Cover Theme Day 43: Küssendes Pärchen

Und auch den Cover Theme Day gibts wieder. Mal sehen was es da heute gibt.

„Zeige ein Cover mit einem küssenden Paar drauf“ 

Es war doch schwerer als gedacht, weil ich die meisten Cover schon irgendwie mal hatte. Das Buch fand ich nett, aber nicht überragend. Ella war nie so meins. Wirklich vom Hocker gehauen hat sie mich nicht, aber zumindest hat es dafür gereicht beide Teile zu lesen.

Kennt ihr Ella und Micha und wenn ja wie fandet ihr sie?

Advertisements

Serienmittwoch 131: Eure liebsten Jugendserien?

Da heute der Geburtstag meiner kleinen Nichte ist habe ich den Beitrag schon mal frühzeitig vordartiert, damit er pünktlich kommt.

Was sind eure liebsten Serien aus eurer Jugendzeit (Jugendserien?)

Beverly Hills 90210

Die Serie habe ich früher rauf und runter gesehen. Fast jeden Samstagaben saßen wir da vor dem Fernseher. Irgendwann habe ich nicht weiter geguckt, aber die Serie hatte schon was und konnte mich immer packen. Echt eine der Serien, die ich in der Anfangszeit meiner Jugend regelmäßig geguckt habe. Die Serie war schon toll.

Roswell

Auch diese Serie mochte ich sehr gern. Fantasyserien gabs damals ja nicht so in Massen wie heute und die fand ich schon besonders. Ich mochte auch die Story und die Schauspieler sehr.

Party of Five

Auch die Serie war toll. Ich habe sie immer gern geguckt. Ich mochte die Familie und die Schauspieler sehr. Sie war sehr unterhaltsam.

Buffy im Bann der Dämonen

Natürlich gehört auch Buffy dazu. Auch eine der ersten Jugendserien, die ich richtig verfolgt habe.

Dawsons Creek

Auch die Serie war einfach toll. Ich mochte die Story, die Schauspieler und die Pärchen.

Sternenfänger

Auch die Serie mochte ich sehr gern. Eine schöne Geschichte.

Hör mal wer da hämmert

Auch die Serie mochte ich immer richtig gern. Die war einfach lustig.

Jetzt bin ich auf eure Lieblingsserien gespannt. Welche waren das?

MediaMonday 59/ 361: Von Fußball, Clooney und Geburtstaggen

Es gibt wieder den Media Monday und ich bin wieder mit dabei.

Media Monday #368

. Jetzt, da die neue Woche schon wieder in den Startlöchern steht freue ich mich erst recht auf Samstag, denn der rückt immer näher und ausserdem steht der Geburtstag meiner kleinen Nichte an.

  1. Im Sommerurlaub darf Fotos auf alle Fälle nicht fehlen, schließlich hatte ich meinen schon und da steht noch das Buch zu aus.

  2. Schönes Wetter treibt einen ja bekanntlich gern mal nach draußen, wobei mich wohl einzig die Müdigkeit davon abhalten könnte, denn momentan bin ich ständig müde und gar nicht so oft draußen.

  3. Interaktive Film-Erlebnisse oder interaktive Bücher sind mir erst mal recht egal, denn da kenne ich mich gar nicht mit aus.

  4. Ich persönlich favorisiere bei der Frage nach eher kurzen Staffeln (bspw. 10-13 Episoden) oder den üblichen rund 22 Episoden grundsätzlich eher eine lange Staffel, denn kurze sind manchmal zu kurz.

  5. George Clooney scheint „im Alter“ erst so richtig aufzublühen, schließlich find ich macht er sich immer noch richtig gut.

  6. Zuletzt habe ich das WM Finale gesehen und das war auf jeden Fall sehr torreich, weil 6 Tore in einem Finale offenbar nicht oft vorkommen.

 

Und wie würdet ihr die Lücken füllen?

Darcy Woods – Zwischen dir und mir die Sterne

Story: 1

Wil hat in Seth den perfekten Partner gefunden was sie aufgrund der Horoskope so empfindet. Wäre da nicht Grant, der sie einfach umhaut, aber sie darf ihren Kurs nicht aus den Augen verlieren. Seth ist der Richtige.

Eigene Zusammenfassung

Charaktere: 1

Wil: 1

Ich mochte sie am Anfang ziemlich gern, aber eigentlich stand sie sich im ganzen Buch nur selbst im Weg und statt das richtige zu tun heuchelt sie sich lieber was vor. Außerdem wurde sie auch irgendwann recht nervig und ihre ständige Wut fand ich auch nicht so gut. Auch passte ihr Charakter, ihre Freunde und ihre Ausdrucksweise nach der Anfangsszene für mich nicht mehr wirklich ins Bild.

Grant: 1 +(+)

Ich mochte ihn richtig gern. Und gerade auch am Anfang war er überragend. Er war witzig, süß und hatte das gewisse Etwas. Leider hat Wil das irgendwann so abgeschmettert, dass das gewisse Etwas dann fast überwiegend verloren ging.

Seth: 1

Er war nicht wirklich unsympatisch. Eigentlich war er schon fast zu sympatisch und irgendwie auch erdrückend. Ich kaufte ihm seine angeblichen Gefühle auch nicht ab. Er wirkte einfach in seiner ganzen Person falsch. Wirklich geheuer war er mir nicht.

Irina: 1

Eigentlich mochte ich sie ganz gern. Sie war toll zu Will, aber dann nahm sie sich wieder nur daneben und dachte nur an sich. Das fand ich dann nicht so toll. So wirklich was mit ihr anfangen konnte ich nicht.

Gram: 1 (+)

Ich mochte sie ganz gern, aber manchmal war sie auch seltsam. Aber sie machte ihre Sache ganz gut.

Charlotte: 1 +

Ich mochte sie sehr gern. Es war schön wie sie sich Wil annimmt und über ihre Söhne spricht.

Jackson: 1 +

Er war mir auch sehr sympatisch. Auch wie er auf alles einging und sich einsetzte.

Manny: 1

Ich fand ihn etwas seltsam von der Art her. Er war nicht richtig unsympatisch, aber auch nicht richtig sympatisch.

Lila: 1 (+)

Die mochte ich eigentlich ganz gern, aber sie kam wenig vor. Auch wenn sie etwas anhänglich wirkte.

Ginger: 1 (+)

Sie mochte ich auch ganz gern, aber auch sie kam wenig vor.

Crater: 1

Ich fand ihn okay, aber auch er kam wenig vor.

Ryan: 1

Auch ihn mochte ich ganz gern, aber auch er kam wenig vor.

Anna: 1

Keeine Ahnung was ich von ihr halten soll. Dazu weiß ich zu wenig über sie.

Pärchen/ Liebesgeschichten: 1

Am Anfang war es grandiös, aber letztendlich konnte es mich doch nicht überzeugen. Eigentlich war der eine die ganze Zeit nur ein Lückenbüßer, da es von Anfang an klar war worauf es hinaus lief. Außerdem kaufte ich dem einen seine Gefühle nicht ab. Er wirkte irgendwie falsch und schon zu nett. Ich fand die Umsetzung eher nicht so gut, auch wenn es natürlich vom Thema her passte.

Erzählperspektive: 1

Ich fand es okay, aber irgendwann wurde mir Wil leider zu nervig.

Rührungsfaktor: 1

Der war am Anfang sehr hoch. Ging dann aber leider eher ins Nervige über.

Parallelen: 1

Die kann ich zu anderen Büchern der Art stellen und da fand ich andere doch besser.

Besondere Ideen: 1 (+)

Das war das mit den Horoskopen und den Sternen. Am Anfang fand ich das auch ganz interessant, aber letztendlich wurde es einfach zu sehr ausgesezerrt.

Störfaktor: 1

Ich fand den einen Partner einfach überflüssig. Der störte das ganze Buch. Es war von Anfang an klar wie es ausging und deswegen hätte man sich das eigentlich sparen können. Es passte zum Grundthema, klar. Wurde aber einfach zu sehr ausgezerrt. Auch diese Partyszene passte für mich gar nicht zum Anfang oder zu Wils allgemeinen Charakter. Das passte für mich einfach nicht ins Bild. Eigentlich lebt das komplette Buch von Missverständnissen.

Auflösung: 1 (-)

Mir ging das nach dem ganzen Drama alles zu gut aus. Alles wurde aufgelöst. Nur wieso Seth eigentlich schlecht auf Grant zu sprechen war blieb unklar. Ich dachte es steckt mehr dahinter. Manchmal war es ganz süß, aber wirklich überzeugen konnte es mich nicht.

Fazit: 1 (+)

Ich fand den Anfang richtig gut, fast überragend. Leider hielt das nicht an. Ein Partner nahm viel zu viel Raum ein obwohl das Ende ja eigentlich von Anfang an klar war. Ich fand den einfach störend. Er drängte sich überall zwischen und kam mir immer irgendwie falsch vor. Zu einnehmend und zu nett.  Der andere kam dafür viel zu wenig vor und wurde immer klein gemacht. Das fand ich schade. Und es war dann auch etwas zu klischeehaft, zu dramahaft und leider auch hin und wieder sehr nervig. Manches passte auch zum Anfang gar nicht ins Bild. Die Geschichte hatte sehr viel Potential, aber leider wurde nur wenig davon genutzt. Es wirkte nicht natürlich sondern zu inziniert.

Bewertung: 3,5/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Man kann es lesen, muss aber nicht. Vielleicht ist es was für euch, vielleicht auch nicht. Das kann ich schlecht sagen.

TTT 128: Buchpärchen

Letzte Woche setzte ich aus. So viele Bücher, die besser waren als die Verfilmung fielen mir gar nicht ein. Entweder war es etwa Gleichstand im Gesamtbild oder die Verfilmung gefiel mir besser. Aber das Thema ist wieder toll. Da bin ich selbstverständlich mit dabei.

Deine 10 liebsten Buchpärchen (Achtung: Eventuelle Spoiler vorhanden)


Die Wahl war schwer, aber sie fiel aktuell auf:

1. Mona Kasten – Feel Again – Isaac und Sawyer

Ich liebe diese beiden. Sie harmonieren so gut zusammen, auch wenn es am Anfang nicht so scheint. Aber ich mag ihre Story und wie sie sich langsam annähren. Einfach toll. Meine Nummer 1.

2. Valentina Fast – Royal – Philip und Tatyana/ Fernand und Claire

Auch ein absoultes Traumpaar. So bewegend und gefühlvoll und doch tun sie sich immer wieder total schwer, aber sie sind einfach absoult mitreißend. Auch das zweite Pärchen find ich klasse. Fast noch besser. Sie harmonieren einfach so gut zusammen.

3. Colleen Hoover – Hope forever – Holder und Sky

Ich habe mir überlegt wer von Hoovers Pärchen hier antreten darf, aber Holder und Sky haben gewonnen. Ich liebe sie einfach und sie waren so emotional und ein echt tolles Paar.

4. Cynthia Hand – Unerathly – Tucker und Clara

Tucker und Clara fand ich auch schon immer toll zusammen. Auch ihre ganzen Unternehmungen finde ich klasse. Sie sind einfach ein wirklich schönes Buchpaar.

5. Sandra Regnier – Pan – Lee und City

Lee und City hatten auch einfach was. Vor allem fand ich auch Lee hier echt klasse und war angenehm überrascht. Die beiden waren süß zusammen.

6. Stephenie Meyer – Seelen – Jared und Mel

Ian und Wanda sind als Paar ganz süß, aber als Paar konnten mich Mel und Jared irgendwie mehr mitreißen. Ich finde ihre bedigungslose Liebe so toll und wie sie füreinander einstehen und so. Hach, beim Schreiben kriege ich schon wieder Lust auf Seelen.

7. Julie Kagawa – Talon – Ember und Garret

Auch bei Julie Kagawa habe ich geschwankt zwischen Ash und Meghan und Ember und Garret, aber Ember und Garret fand ich doch besser. Ich find die beiden einfach klasse zusammen und auch ihre Geschichte mag ich sehr.

8. Katie Kacvinsky – Maddie – Justin und Maddie

Justin und Maddie fand ich schon immer toll zusammen. Ein tolles Paar, dass mich begeistern konnte.

9. Charlotte Cole – Küss mich – Jake und Renee

Irgendwie musste ich Jake und Renee hier einfach nennen. Sie sind so ein tolles Paar und ihre Geschichten oft traurig. Sie sind einfach toll.

10. Diana Gabaldon – Outlander – Jamie und Claire

Zuletzt haben es noch Jamie und Claire in meine Liste geschafft. In Serienform wären sie wohl weiter oben, aber auch in Buchform mochte ich sie sehr. Die beiden harmonieren einfach so gut zusammen und sind sowohl im Buch wie auch in der Serie einfach ein tolles Paar.

Und welche Paare habt ihr gewählt? Kennt ihr welche von meinen und wie findet ihr sie?

Die besten 5 am Donnerstag 87: Die lustigsten Serien

Es gibt wieder die besten 5. Mal sehen was mir da so einfällt.

besten-donnerstag_101

Die 5 lustigsten Serien/Sitcoms

Türkisch für Anfänger

Die Serie ist wirklich lustig und ich liebe sie. Von Anfang an war sie mir sympatisch. Deswegen muss sie einfach dabei sein.

Sankt Maik

Auch Sankt Maik ist sehr lustig. Ich fand die Serie wirklich toll und hoffe, dass es irgendwann weiter geht.

Doctors Diary

Auch diese Serie ist sehr lustig und ich mag sie wirklich gern. Sie hat einfach was.

Full House

Auch Full House war immer toll und auch lustig. Ich mochte die Serie sehr.

Hör mal wer da hämmert

Die Serie fand ich auch immer cool und lustig. Gehört auf jeden Fall in diese Kategorie.

Bill Cosby Show

Und zum Schluss gibts noch den Cosby. Der gehört einfach auch dazu. Geniale Serie.

Und das waren meine besten 5 für heute. Kennt ihr welche davon und wie fandet ihr sie? Zeigt mir eure besten 5. Ich bin gespannt.