ehrlich gesagt hab ich nicht wirklich verstanden was sie so toll an Karl fand. Ich fand ihn okay, aber nicht mehr und konnte ihn auch nie wirklich einschätzen.

Gunnar und Ingrid: 1 +

Sie mochte ich sehr gerne zusammen. Ich habe ihnen das Glück echt gegönnt. Sie passten gut zusammen und man merkte wie wichtig sie einander waren. Sie waren füreinander da und ich mochte wie sich das zwischen ihnen entwickelte.

Matilda und Kristian: 1 (-)

Die beiden schienen nicht wirklich zusammen zu passen. Da wollte Matilda wohl auch zu viel. Sie war zu flatterhaft und ich konnte mit Kristian nicht wirklich was anfangen.

Besondere Ideen: 1 +(+)

Das war ja das mit der Bäckerei und den Schwestern. Das war auch gut gemacht. Besonders das mit der Bäckerei. Und auch den Zusammenhalt der Schwestern fand ich echt gut.

Parallelen: 1 (+)

Das mit der Bäckerei und der überwiegend Vorkriegszeit geschilderten Sache war schon recht einzigartig. Es gab aber auch einige Klischeehafte Sachen dabei.

Rührungsfaktor: 1 +

Der war auf jeden Fall da, denn ich habe schon mit den Schwestern mitgefiebert. Und auch mit dem Drum herum. Auch wenn mir nicht immer alles gefallen hat.

Störfaktor: 1 (+)

Leider wurde ich teilweise mit den Charakteren nicht so warm. Gerade auch das mit Karl hab ich alles nicht so verstanden. Aber auch den Vater fand ich oft nicht gut. Bei den Schwestern gefiel mir auch nicht alles, aber das war schon überwiegend gut. Manchmal war es zu viel Drama. Aber es war auch ganz gut.

Auflösung: 1 (+)

Die war noch mal ganz gut. Besonders das mit Ingrid und Gunnar hat mir gut gefallen. Aber manches wurde auch nicht ganz aufgelöst. Das fand ich etwas schade.

Fazit: 1 +

Ich mochte das Buch doch ziemlich gerne. Viel lieber als erwartet. Dennoch fand ich nicht alles gut.  Ich mochte die Charaktere überwiegend und mochte auch diesen Zusammenhalt der Geschwister. Auch das mit der Bäckerei find ich gut gemacht. Die Vorkriegszeit als Nebenthema dabei fand ich durchaus interessant. Nur alle Charaktere waren nicht meins. Am liebsten mochte ich Gunnar.

Bewertung: 4/5 Punkte

Montagsstarter 1: Von der Kleinstadt, Outlander und Nasen

Ich hab neulich diese Aktion gesehen und dachte ich mache mal mit.

 Endlich habe ich das Spray für meine Nase ausprobiert, Hab mich noch nicht dran getraut wegen dem Virus oder was immer ich hatte. Aber ich hoffe es hilft jetzt mal, denn die Nase hat mich in letzter Zeit ganz schön genervt.

❷ Und morgen kommen endlich wieder zwei neue Folgen von Roswell New Mexico. Nach Staffel 2 ist dann ja erst mal Schluss. Find ich okay, mehr hintereinander ist schon heftig. Aber geht erst mal noch bis zum 23.08.

❸Letzte Woche hab ich zuletzt einen Ausflug in unsere Kleinstadt gemacht.

 Dabei habe ich festgestellt, dass die Renovierung-Arbeiten für die Landesgartenshow in der Innenstadt schon richtig gut geworden sind.

❺ Im September habe ich geplant endlich mit der 6. Staffel von Outlander zu beginnen.

❻ Es gab schon die ein oder andere Sommerwoche, wo es ziemlich heiß war. Das ist ja nicht so meins. Von mir aus könnte es um die 20 Grad bleiben, aber mit angenehmer Luft.

 Diese Woche habe ich vermutlich einen Termin geplant und außerdem steht/stehen Roswell New Mexico und Chasing Life im Kalender.

 

Und wie würdet ihr heute antworten?

 

Buchrückblick Juli 2022

Bestes Buch:

Schwächstes Buch:

Gelesene Seiten: 2755 S.
Gelesene Bücher: 9

Dieser Monat war ziemlich lesestark. Durch Krankheit und Erholungszeit und weniger spazieren gehen hab ich ziemlich viel gelesen. Das ist für mich eher ungewöhnlich, aber die Bücher waren auch überwiegend gut.

Genre:

Fantasy:

Young Adoult/ New Adoult:

Romane:

Jugendbuch:

Themen:

Der Thron der sieben Weltenmeere:

Meer, Meerjungfrauen, Magie

Summer of Hearts and Souls

Getrennte Eltern, Drogen, Sommer

This is not A Love Scene

Film, Elternstress, Abneigung

Lovett Island

Sturm, Sommer, Sport

Der süße Himmel der Schwestern Lindholm

Bäckerei, Familie, Krieg

Mein Weg zu dir

Familiendrama, große Liebe, Verlust

 

Lieblingscharaktere:

männlich:

Ezra Sweeting – Summer Island
Brent – Summer Island
Benjamin Passmore – Unheimlich verliebt
Trevor Parker – Lovett Island
Dawson Cole – Mein Weg zu dir
Jesse – Summer Island
Lucas Cabral – Unheimlich verliebt
Nero -Der Thron der sieben Weltenmeere
Shawn Samson – Summer of Love and Souls
Gunnar – Der süße Himmel der Schwestern Lindholm
Tojo – Der Thron der sieben Weltenmeere
Steve Thompson – Lovett Island
Jake McRoyan – Unheimlich verliebt
Josel – Brents Vater – Lovett Island
Kevin – Summer of Heart and Souls
Joel – Summer of Heart and Souls

weiblich:

Violet Braga – Summer Island
Beyha – Summer of heart and Souls
Maci Stiles – Lovett Island
Sara – Summer of Heart and Souls
Ingrid Lindholm – Der süße Himmel der Schwestern Lindholm
Bonnie – Lovett Island
Nina Geiger – Unheimlich verliebt
Blair Wilkins – Summer Island
Sara – Brents Mutter  – Lovett island
Laureen Parker – Summer Island
Marjorie – Summer of Heart and Souls
Alana- Summer of Heart and Souls
Agnetha – Der süße Himmel der Schwestern Lindholm

 

Reihenfolge: