Self Statement 31: Filme und so

Heute gibts wieder diese Aktion und ich bin mit dabei.

1. Schonmal eine unangenehme Szene zusammen mit Mutti, Omi oder anderen Personen, mit denen man das lieber nicht schaut im Film gesehen?

kann ich mich nicht dran erinnern.

2. Was war die furchteinflößendste Szene die du je in einem Film gesehen hast?

Puh, auch daran kann ich mich auch nicht mehr so richtig erinnern. Bin da recht abgehärtet und Horror und so gucke ich nicht mehr. Vielleicht Saw?

3. Ab wann beginnt für dich das allseits bekannte Fremdschämen in Filmen?

kommt auf die Situation an. Kann ich so allgemein nicht sagen. Aber zu nackt muss nicht sein.

5. Gibt es eine Filmszene die dir so vorkommt als hättest du sie schon selbst erlebt?

Kann mich nicht dran erinnern.

6. Gibt es eine Filmszene die du gern genauso erleben möchtest?

Schwer zu sagen. Sicher vielleicht romantische Szenen, aber gerade fällt mir kaum was ein, denn alles hat auch immer negative Seiten.

7. Wann gilt Schau- über Schlauwerte?

bitte was?

8. Was glaubst du hat den riesigen Superhelden-Boom ausgelöst und warum kann Mensch-Meyer davon nicht genug bekommen?

Das ist schon lange her. Das fing praktisch schon an bevor es groß raus kam. Ich denke es ist einfach für jeden was dabei. Ich gucke nicht alle Teile, aber die die mir gefallen und bei The Avengers find ich den Misch einfach gut.

9. Was geben dir Superhelden und deren Medien?

Was alle anderen guten Filme mir auch geben. Ablenkung und mitfiebern mit Lieblingen und so.

10. Hat ein Film Ihr Leben beeinflusst oder sogar verändert?

die Frage hatten wir erst bei der Freitagsfrage und schon da wusste ich sie nicht zu beantworten. Beeinflusst sicherlich mal, aber gleich das Leben verändert. Nein?

11. Wie sehr beeinflussen uns Filme? Glaubst du Sex und Gewalt auf der Leinwand lassen Soziopath*innenherzen höher schlagen?

keine Ahnung. Könnte sein, aber da bin ich raus, da ich sowas eh nicht so gern gucke. Vor allem nicht im Filmen. Wobei es drauf ankommt wie es rüber gebracht wird. Es darf nicht zu extrem sein.

12. Der schönste Feel-Good-Moment in einem Film für dich?

Wenn das Pärchen, dass ich shippe endlich zusammen kommt und sich endlich küsst. Denn darauf arbeitet der ganze Film ja hin.

13. Hand auf’s Herz (und nur auf’s Herz): die schärfste Szene in einem Film für dich?

keine Ahnung.

14. Welche war die unausgegorenste Rolle die Robert De Niro je gespielt hat?

keine Ahnung

15. Wenn es richtig spannend wird und ein Dummdödel quatscht im entscheidenden Moment dazwischen würdest du was am liebsten tun?

???

16. Existenz und den Sinn welcher Figur in einem Film hätte man sich getrost sparen können?

Alfred Munnings – Sommer im Februar (Dominic Cooper)

Ehrlich gesagt fand ich den wirklich überflüssig. Ich konnte mit dem nichts anfangen.

17. Musicalfilme: Eher Ja oder eher Bah?

Wenn sie gut sind. Aber wenn zu viel Gesinge ist mag ich es auch nicht. West Side Story fand ich aber zum Beispiel klasse.


18. Gibt es eine Filmfigur die du nachhaltig hasst?

da müsste ich vermutlich tief graben. Und warum nachhaltig?

19. Ein/e missverstandene*r Regisseurin ist für dich?

interessiert mich nicht.

20. Und wer wird maßlos überschätzt?

interessiert mich auch nicht.

21. Sollte man alles Knüppelernst nehmen oder ist ein Augenzwinkern immer drin?

das kommt wohl auf die Situation an.

Und wie würdet ihr heute antworten?

5 Gedanken zu “Self Statement 31: Filme und so

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s