Corlys Themenwoche 67.3..: Geburtstag: Geburtstagsgeschenke

Schon wieder Mitte der Woche und eine neue Frage meiner Themenwoche kommt. Es geht diesmal rund um den Geburtstag.

Was wünscht ihr euch am meisten als Geschenke zu euren Geburtstagen oder bekommt ihr vielleicht gar keine Geschenke?

Bücher. Natürlich Bücher. Auf meiner Wunschliste sind einfach immer Bücher. Und sonst eigentlich DVDs. Meine Familie ist oft schon genervt, weil ich mir immer nur Bücher wünsche.

Und was wünscht ihr euch gern?

Die nächsten Fragen:

Donnerstag: Wie verbringt ihr eure Geburtstage gewöhnlich?
Freitag: Gibts auf euren Bloggeburtstagen extra Beiträge dazu? Wenn ja, wie sehen die aus?
Samstag: Was würdet ihr gerne mal auf eurem Geburstag machen?

Serienmittwoch 82: Mitmachaufgabe: Erstellt euer Serien-ABC

Heute heißt es wieder beim Serienmittwoch es gibt eine Mitmachaufgabe, denn es ist schon wieder der letzte Mittwoch im Monat. Ist das zu fassen?

Erstellt euer Sereinalphabeth. Wie sieht es aus? Erzählt mir etwas zu eurem Serienalphabeth.

Hier ist meines:

 A wie Alarm für Cobra 11

Das war früher eine Serie, die ich rauf und runter geguckt habe. Eine tolle Serie, die die unterschiedlichsten Kritiken bekam.

B wie Beverly Hills 90210

Eine alte Kultserie von mir, die ich früher rauf und runter geguckt habe.

Chasing Life

Eine etwas neuere Serie, aber dennoch schon wieder etwas älter. Ich mag sie total gern. Sie hat was.

D wie Doctor Diarys

Auch eine tolle Serie, die ich immer gern gesehen habe.

E wie Eine himmlische Familie

Auch eine tolle Serie, die ich immer wieder gern gesehen habe.

F wie Fairley Legal

Es ist noch nicht so lange her, dass ich die Serie gesehen habe und ich mochte sie sehr gern.

G wie Glee

Eine meiner absoluten Lieblingsserien, die mich total begeistern konnte.

H wie Hör mal wer da hämmert

Eine Serie, die ich immer sehr gern geguckt habe und auch wirklich witzig fand.

 I  wie Ideenlos

Hier fällt mir gerade leider wirklich nichts ein.

J wie Jason DiLaurentis

Ich mag ihn in PLL sehr. Er hat was. Seine Rolle ist durchaus interessant.

K wie Knight Rider

Auch eine Serie, die ich früher ziemlich gern und viel geguckt habe. Sie hatte einfach was.

L wie Legend of the Seeker

Die Serie hab ich auch immer gern geguckt. Ich mag solche Fantasyserien.

M wie Mein Leben und ich

Die Serie habe ich hin und wieder geguckt. Sie war ganz gut, gehört aber nicht wirklich zu meinen Lieblingen.

N wie New York undercover

Eine tolle Serie, die ich früher sehr, sehr gern geguckt habe. Die hatte was.

O wie One Tree Hill

Neben Glee eine meiner absoluten Lieblingsserien. Sie ist so toll und ich konnte nicht genug kriegen davon.

P wie Pretty Little Liars

Mal eine Serie, die ich aktuell gucke. Ich bin in der 4. Staffel und es ist immer wieder interessant die Mädels zu begleiten.

Q wie Qinn (Dr.) Ärztin aus Leidenschaft

Es ist lange her, dass ich die Serie gesehen habe, aber ich mochte sie damals ganz gern.

R wie Roswell

Die Serie habe ich früher geliebt. Echt toll.

S wie Star-Crossed

Die Serie ist auch noch nicht so lange her und ich fand sie toll. Schade, dass sie nicht weiter produziert wird.

T wie The 100

Ich war mir erst nicht sicher ob die Serie was für mich ist, aber irgendwie zog sie mich dann doch in ihren Bann. Die Schauspieler sind aber auch einfach gut.

U wie Unter uns

Hab ich früher auch geguckt, aber ich mochte GZSZ und verbotene Liebe lieber.

V wie Vampire Diaries

Ich habe früher die 1. Staffel gesehen, aber danach nicht weiter als ich anfing die Bücher zu lesen. Es ist eine gute Serie, aber ich verlor bei den vielen Staffeln auch einfach das Interesse.

W wie Witches of East End

Die Serie ist auch noch nicht so lange her und ich mochte sie sehr gern. Schade, dass sie eingestellt wurde.

 X wie Xena

Die Serie ist wirklich schon sehr lange her. Ich fand sie okay, aber vom Hocker gehauen hat sie mich nicht.

Y wie Yakari

Eine Kinderserie, die die Kinder meiner Schwester gerne gucken und ich manchmal mitgucke. Sie ist echt nicht schlecht.

Z wie Zoo

Zu guter letzt hätten wir Zoo. Eine Serie, die ich immer noch gerne gucke, auch wenn sie aktuell nicht läuft. Sie hat einfach was.

Das wars von meinem heutigen Serien-ABC. Ich bin gespannt wie euer Serien-ABC aussieht. Also haut in die Tasten und erstellt eurer Serien-ABC.

Gilmore Girls: Staffel 2 Folge 16 + 17

Gilmore Girls hab ich gestern Abend auch wieder geguckt und das war wieder interessant.

https://i0.wp.com/content.cpcache.com/si/portals/images/gilmoregirls-portal-banner.jpg

Sookies Hochzeitsvorbereitungen mit Loreleys Mutter zu machen war vielleicht wirklich nicht die beste Idee, die sie hatte. Das passt einfach nicht zusammen.

Loreley und ihre Mutter in dieser Beautyanlage war ja auch mal krass. War ja klar, dass das nicht gut ging.

Luke tat mir diesmal total leid wegen seinem Onkel. Das war sehr lieb von ihm, was er da machte und das Ende fand ich schön.

Irgendwie geht mir Dean mit seiner Eifersucht ganz schön auf die Nerven. Da find ich Jess schon interessanter.

Jess und Rory mag ich ganz gern zusammen. Rory tut zwar oft genervt, aber eigentlich harmonieren sie ganz gut zusammen.

Die Szene wo Jess, Rory und Paris zusammen saßen fand ich gut. Da hat mich auch Paris überrascht. Vielleicht wird’s ja langsam was mit Rory und Paris.

Die ersten drei Wörter, die mir dazu einfallen:

Trauer, Stress, Freundschaft

Lieblingscharaktere:

Loreley

Rory
Sookie

Luke
Jess

Ruth Frances Long – Die Chroniken der Fae 1 Aus Papier und Asche

Mum mit der Zeitung raschelte. „Der Technik-Fluch ist eindeutig erblich, was?“
Izzy grinste. An der Stimme ihrer Mutter konnte sie eindeutig hören, dass diese ein Lachen unterdrückte. Sie konnte nicht anders. Es war lustig.
Dad schnaubte beleidigt. „Deine Tochter ist übrigens unverletzt, da du ja so besorgt bist.“
„Oh, gut. Das ist eine Erleichterung, wie immer. „Welche Gerät wird eurer beider Zorn als Nächstes zum Opfer fallen?“

Story: 1 –

Izzy lernt Jinx in einer dunklen Gasse kennen. Von da an verändert sich ihr Leben und plötzlich spielen Fae und Engel eine große Rolle darin. Das ist nicht ganz ungefährlich vor allem wegen einem gewissen Engel, der Izzy besetzt.

Charaktere: 1 –

Izzy: 1 –

Am Anfang mochte ich sie noch sehr gern, aber je mehr ich über sie las desto nerviger wurde sie. Zickig, störrisch, wollte, dass man ihr alles recht machte. Sie wirkte wie ein junges veränstigtes Mädchen, dass aber natürlich die Heldin überhaupt in diesem Buch war. Das war mir alles auch einfach viel zu klischeehaft. Irgendwann konnte ich bei ihr nur noch die Augen verdrehen. Ich hätte mir gewünscht, dass sie stärker gewesen wäre. Ausserdem brach sie ständig in Tränen aus. Sowas mag ich ja nicht. Das kann auch nicht gesund sein. Hin und wieder ist ja okay, aber ständig? Sie war wohl einfach nicht meins. Auch ihr Verhalten gegenüber Jinx ist klischeehaft. Ständig fühlt sie sich von ihm mies behandelt obwohl sie weiß wieso er nicht anders kann.

Jinx: 1 –

Auch er klang am Anfang vielversprechend. Leider war er so gebunden an verschiedene Personen, dass das ganze Potential, was er hatte kaum zum Vorschein kam. Viele seiner Handlungen konnte ich auch nicht ganz nachvollziehen oder eher was er so sagte. Seine Handlungen schon eher als die von Izzy. Aber irgendwie konnte ich mit ihm so wenig anfangen.

Dylan: 1 –

Auch er konnte mich nicht begeistern. Er war der typische beste Freund, der mit in die Welt hineinstolpert. Dass Silver so angetan war von ihm konnte ich nicht so ganz verstehen. Ich fand ihn zu blass. Ja, fast unbedetend. Die Story hätte auch ohne ihn funktioniert.

Silver: 1 –

Ich fand sie okay, aber auch sie wirkte zu blass. Sie war interessant, aber das Potential kam nicht heraus. Sie war mit die angnehmste der Fae, aber dennoch selbstsüchtig.

Holly: 5

Die war einfach furchtbar. Sie hatte auch keinen Stil. Sie war einfach nur grausam, weil sie es wollte und machthungrig war. Sowas ist einfach nicht meins. Nein danke.

Bri: 4 –

Auch sie war nicht so besonders. Einfach zu böse um was mit ihr anfangen zu können.

Blythe: 2 –

Erst war sie  mir ziemlich unsympatisch, aber letzendlich war sie doch noch recht okay. Viel anfangen konnte ich aber auch mit ihr nicht.

Izzys Eltern: 1

Ich fand sie okay, halt normale Bucheltern, die ihre Tochter um jeden Preis beschützen wollten. Mehr aber eben auch nicht.

Mari: 2 –

Ich fand sie eigentlich uninteressant. Die recht typische Zicke eben.

Engel: 2 –

Die fand ich jetzt auch nicht so prickelnd, obwohl sie Potential gehabt hätten.

Mistle: 1

Hätte ich das Buch interessanter gefunden, hätte er auch interessanter sein können. So fand ich ihn etwas armseelig.

Pärchen/ Liebesgeschichte: 1 –

Die fand ich nicht zu prickelnd. Jinx war viel zu gebunden, sodass bei Izzy und ihm kaum was ankam. Ausserdem war Izzy viel zu auf sich selbst fixiert. Die beiden harmonierten auch nicht so gut zusammen fand ich.

Dylan und Sylver fand ich okay, aber sie waren nichts besonderes.

Besondere Ideen: 1 –

Das war eigentlich das mit den Engeln, dem Funkel und der Welt an sich, aber leider hat mir die Umsetzung nicht so gefallen und war zu voller Klischees, als dass es mir wirklich zusagte. Mich konnte das so alles nicht überzeugen.

Rührungsfaktor: 1

Am Anfang war der vielleicht noch vorhanden, aber am Ende völlig verloren. Da nervte mich das alles eher und kam überhaupt nicht mehr bei mir an.

Parallelen: 1 –

Ich fühlte mich an zahlreiche andere Faegeschichten erinnert und statt hierraus was besonderes zu machen, weil die Idee eigentlich schon besonders war, wurden hier zahlreiche 0/8/15 Charaktere sichtbar. Das hat mich eher gelangweilt.

Störfaktor: 2 –

Der war hier leider sehr groß. Ich muss zugeben ich ließ mich leicht ablenken, aber bei packenden Bücher geschieht das weniger als hier. Ich habe hierfür echt extrem lange gebraucht.

Die Namen waren einfach zu verwirrend. Hätte ich besser aufgespasst wäre ich vielleicht durchgestiegen, aber oft wusste ich nicht mal ob ich einen männlichen oder weiblichen Charakter vor mir hatte. Sie waren zu fremd und verwirrend.

Die Charkatere waren zu blass und klischeehaft. Sie hatten viel Potential, aber leider wurde da auch viel verschenkt. Gerade auch bei Jinx und Izzy.

Die Welt war mir auch viel zu klischeehaft. Gut und böse. Mehr gabs da nicht. Gerade auch Holly ging gar nicht. Aus der Idee hätte man viel mehr machen können.

Auflösung: 1

Die fand ich jetzt auch nicht so prickelnd, auch wenn ich da wieder etwas aufmerksamer war. Aber eigentlich war sie zu hervorsehbar.

Fazit: 1 –

Mir war die Story und die Charaktere zu blass. Zwischen Gut und Böse gabs eigentlich nichts. Die Charaktere und die Story waren einfach zu klischeehaft. Dabei war die Grundidee gut, aber man hätte einfach mehr draus machen können.

Vielleicht war es auch einfach die falsche Zeit oder ich ließ mich wirklich zu leicht ablenken, aber ich fand es oft einfach langweilig und zu eingeschrenkt.

Die Grundidee war gut, wenn nicht gar grandiös, leider hat mir die Umsetzung nicht wirklich gefallen. Gerade auch diese Hundssache war gar nicht meins.

Bewertung: 3/5 Punkten

Mein Rat an euch:

Wenn euch zu klischeehafte Geschichten nicht stören und ihr die Düsternis in Büchern mögt könnt ihr hier sicher nichts falsch machen. Wenn man dem Buch gebannt folgt ist die Story und die Welt sicher interessant. Für mich war es allerdings leider eher langweilig. Ich persönlich würde diese Geschichte nicht unbedingt weiter empfehlen. Man kann es lesen, muss aber nicht.

Leseempfehlung: 3/3 Punkten

GemeinsamLesen 89: Mit Rhiannon Thomas – Ewig 2 Wenn Liebe entflammt

Dienstags gehts weiter mit der Aktion GemeinsamLesen und da bin ich natürlich mit dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich hab eins gerade ausgelesen und fange ein anderes heute an:

 
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ewig Wenn Liebe entflammt:

Gesucht wegen Hochverrats und Verbrechen gegen das Königreich.
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Chroniken der Fae 1:

Leider war es nicht meins. Am Anfang fand ich es gut, aber nicht überragend, aber da ich auch sehr abgelenkt war konnte es mich einfach nicht packen und irgendwann fand ich gewisse Charaktere auch einfach anstrengend und nervig. Die Grundidee fand ich gut, es war nur leider viel zu klischeehaft. Vielleicht war es auch einfach nicht die richtige Zeit.

Ewig 2 Wenn Liebe entflammt:

Ich bin schon sehr gespannt wie es endet/ weiter geht. Den ersten Teil mochte ich gern, wenn auch nicht alles.

4. Welche typischen Eigenschaften zeichnen Deiner Meinung nach einen wahren „Book Nerd“ aus?

Das ist eine schwierige Frage, weil das natürlich sehr unterschiedlich sein kann.

Ich denke mal er/sie ist lesesüchtig.
Er/sie redet gerne über Bücher.
Er/sie guckt gerne Buchverfilmungen.
Bücher kaufen macht ihn/sie glücklich

Usw. usw. Das wären jetzt ein paar, die ich aufzählen würde.

Und wie ist das bei euch so?

Corlys Themenwoche 67.2.: Geburtstag: Liebstes Geburtstagsgeschenk

Tadaaa! Und schon ist der zweite Tag meiner Geburtstagswoche angekommen. Beantwortet einfach wieder mit mir die Frage.

Was war euer bisher liebstes Geburtstagsgeschenk?

Das ist gar nicht so leicht wie ich dachte. Das was ich im Kopf hatte war doch eher ein Ostergeschenk als Kind.

Deswegen entscheide ich mich für die Harry Potter Bände. Ich hab sicher nicht alle zum Geburtstag bekommen, aber bestimmt einige, da ich mir nur eins selbst gekauft hab, soweit ich mich erinnern kann.

Ich hab die meisten in der Erstauflage und möchte sie einfach nicht missen.

Ausserdem von Stephenie Meyer – Seelen. Das war auch ein tolles Geschenk.

Vielleicht seid ihr da ja kreativer als ich. Ich bin gespannt auf eure Geschenke.

Die nächsten Fragen:

Mittwoch:  Was wünscht ihr euch am meisten als Geschenke zu euren Geburtstagen oder bekommt ihr vielleicht gar keine Geschenke?
Donnerstag: Wie verbringt ihr eure Geburtstage gewöhnlich?
Freitag: Gibts auf euren Bloggeburtstagen extra Beiträge dazu? Wenn ja, wie sehen die aus?
Samstag: Was würdet ihr gerne mal auf eurem Geburstag machen?

Montagsfrage 88: Gay Romance Bücher?

Heute kommt Buchfresserchen mit einer schwierigen Montagsfrage daher. Es geht um sogenannte Gay Romance.

Montagsfrage: Welche Erfahrungen habt ihr mit Gay Romance gemacht? Was reizt euch daran, was stößt euch ab? Habt ihr Lesetipps?

Mir fällt dazu gar nicht so viel ein. Ich lese sowas kaum. Nicht weil ich es abstoßend find (manche Pärchen sind echt süß) sondern weil es mich eben nicht wirklich reizt. Wenn dann ist es eher Nebenstory oder es ist zufällig mit dabei. Deswegen sind meine Erfahrungen hier nicht allzu groß und ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll. Es ist einfach nicht ganz mein Ding.

Folgende Romane mit Pärchen dazu würden mir einfallen:

Colleen Hoover – Hope forever (Bester Freund von Hope)
Yasemine Gaelenorn – Schwestern des Mondes (Teilweise)
Cassandra Clare – Chroniken der Unterwelt (ihr wisst schon wieso)

Und sonst müsste ich erst mal echt überlegen ob ich noch was in dem Bereich kenne.

In manchen Serien mag ich es aber ganz gern. (Glee)

Und wie seht ihr das?