Chosen: Staffel 2 Folge 1 – 3

Oh, wei. Die drei Folgen kamen mir diesmal vor wie zwei. Vermutlich, weil es jetzt um Ians Familie und Jacob geht. Die waren weg wie nichts. Ich hätte fast vier gesehen. Der Wahnsinn.

Ich muss ja sagen: Chad Michael Murray ist einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler. Deswegen hab ich mich sehr gefreut, dass er dabei ist.

Allerdings muss ich sagen, dass er mir am Anfang etwas zu abgeklärt war. Milo hat seine Angst und so besser gezeigt. Ich mag Jacob, aber er hat natürlich eine ganz andere Geschichte als Ian und jetzt war man so in Ian drin. Da wollte ich natürlich auch wissen wie es mit Ian weiter geht.

Deswegen war es verwirrend sich jetzt auf Jacob zu konzentrieren. Er macht das natürlich ganz anders. Aber er gefällt mir schon gut. So richtig drin bei ihm war ich aber erst als er selbst betroffen war nach dem was in der Bank passiert war. Davor fand ich es im Gegensatz zu 1 ein bisschen lahmer. Dann wurde es aber noch spannend wegen dem was passiert war. Aber dieser Lesley ist ja echt krank. Der genießt das auch noch. Aber Jacob hat da echt gut reagiert und ich hoffe das geht jetzt gut aus.

Natürlich gehts jetzt auch mit Ian und seiner Familie weiter, aber sie kamen etwas weniger vor. Es wurde sich mehr auf Jacob fixiert. Ich muss sagen am Anfang hat mir Ian doch gefehlt. Ich wollte unbedingt wissen wie es mit ihm und seiner Familie weiter geht. So viel hat sich da ja noch nicht getan, aber ich frag mich was es mit dieser Polizeisache auf sich hat. Das war echt bedenklich. Aber hoffentlich kann man das jetzt wirklich nicht nachvollziehen.

Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht.

Werbung

Ich freu mich über jeden Zauberkommentar von euch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s